1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MDR klagt vor Finanzgericht gegen Steuernachzahlung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. Juni 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.231
    Anzeige
    Leipzig - Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat beim Sächsischen Finanzgericht in Leipzig Klage gegen Steuerforderungen in Millionenhöhe eingereicht.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.404
    Ort:
    RM
    AW: MDR klagt vor Finanzgericht gegen Steuernachzahlung

    da beklagt sich ein dieb beim anderen das er mehr kohle will?
     
  3. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: MDR klagt vor Finanzgericht gegen Steuernachzahlung

    Dafür zahlt man doch gerne GEZ und Steuern. :rolleyes:

    Soll der MDR doch seinem Grundversorgungsauftrag nachkommen und freiwillig zahlen, damit der Staat das Geld den Bedürftigen geben kann. Z. B. würden sich Blinde sicher mehr über das davon finanzierbare Blindengeld freuen, als über UT bei der Lindenstraße. ;)
     
  4. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.404
    Ort:
    RM
    AW: MDR klagt vor Finanzgericht gegen Steuernachzahlung

    ... und die bekommen dann ne gebührenbefreiung. also irgendwas ist faul im staate dänemark. man sollte doch endlich zu ner haushaltspauschale kommen, die hinzu noch moderat (meine höchstens 15€) ist. aber ich träume schon wieder... 1-2!!!
     
  5. Cineast55

    Cineast55 Neuling

    Registriert seit:
    27. Mai 2008
    Beiträge:
    15
    AW: MDR klagt vor Finanzgericht gegen Steuernachzahlung

    ...man sollte die Millionensteuerrückzahlungen dem MDR erlassen...
    Er wäre sonst wohl kaum in der Lage, die unsäglichen
    Wiederholungen längst abgelaufener Konserven vom "Kessel"
    aus den 70ern,Herricht und Preil- Sketche zum Mitsprechen
    oder die zwanzigste Erinnerung an Cohrs zu finanzieren.
    Außerdem würde Silbereisen "verarmen" und das neue Tatort-
    Duo mit seinem "verirrten Kommissar" wohl eingeschläfert werden
    müssen...da bliebe dem Zuschauer selbiges wenigstens erspart...
     
  6. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    AW: MDR klagt vor Finanzgericht gegen Steuernachzahlung

    Es geht nicht um mehr, sondern darum, dass der Sender nach bestimmten steuerlichen Regeln gearbeitet hat, diese Regeln aber rückwirkend für mehrere Jahre geändert wurden. Daraus entstanden diese Forderungen. Wie fändest Du es, wenn der Gesetzgeber auf Dich zutreffende Steuergesetze rückwirkend ändern würde? Zahlst du dann gern?
    Etwas planerische Sicherheit wäre auch für diese Sender nicht verkehrt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2008
  7. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.404
    Ort:
    RM
    AW: MDR klagt vor Finanzgericht gegen Steuernachzahlung

    das mehr hätte ich weglassen müssen. hast recht
     
  8. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: MDR klagt vor Finanzgericht gegen Steuernachzahlung

    Du bezeichnest also eine abgabe wie die Rundfunkgebühr als Diebstahl genauso wie den steuereinzug?

    Irgendwie komisch deine aussage :rolleyes: .


    Ich wette JEDER hier würde es genauso machen wie der mdr...
     
  9. modus333

    modus333 Platin Member

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    2.787
    AW: MDR klagt vor Finanzgericht gegen Steuernachzahlung

    Seit wann kann ein Gesetzgeber Gesetze rückwirkend ändern und dann Nachforderungen stellen?
    Ist es nicht so, daß die Rechtsprechung vom gültigen Recht zum damaligen Zeitpunkt ausgehen muß?
    Man stelle sich vor, jeder Deutsche der sich vor der Mehrwertsteuererhöhung z.B. ein Auto gekauft hat, bekommt jetzt einen Aufforderung die 3% MwSt. nachzubezahlen.
     
  10. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: MDR klagt vor Finanzgericht gegen Steuernachzahlung

    Bei Leistungen die eine Laufzeit hatten wie z.B. Internet-Domains war das sogar der Fall :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen