1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Media Receiver 300 und dessen Verkabelung

Dieses Thema im Forum "Telekom Entertain" wurde erstellt von TripleM84, 15. Januar 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TripleM84

    TripleM84 Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo liebe Foren User,

    ich hab mal eine Frage zu dem Media Receiver und der Verkabelung...

    Ist es eigentlich zwingend erforderlich das der direkt an den Router angeschlossen wird oder kann man ihn auch an den PC/das Notebook anschließen und ihn über die Internetfreigabe aufs Inet zugreifen lassen?
    Müsste doch eigentlich gehen, oder? Wird ja auch nur mit einem normalen Netzwerkkabel verbunden.


    Beste Grüße

    TM
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Media Receiver 300 und dessen Verkabelung

    Gehen tuts sicherlich. Aber vermutlich wird das mit der korrekten Priorisierung für IPTV schwierig. Ferner weis ich nicht ob die Internetfreigabe die notwendigen Protokolle beherscht.
    Und ferner muß dann der PC immer laufen.

    Worum gehts dir eigendlich? Liegt nur ein Netzwerkkabel? Das kann man aufteilen so das da zwei unabhängige Verbindungen drüber laufen.

    cu
    usul
     
  3. TripleM84

    TripleM84 Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Media Receiver 300 und dessen Verkabelung

    Bei mir ist die Situation das ich mir den Anschluss mit wem teile, derjenige wohnt unter mir und ich greif per W-Lan aufs Inet zu... wird etwas schwierig das Kabel bis unten zu legen... deswegen halt meine Frage.
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Media Receiver 300 und dessen Verkabelung

    Naja, dann ist es ja letztendlich WLAN (Dann ist deine Frage eigenlich obs mit WLAN läuft). Und das ist ja schonmal ein generellen Problem.

    Es gibt von T-Home spezielle WLAN Geräte. Und dLAN (Netzwerk übers Stromnetzt) dafür ist gerade im Betatest (gibt hier nen Thread dazu).

    Aber für T-Home und andere (nicht T-Home) WLAN Geräte gibts hier auch Threads. Lese dich da mal ein.

    cu
    usul
     
  5. error126

    error126 Senior Member

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Media Receiver 300 und dessen Verkabelung

    mh das erste Problem wird die wahrscheinlich nicht vorhandene Multicastverbindung sein, es muss zudem eine VLAN fähige Netzwerkkarte verbaut sein. Einfach "reinstöpseln und geht" geht so nicht. Habe leider keine Zeit zum suchen, aber es gibt hier im eine Lösung mit einem Rechner, der unter Linux als Router fungiert.
    Außerdem wird der Datendurchsatz mit einem herkömmlichen 802.11g Chipsatz auch eher nicht ausreichen.
     
  6. TripleM84

    TripleM84 Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Media Receiver 300 und dessen Verkabelung

    Das nun aber sehr schlecht wenn das nicht geht... möchte mir eigentlich nicht extra dafür nen Rechner mit Linux bauen...
    Und über dieses dLAN gehts auch nicht? Muss man dann aber auch im selben Stromkreis sein?
     
  7. frankmuc

    frankmuc Platin Member

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    46" Full HD 3D Samsung, IPTV, VDSL50
    AW: Media Receiver 300 und dessen Verkabelung

    kannst du nicht nen Swich hernehmen? Ich habe auch einen Swich zwischengeschalten, welcher auch mit dem dLAn funktioniert?
     
  8. TripleM84

    TripleM84 Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Media Receiver 300 und dessen Verkabelung

    Wenn du mir erklärst wie das genau funktioniert... Welcher Switch käme denn in Frage?
     
  9. T-Home-Team

    T-Home-Team Silber Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2008
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Media Receiver 300 und dessen Verkabelung

    Der Media-Receiver muss direkt an den Router angeschlossen werden, alles andere führt aus den im Thread bereits benannten Gründen regelmäßig zu Beeinträchtigungen und Schwierigkeiten. Das gilt auch für zwischengeschaltete Switches: Mindestanforderung wäre die Unterstützung von IGMPv3 und auch dann ist nicht garantiert, dass es nicht zu Beeinträchtigungen kommt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr T-Home-Team

    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
    mail@t-home-team.de
    -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
     
  10. Mac_

    Mac_ Gold Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Media Receiver 300 und dessen Verkabelung

    Prizipiell d'accord. Es funktioniert aber auch mit einem normalen GB-Switch, wenn man nur den MR und einen PC angeschlossen hat. Das dann stattfindende Port-Flooding kann der Switch i.d.R. noch gut wegstecken.

    Gruss aus Ulm
    Mac_
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen