1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MD 29020 und Technisat DIGIFLEX TT2

Dieses Thema im Forum "Medion / Tevion" wurde erstellt von red_schumi, 15. Juni 2005.

  1. red_schumi

    red_schumi Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    29
    Anzeige
    hallo zusammen,

    hat jemand von euch die im titel erwähnte kombination am laufen?
    wenn ja, könnt ihr mir mal sagen, ob die antenne über den receiver
    mit strom versorgt wird wenn man aus dem standby einschaltet.
    oder habt ihr evtl. das gleiche problem wie ich, das nach dem einschalten aus
    dem standby keine stromversorgung der antenne über den receiver
    möglich ist?

    ich kann die antenne über den receiver nur betreiben, wenn der receiver vom
    stromnetz getrennt wird, und danach erst eingeschaltet wird.
    wenn ich danach wieder auf standby gehe und wiederrum auf "on" besteht
    keine stromversorgung mehr.

    ich frage deshalb, weil ich bei medion ein ticket aufgemacht habe, und der
    support mir empfiehlt, auf eine andere antenne umzurüsten, da oben erwähnte zu hohe schaltströme benötigt.

    /zitat:

    "Beim Betrieb mit einer Zimmerantenne der Firma Thomson bzw. Technisat kann es zu Kompatibilitätsproblemen kommen, da diese Antennen beim Einschalten ein zu hohes Schaltsignal senden, welches der Reiceiver nicht verarbeiten kann."

    /zitat ende:

    ich jedoch vermute, das schlichtweg das netzteil unterdimensioniert ist.

    für eure antworten wäre ich sehr dankbar

    red_schumi

    p.s.: bitte keinen rat á la "nimm halt ein netzteil für die antenne" oder so ähnlich. denn genau das will ich nicht!
     
  2. _Berni_

    _Berni_ Junior Member

    Registriert seit:
    25. Oktober 2004
    Beiträge:
    106
    AW: MD 29020 und Technisat DIGIFLEX TT2

    Problem ist bekannt, Netzteil ist bei allen Medion Geräten leider unterdimensioniert.
    Die einzige Lösung ist entweder eine Antenne mit eigener Spannungsversorgung oder ein anderer Receiver. Ich hab das hier mit diversen Antennen getestet und kann das immer nachvollziehen. aus dem Standby heraus schafft es das Medion Gerät nicht die Antenne mit Spannung zu versorgen, nur wenn man über eine Steckerleiste etc. das Gerät kaltstartet. Es ist dabei völlig egal welche Antenne es ist, habe da verschiedene ausprobiert.

    Gruß

    Berni
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2005
  3. red_schumi

    red_schumi Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    29
    AW: MD 29020 und Technisat DIGIFLEX TT2

    @_berni_

    ja so wird es wohl sein... da kann ich nur sagen: sch...

    danke für deine antwort.

    red_schumi
     
  4. lex2211

    lex2211 Neuling

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Wesel
    AW: MD 29020 und Technisat DIGIFLEX TT2

    Hi,

    probiert es mal ohne Antenne. Nur die 5 Volt am Antenneneingang messen.

    Bei mir kam bei einschalten aus dem Standby keine 5 Volt.(ist es vielleicht doch die "Soft")

    Habe die Aktive Antenne gegen eine Passive getauscht .

    Habe damit die selben Einganspegel erreicht.(24.1)

    Habe aber jetzt die Box über meine UKW Antenne auf dem Dach versorgt.

