1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Media Broadcast: "Es gibt keine Digitale Dividende 2"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 21. Oktober 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.953
    Zustimmungen:
    376
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Bundesnetzagentur (BNetzA) bereitet die Vergabe mehrerer Frequenzblöcke vor, darunter auch die Vergabe des 700-MHz-Bands, das bislang der Rundfunk für DVB-T nutzt. In Zukunft soll es den Mobilfunkern zufallen, ähnlich wie die Frequenzen im Rahmen der Digitalen Dividende 1. Laut DVB-T-Netzbetreiber Media Broadcast existiert jedoch keine Digitale Dividende 2.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.826
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Media Broadcast: "Es gibt keine Digitale Dividende 2"

    Media Broadcast wittert wohl mit DVB-T2 die großen Einnahmen...

    Bei der Ausstrahlung von DVB-T verlangten sie ja schon horrende Kosten; da ist es durchaus sinnvoll die DDII erstmal abzulehnen und das Geld einzustreichen
     
  3. alex.o

    alex.o Gold Member

    Registriert seit:
    28. September 2009
    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Media Broadcast: "Es gibt keine Digitale Dividende 2"

    Ich denke mal nicht, dass die in DVB-T2 die große Einnahmequelle sehen. Aber auch MB weiß - kommt DVB-T2 nicht, stirbt über mittelfristig auch DVB-T und damit die bisherige Einnahmequelle
     
  4. E.M.

    E.M. Silber Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    217
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    DM 8000
    DM 800se
    DM 800
    DM 500HD
    VUSolo 2
    GigaBlue Quad plus
    Reelbox
    UFS 910
    dBox 2
    Wave Frontier
    ...
    ...
    AW: Media Broadcast: "Es gibt keine Digitale Dividende 2"

    Die Telekom hat den Rundfunk-Sendebetrieb verkauft, weil das Ende des klassischen(terrestrischen) Rundfunks abzusehen ist. Dass die MediaBroadcast wiederum daran festhält, und versucht, ihr Geschäftsfeld zu erweitern, ist nur normal.
    Das Problem, das sich für MB auftut, ist, dass sie als reiner Dienstleister fungiert, der Ressourcen vorhalten oder bereitstellen soll, über dessen etwaige Nutzung andere Entscheidungsträger befinden. Dann kommt noch dazu, dass MB über keinerlei eigene Infrastruktur verfügt. Alle Verbreitungswege und Immobilien müssen angemietet werden oder für Dritte betrieben werden.
     
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.823
    Zustimmungen:
    2.601
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Media Broadcast: "Es gibt keine Digitale Dividende 2"

    Ich sehe auch keinen Grund für eine Zweite Digitale Dividende. Im Prinzip war sogar auch die Erste Digitale Dividende unnötig, ja sogar kontraproduktiv.
     
  6. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.308
    Zustimmungen:
    727
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Media Broadcast: "Es gibt keine Digitale Dividende 2"

    War die Aufteilung (Telefonnetz u. -dienste, TV-Kabelnetz- u. -dienste, Sendeanlagen) nach vollzogener Privatisierung der Telekom keine Auflage des dt. Kartellamtes?
     
  7. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.308
    Zustimmungen:
    727
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Media Broadcast: "Es gibt keine Digitale Dividende 2"

    Ob diese unbedingt unnötig war. Allerdings könnten die Mobilfunkanbieter die ihnen bereits jetzt zugeteilten Frequenzen noch deutlich besser nutzen. Da gibt es durchaus noch Potential.
    Die Mobilfunkanbieter selber wollen die zweite digitale Dividende zur Zeit gar nicht, zumindest nicht falls diese die Frequenzen ersteigern sollen.
     
  8. E.M.

    E.M. Silber Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    217
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    DM 8000
    DM 800se
    DM 800
    DM 500HD
    VUSolo 2
    GigaBlue Quad plus
    Reelbox
    UFS 910
    dBox 2
    Wave Frontier
    ...
    ...
    AW: Media Broadcast: "Es gibt keine Digitale Dividende 2"

    Die kabelgebundenen Netze mussten getrennt werden. Es hätte nach meiner Erinnerung schon gereicht, wenn die Telekom die ausgegliederten Kabelnetze wirtschaftlich von ihrem Hauptgeschäft getrennt hätte und für andere Beteiligungen geöffnet hätte. Die Telekom wählte aber den Weg des Verkaufes, um ihre Verbindlichkeiten zu tilgen, mit denen sie in den Wettbewerb entlassen wurde.

    Die Sendeanlagen wurden erst später verkauft. Ich weiß, ehrlich gesagt, nicht, ob es dazu Auflagen vom Kartellamt gab. Im gleichen Zeitraum wurden auch die digitalen Richtfunkstrecken an Ericson verkauft und die Immobilien in eine Tochter (DeTeImmo) ausgelagert. Der Betrieb der Infrastruktur in den Gebäuden der Telekom wird mittlerweile von den an die Strabag "verkauften" Mitarbeiter der Ex-DeTeImmo realisiert.

    Aber das war eigentlich alles schon o.T. .
     

Diese Seite empfehlen