1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MDR stimmt DAB-Plus-Testphase für Privatsender zu

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. Januar 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.870
    Zustimmungen:
    351
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Mit der Zusage des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) darf der Privatradioveranstalter R.SA seine Testphase für das digitale Radio in Angriff nehmen. Mitte Februar wird R.SA dann in ganz Sachsen via DAB Plus zu hören sein.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.025
    Zustimmungen:
    4.507
    Punkte für Erfolge:
    213
    Jedenfalls ne positive Entwicklung. Gerade RSA mit seinem Funzel UKW Teppich kann die DAB Verbreitung brauchen.
     
  3. Doc1

    Doc1 Platin Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    2.257
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
    Bezahlt das dann der MDR aus seinem Gebührentopf?
     
  4. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.025
    Zustimmungen:
    4.507
    Punkte für Erfolge:
    213
    Soweit ich das verstanden habe wird das von der sächsischen Medienzentrale unterstützt. Damit zahlt es aber auch der Gebührentopf, weil die Landesmedienanstalten vom Rundfunkbeitrag finanziert werden...
     
    Doc1 gefällt das.
  5. rabbe

    rabbe Talk-König

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.327
    Zustimmungen:
    772
    Punkte für Erfolge:
    123
    Naja, für populäre Radioprogramme aus benachbarten Bundesländern war komischerweise laut Anfrage beim MDR kein Platz (angeblich Kapazitätsprobleme ;)), obwohl man bei den anderen teilweise auch untergekommen ist (nach eigenen Angaben die berühmte Ausnahme und mit den DVB-T-Szenario mit den verschiedenen anderen Dritten Programmen in den diversen Multiplexen nicht vergleichbar ;) ). Egal, R.SA macht das Bouquet für mich persönlich auch nicht interessanter. Bei radio eins wäre das etwas anderes gewesen. Gott sei Dank funktioniert dies via UKW ganz problemlos hier.
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  6. roesi

    roesi Senior Member

    Registriert seit:
    7. März 2013
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    38
    In welchen Paket oder als wessen Ersatz soll der Sender starten ?
     
  7. Blue7

    Blue7 Institution

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    16.851
    Zustimmungen:
    936
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Kabel und Satreceiver
    Wird ergänzend aufgeschalten
     
  8. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.025
    Zustimmungen:
    4.507
    Punkte für Erfolge:
    213
    Kein Ersatz, er wird mit in das Bouquet des MDR aufgenommen, das nicht ganz voll ist. Es wird letztlich freie Kapazität belegt damit, die der MDR angemietet hat.
     
  9. ToSchu

    ToSchu Silber Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    1.318
    Punkte für Erfolge:
    143
    Technisches Equipment:
    Philips 55PFK7189; Philips HTB5580G 5.1; MR 400; FireTV2

    Ob R.SA, für Dich das Bouquet dann interessanter macht oder nicht, ist dabei an sich nicht von Belang. Geschmäcker sind verschieden. Radio eins wäre auch nur wieder ein öff. rechtl. Programm.
    Man versucht die Privaten in Sachsen mit ins Boot zu holen! Das ist das Wichtige und Richtige! Mit R.SA ist dieses in Sachsen nun erstmals gelungen. Sollte dies dann ein Erfolg werden und R.SA höhere Einschaltquoten generieren können, wird die Ablehnung der anderen privaten Stationen schwinden, welches einen Schub für die Verbreitung und Vielfalt von Dab+ bedeutet.
    R.SA gehört ja bekanntlich zu PSR. Da ist dann noch sehr viel Potential.

    Freue mich jedenfalls, R.SA von Bautzen nach Zwickau endlich unterbrechungsfrei hören zu können.

    Die Programmfarbe des Senders, finde ich, hebt sich von den anderen Privaten auch angenehm ab.
     
  10. rabbe

    rabbe Talk-König

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.327
    Zustimmungen:
    772
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ich habe auch kein Problem damit, dass R.SA jetzt 18 Monate im DAB+Bouquet ist/sein wird. In spätestens 18 Monaten werden wir sehen, ob sie dabei bleiben bzw. ob andere folgen werden/gefolgt sind. Ich persönlich glaube nicht daran.
     

Diese Seite empfehlen