    Klappt Prima. :)

    Gruß LEX
     
  5. red_schumi

    red_schumi Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    29
    AW: MD 29020 und Technisat DIGIFLEX TT2

    momentan lüft bei mir die box auch über die dachantenne. ziel ist aber die digiflex.
    werde heut abend mal die 5v testen.
    wenn es die soft ist, kann man dann evtl. mit einer digenius original soft was
    ändern? also daß die 5v beim einschalten aus standby am antenneneingang
    anliegen?

    red_schumi
     
  6. ExKarliBua

    ExKarliBua Junior Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    123
    Ort:
    bei München
    AW: MD 29020 und Technisat DIGIFLEX TT2

    Ich habe zwar nicht die Digiflex TT2 sondern die (zumindest äußerlich) baugleiche Vivanco DVBA20. Da gibt es im Zusammenspiel mit dem MD 29020 überhaupt kein Problem. Das würde bedeuten, dass es kein generelles Problem wäre, sondern ein Problem der in diesen Fällen beteiligten Elemente, also Receiver oder Antenne.


    Weil ich grad da bin, mal 'ne technische Anfängerfrage. Beim MD 29020 wird ja als Anzeige für die Signalstärke der C/N-Wert angegeben (Carrier-to-Noise = Signal/Rauschabstand), während es bei anderen Receivern ja offensichtlich Anzeigen für Signalstärke und Signalqualität gibt.
    Gibt dieser C/N-Wert jetzt Stärke oder Qualität oder eine Kombination von beidem wieder?
    Als Maximalwert erreiche ich bei einigen Transpondern 24,1 dB, obwohl in der graphischen Darstellung noch Luft nach oben zu sein scheint. Nachdem alles, was über 18 liegt eine stabile Empfangsqualität ergibt (also keine Aussetzer oder Klötzchen) ist das wohl okay so. Aber sind diese 24,1 der Anschlag oder wäre es mit geeigneterer Empfangstechnik möglich den Wert noch zu steigern?
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2005
  7. red_schumi

    red_schumi Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    29
    AW: MD 29020 und Technisat DIGIFLEX TT2

    @ExKarliBua und alle anderen mit dem gleichen problem

    dein tip mit der vivanco war gold wert!!!! das geht ja wie geschnitten brot;-)

    also, falls jemand probleme mit dem md29020 hat->einfach eine vivanco dvba20 kaufen, und schon wird die antenne über den receiver mit 5v versorgt.

    red_schumi
     
  8. ExKarliBua

    ExKarliBua Junior Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    123
    Ort:
    bei München
    AW: MD 29020 und Technisat DIGIFLEX TT2

    Freut mich! :winken:
    Obwohl man sowas nicht für möglich halten sollte. :eek:
    Wie gesagt, ich war eigentlich der Meinung, dass die beiden wirklich identisch wären, was offensichtlich nicht der Fall ist.
     
  9. red_schumi

    red_schumi Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    29
    AW: MD 29020 und Technisat DIGIFLEX TT2

    @ExKarliBua

    die beiden antennen sind "eigentlich" identisch. der unterschied zur digiflex ist, das bei der digiflex das netzteil direkt am antennenfuß angeschlossen werden muß, sowie eine led im fuß als kontrolle ob aktiver oder passiver betrieb.
    bei der vivanco (weißt ja selbst) hingegen wird die antenne über eine antennenweiche gespeist. heißt: weiche an receiver -> antenne an weiche ->
    weiche mit strom aus netzteil versorgen -> antennenverstärker ist aktiv.

    das sieht nicht nur blöd aus, da hängt auch wieder ein teil mehr am receiver rum.
    verstehen muß ich das nicht, den der verstärker ist ja nach wie vor im antennenfuß.
    und ich denke mal auch, das der verbaute verstärker der gleiche ist.
    aber egal... die hauptsache ist, dat dat dingens funzt;-))

    red_schumi
     
  10. Jüppchen

    Jüppchen Neuling

    Registriert seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    2
    AW: MD 29020 und Technisat DIGIFLEX TT2

    Hallo,

    wie funktioniert der 29020 mit der Vivanco 300 DVBA? Laut Beschreibung reicht die Verstärkung von 7-17 dB. Gibt es da noch einen guten Empfang?
    Oder ist eine andere Außenantenne besser?

    Gruß
    Jüppchen
     

Diese Seite empfehlen