1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Media Analyse: ARD-Radios an der Spitze

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. Juli 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.327
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Stuttgart - Die Radiosender der ARD bleiben die beliebtesten Programme in Deutschland. Das ist das Ergebnis der heute in Frankfurt/Main veröffentlichten Media Analyse 2010 Radio II.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. RPSmusic

    RPSmusic Talk-König

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    810
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Media Analyse: ARD-Radios an der Spitze

    Das wundert mich nicht, denn es gibt mehr Menschen als man denkt, die nicht laufend die besten Hits der 80er, 90er und das Beste von Heute hören wollen. Und das ist leider überwiegend das Programm der Dudelfunkanstalten, meist Private, leider auch viele ÖR wie NDR2, Bayern3,...
    Jedoch gibt es bei jeder ÖR-Anstalt die Alternative. Um bei besagten Anstalten zu bleiben = NDR Info / NDR Kultur oder B5 Info / BR Klassik.
    Das gibt es bei den Privaten i.d.R. nicht.
     
  3. nickboy

    nickboy Guest

    AW: Media Analyse: ARD-Radios an der Spitze

    Vorallem auch die besten Hits der 90er: Wo ist denn die Dancefloormusik (Eurodance) und der Happy Hardcore aus den 90ern? Bei denen nicht in der Playliste. Das waren die 90er! Und auch mit heutiger Dancefloormusik haben leider auch die Oeffentlich-Rechtlichen Jugendradios genauso viel am Hut wie ich mit China. Nichts! Aber auch immer dasselbe aus den 80ern, dabei gibts viel viel mehr aus der Zeit. Naja ARD Radios halt^^
     
  4. RPSmusic

    RPSmusic Talk-König

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    810
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Media Analyse: ARD-Radios an der Spitze

    Nein nicht nur die ÖR, insbesondere die Privaten.
    und Dance oder Trance von heute fehlt fast auf allen Wellen.
    Dancemusik ja, aber dann bitte qualitativ wie bei den Produktionen und/oder Labels von Ferry Corsten, Tiesto, Armin van Buuren, Paul van Dyk...
    Auf Bangbros, Discotronic und co. kann man getrost verzichten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2010
  5. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    1.421
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Media Analyse: ARD-Radios an der Spitze

    Die Mediananalyse belegt leider jedes Jahr von Neuem, dass es genügend Menschen gibt, die privaten ODER öffentlich-rechtlichen Dudelfunk hören wollen. Die von Dir genannten Sender haben kaum nennenswerte Einschaltzahlen.
     

Diese Seite empfehlen