1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Medienexperten: HDTV setzt sich nur langsam durch

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. Mai 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.222
    Anzeige
    Leipzig - Ungefähr 350 000 High Definition-Receiver, also Empfangsgeräte für das hochauflösende Fernsehen gibt es in Deutschland. Nicht viel in einem Land mit 80 Millionen Einwohnern.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Master-D

    Master-D Guest

    AW: Medienexperten: HDTV setzt sich nur langsam durch

    Klar, da ein Großteil ja denkt, dass er HD schaut, wenn aufm Plasma/LCD "HD Ready" draufsteht. :eek:
     
  3. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    29.749
    AW: Medienexperten: HDTV setzt sich nur langsam durch

    ist doch kalr nach dem Rückzug von P7S1 und dem verschobenen Start von ARD,ZDF, obwohl schon 2008 ja genügend Matrial vorliegt. EM und Olympia um nur einige zu nennen.


    Die Studioaufnahme könnte man ja zur Not hochskalieren.
     
  4. Gunnar

    Gunnar Silber Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    564
    Ort:
    28816 Stuhr
    AW: Medienexperten: HDTV setzt sich nur langsam durch

    zum Thema MDR: sie spricht von "Kapazitäts-Engpässen" und hat dabei ganz vergessen, das der MDR noch immer analog einen kompletten Transponder belegt. Es gibt keine Kapazitätsengpässe, würde man nur endlich die analoge Abstrahlung einstellen...
     
  5. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Medienexperten: HDTV setzt sich nur langsam durch

    Das würde aber nur über sat etwas bringen.

    HDTV sollte auch im Kabel zu finden sein und vllt. auch bei DVB-T.

    Wenn man über sat die analog ausstrahlung beendet ändert das an den Kapazitätsengpässen über DVB-T und DVB-C nichts. (Gerade im Kabel kann der KNB auch analog senden auch wenn die sender das nicht wollen).

    Außerdem ist in dem Punkt auch noch fraglich ob der MDR dann den transponder auch wieder kriegt und astra nicht die transponder wie jetzt auch für VIC sender benutzt.
     
  6. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.879
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: Medienexperten: HDTV setzt sich nur langsam durch


    Sie brauchen ihn ja nicht herzugeben, und bezahlen die Transpondermiete weiter. Anstattdessen senden sie andere Inhalte. Astra wird sicherlich
    ausserdem einen renormieten Kunden eher schätzen wie einen unbekannten Vic-Content-Anbieter, der morgen pleite sein kann... ;)
     
  7. Idiot

    Idiot Senior Member

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Rhoi-Maa-Gebiet
    AW: Medienexperten: HDTV setzt sich nur langsam durch

    Wen wunderts? Ok, hier im Forum sind viele Freaks, da ist die HD-Quote verständlicherweise höher. Aber erklärt mal einem gewöhnlichen TV-Konsumenten wie mir, warum ich eine HDTV-Ausrüstung kaufen soll. Wenn ich z.B. eine Quizshow schaue, rätsel ich bei den Fragen mit; ob dabei das Studio etwas schärfer dargestellt wird oder nicht, ist mir völlig egal. Bei Nachrichten und Sport bin ich auch zufrieden, wenn mit "normaler" Auflösung und Datenrate gesendet wird (also wenn die technischen Möglichkeiten von SD halbwegs ausgenutzt werden - der Pixelmatsch mancher Sender stört mich auch). Auch bei Filmen u.ä. kommt es mir überwiegend auf die Handlung an - mir ist ein guter 60-er Jahre-Film in entsprechender Bildqualität deutlich lieber als ein neuer, bildtechnisch perfekter Film, der mich inhaltlich nicht anspricht. Da reicht mir auch bei neuen Filmen die aktuelle Auflösung völlig aus. Höchstens bei Sendungen über Natur, Land&Leute etc würde ich einen Vorteil für HDTV sehen, aber auch da ist die Bildqualität auf einem normal großen Fernseher (70-80 cm Diagonale) ok, wenn die technischen Möglichkeiten von SD ausgenutzt werden. Selbst wenn alle Sender zusätzlich in HD ausgesendet würden, würde ich heute für HDTV keine mehreren 100 Euro zusätzlich zahlen - und auf die kommt man bestimmt noch, oder?

    Natürlich, bei einem 120-cm-Gerät kann man sicher einen deutlichen Unterschied sehen. Wenn einmal HDTV-Geräte dieser Größe zu einem zivilen Preis angeboten werden, kann man mich sicher überzeugen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2008
  8. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Medienexperten: HDTV setzt sich nur langsam durch

    Man gibt sicherlich nicht analog transponder um sie dann zu behalten ;).

    Wenn ich mir die aktuelle entwicklung so angucke wenn ein sender pleite ging abgeschaltet wurde und was dann neues kam. Wage ich es persönlich zu bezweifeln das Astra wirklich "renormierte" Kunde den Vorrang gibt.

    Astra beschwert sich das wir Platz mit analog sendern verbrauchen. Aber selbst Platz mit VIC sendern verschwenden.
     
  9. Beancounter

    Beancounter Neuling

    Registriert seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    7
    AW: Medienexperten: HDTV setzt sich nur langsam durch

    Welche zwei Sender sollen das denn sein, die Premiere Star bereits im HDTV anbietet?
     
  10. Idiot

    Idiot Senior Member

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Rhoi-Maa-Gebiet
    AW: Medienexperten: HDTV setzt sich nur langsam durch

    Mir fällt es noch ziemlich schwer, mir "renormierte" Kunden vorzustellen... ;)
     

Diese Seite empfehlen