1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MDR, Umschaltung und die Ländermagazine (Sat)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Worringer, 3. Oktober 2007.

  1. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.473
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    Seit einigen Tagen beobachte ich Probleme beim Umschalten vom MDR-Hauptprogramm auf den "Sachsenspiegel" um 19 Uhr beim Empfang über Satellit.
    Eingestellt ist die Frequenz 12,422 GHz (horizontal), mit MSymb 27500
    und FEC 3/4. Zunächst kommt einige Sekunden "Sachsen-Anhalt heute" (oder
    so ähnlich) und dann bemerkt das System vermutlich den Fehler und
    schaltet auf die korrekte SPID 28328/VPID 2801.

    Ist das jemandem von Euch auch schon aufgefallen?
     
  2. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.451
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: MDR, Umschaltung und die Ländermagazine (Sat)

    Habe soeben mal alle MDR Kanäle nacheinander oder quergeschaltet. Keine Verzögerungen, ganz normale Umschaltungen.
     
  3. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.473
    Ort:
    Köln
    AW: MDR, Umschaltung und die Ländermagazine (Sat)

    Nein, nicht die Umschaltzeit der Programme im Empfänger.
    Der MDR wechselt täglich 19 Uhr vom Hauptprogramm auf die Ländermagazine. Dabei kommt es vermutlich zu Umschaltfehlern. Ich habe bei mir den "MDR Sachsen+" (unter o.g. Frequenz) eingestellt, trotzdem läuft kurzzeitig "Sachsen-Anhalt heute", nach einigen Sekunden wird dann auf die richtige SPID/VPID geschaltet und der "Sachsenspiegel" ist zu sehen.
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: MDR, Umschaltung und die Ländermagazine (Sat)

    Da scheint die Automatische PID Umschaltung an deinem Receiver die Hufe hoch zumachen.
    Receiverproblem.
     
  5. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.797
    Ort:
    Mechiko
    AW: MDR, Umschaltung und die Ländermagazine (Sat)

    Das Problem hab ich auch des öfteren bemerkt, bei meinem Technisat Cam1.
     
  6. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.473
    Ort:
    Köln
    AW: MDR, Umschaltung und die Ländermagazine (Sat)

    Hallo,

    hier die sehr ausführliche Antwort des MDR:
    [...]
    wir freuen uns über Ihr Interesse am MDR FERNSEHEN und den Regionalsendungen des
    Landesfunkhauses Sachsen. In Ihrer E-Mail berichten Sie von einem zu späten
    Umschalten auf den SACHSENSPIEGEL digital über Satellit. In der Tat findet eine
    Umschaltung zum sächsischen Regionalmagazin statt. Zunächst möchten wir Ihnen das
    Verfahren der hier angewandten dynamischen PMT-Umschaltung erläutern:

    Dieses Verfahren sorgt dafür, dass außerhalb der Regionalzeiten nur ein Datenstrom
    auf dem Satelliten übertragen werden muss und so mehr Kapazität für die restlichen
    Programme zur Verfügung steht. Die eigentliche Programmumschaltung erfolgt direkt im
    Satellitenempfänger. Wir liefern sozusagen nur den Schaltbefehl.

    Seit 1.1.2007 bieten wir die Regionalmagazine des MDR FERNSEHENS vollständig digital
    über Satellit an. Die vollständige Regionalisierungen sind auf den Programmen MDR
    SACHSEN+ bzw. MDR THÜRINGEN+ bzw. MDR S-ANHALT+ abgebildet, die auf ASTRA 19,2° Ost,
    12.421 MHz, horizontal, Symbolrate (SR) 27.500, Fehlerschutz (FEC) 3/4 zu empfangen
    sind.

    MDR S-ANHALT+ ist auf dem Satellitentransponder ständig vorhanden. Für die
    Übertragung der Regionalsendungen aus Thüringen und Sachsen ist nur zu den
    Regionalsendezeiten je ein eigenständiger Audio- und Videodatenstrom aufgeschaltet.
    Ist der Receiver auf MDR THÜRINGEN+ oder SACHSEN+ eingestellt, zeigt dieser
    außerhalb der Regionalisierungszeit den Audio- und Videodatenstrom von MDR S-ANHALT+
    an. Während der Regionalsendezeit ist in der PMT (Program Map Tables) von MDR
    THÜRINGEN+ oder SACHSEN+ der jeweilige eigene Audio- und Videodatenstrom
    eingetragen.

    Der Umschaltbefehl an die Set-Top-Boxen wird automatisiert zu folgenden festgelegten
    Zeitpunkten durch das Playout-Center generiert:

    18:59:45 Uhr
    19:29:45 Uhr

    Unsere Forderung ist, dass die Digitalempfangsgeräte aller 300 ms nach der aktuellen
    Verlinkung schauen. Das würde garantieren, dass die Empfänger innerhalb von 2-3
    Sekunden nach Änderung umgeschaltet haben. Leider lesen manche Empfangsgeräte die
    Verlinkungsinformationen nur in viel zu großen Abständen (wie z.B. nur aller 10 s,
    30 s oder gar 1 Minute) aus. Einige wenige Receiver reagieren gar nicht auf
    dynamische Verlinkungsänderung. Trotz Standardisierung unterstützen damit einige
    Receiver das Merkmal dynamische PMT-Umschaltung nicht oder nur unzureichend.

    Wenn bei MDR SACHSEN+ die sachsen-anhaltinische Regionalsendung wiedergegeben oder
    verspätet auf das sächsische Regionalmagazin umgeschaltet wird, liegt ein Mangel des
    Empfängers vor. In der Software des Receivers ist dann das Merkmal "dynamische
    PMT-Umschaltung" nicht oder nur unzureichend integriert. Bitte prüfen Sie, ob für
    Ihr Empfangsgerät eine neuere Softwareversion vorliegt. Falls es keine neuere
    Softwareversion gibt, oder diese das Problem nicht behebt, sollten Sie sich an den
    Hersteller Ihres Receivers wenden.

    Bei einigen Receivern kann ein kurzer Wechsel auf ein anderes Programm und wieder
    zurück auf MDR SACHSEN+ am Anfang und am Ende der Regionalsendezeit eine vorläufige
    Abhilfe sein. Viele Receiver, bei denen die PMT-Umschaltung unvollständig integriert
    ist, lesen mit dem Umschalten die PMT-Daten neu ein und geben dann den aktuell in
    der PMT von MDR SACHSEN+ verzeichneten Audio- und Videodatenstrom wieder.


    Voraussichtlich ab April/Mai 2008, nach einem umfangreichen Belegungswechsel bei ARD
    Digital, werden auch auf den Services MDR SACHSEN, MDR S-ANHALT und MDR THÜRINGEN
    alle regionalen Sendungen enthalten sein. Die Services mit dem Pluszeichen werden
    nach einer Übergangszeit eingestellt. Es wird also im April/Mai 2008 ein erneuter
    Wechsel zurück auf die bisherige Einstellung MDR SACHSEN, MDR S-ANHALT und MDR
    THÜRINGEN (ohne +) notwendig. Bitte löschen Sie deshalb diese Programme nicht aus
    der Programmliste.
     

Diese Seite empfehlen