1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Maximum T-85/ E-85 LNB-Anordnung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von jankiel1970, 2. Februar 2006.

  1. jankiel1970

    jankiel1970 Junior Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    143
    Technisches Equipment:
    T85 Maximum (Eurobird,Astra,Hotbird,Sirius)
    1 Inverto Silver Tech ,3 ALPS QuattroLNB
    Spaun 17/8 SMS 17089 NF
    Technisat HD S2plus 500GB /Sky + ACLight/TNK Smart HD
    Anzeige
    Hallo.

    Ich bräuchte Eure Hilfe bei der Schüssel-Installation. :confused:

    Habe mir eine T-85 zugelegt für den Empfang von Astra, Hotbird und Sirius.
    Dazu gibt es bei mir 3 Inverto SilverTech Quattro LNBs.
    Auf der Oberseite der Multifeedschiene gibt es eine Grad-Einteilung, auf der Unterseite Kerben für Astra, Hotbird, Sirius und Thor.
    Wenn ich die LNBs für Astra, Hotbird und Sirius nach der unteren Einteilung einsetze (hoffentlich stimmen die Abstände) wie soll ich dann am besten die Schiene am Spiegelarm befestigen? Soll der Arm genau zwischen den LNBs von Sirius und Hotbird sein? Oder soll Sirius genau mittig sitzen?
    Ausser dem Azimut und Elevation kann an der T-85 auch der Tilt durch Rumdrehen des ganzen Spiegels eingestellt werden. Muss ich den überhaupt einstellen und wenn ja wie, oder reicht es wenn ich nur die LNBs um die entsprechenden Tilt-Werte verdrehe?
    Was ist bei der Elevation zu beachten? Laut www.lyngsat.com habe ich bei meiner Position (49,96 Nord, 7,56 Ost) bei Astra 31,72 beim Hotbird 32,55 und beim Sirius 32,73 Grad. Wird davon einfach ein Mittel gezogen oder gleiche ich die 1 Grad Differenz mit dem oben genannten Spiegel-Tilt? D.h. wenn ich hinter dem Spiegel stehe drehe ich den um 1 Grad gegen den Uhrzeigersinn?
    Letzte Frage: Hat jemand Erfahrungen mit der T-85 für den Empfang von Astra, Hotbird Sirius und Amos, allerdings mit Quattro LNBs und Multischalter?
    Für Antworten im Voraus vielen Dank.
    jankiel1970
     
  2. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Maximum T-85/ E-85 LNB-Anordnung

    Nur mal so zum besseren Verständnis....
    Die Satelliten stehen nicht zufällig unterschiedlich hoch am Himmel, sondern liegen alle genau auf einer Kreisbahn.
    Von der Satantenne aus gesehen sieht es dann in etwa so aus wie hier:
    [​IMG]

    Nur die Anordnung der Satelliten auf dem Bild stimmt nicht so ganz.
    Normalerweise erstreckt sich diese Kurve über einen Bereich von ca 150 Grad (In Mitteleuropa) und nicht nur über 50.
    Die dargestellten Satpositionen befänden sich regulär also zusammengequetscht im mittleren Bereich des Halbkreises.

    Der Rest des Kreises verschwindet übrigens hinter dem Horizont.

    Wenn du in diesem Beispiel 5 Ost und 1 West empfangen wolltest, müssten beide LNBs in etwa in selber Höhe sitzen. Wolltest du hingegen 19 Ost und 16 Ost empfangen, müssten die LNBs sehr unterschiedlich hoch stehen.

    Und das, obwohl der Abstand zwischen den beiden Satelliten jeweils (zeichnungstechnisch) in etwa gleich ist.

    Und genau aus diesem Grund musst du den Tilt an der Antenne einstellen.
    Der Radius der Kreisbahn ist zwar immer gleich und wird durch die Krümmung der Multifeedschiene nachempfunden, aber welchen Abschnitt des Halbkreises du damit empfangen willst, musst du entsprechend definieren, damit die LNBs am Schluss alle in der richtigen Höhe sitzen.

    Zum anderen stehen die Satelliten nicht nur unterschiedlich hoch am Himmel, sondern auch unterschiedlich schräg.
    Je weiter ein Satellit östlich/westlich von deinem Standort entfernt ist, umso schräger steht er.
    Entsprechend muss auch das LNB schräg stehen, um die Horizontale und Vertikale Empfangsebene sauber trennen zu können.
    Deshalb musst du neben dem Antennentilt auch noch den LNB Tilt am Schluss genau einstellen.

    Natürlich sind die Satelliten eigentlich alle gleich hoch am Himmel und alle gerade zur Erde hin ausgerichtet.
    Nur muss man natürlich berücksichtigen, daß die Erde rund ist und die Satelliten dort herum positioniert sind.
    Dadurch ergeben sich diese perspektivischen "Verzerrungen"


    Die Multifeedschiene solltest du so anbringen, daß der LNB für Astra und für Sirius in etwas gleich weit von der Mitte des Feedarms entfernt sind.

    Den Antennentilt und die Elevation der Antenne kannst du irgendwie ausrechnen. Kann dir aber leider nicht sagen, wie man das macht, da ich mich damit nie beschäftigt habe.
    Für die Wavefrontier gibt es auch einen Onlinerechner. Allerdings weiß ich nicht, ob man Tilt und Eleavtion davon auf eine T85 übertragen kann.

    Zur Not kannst du aber auch mal mit einem Mittelwert bei der Elevation anfangen und den Antennentilt ein paar Grad Richtung Osten einstellen.
    Wenn dann soweit alles empfangsbereit ist, kannst du das ganze ja noch ein wenig ausjustieren.

    Gruß Indymal
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2006
  3. Ponny

    Ponny Silber Member

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    645
    Ort:
    Tröbitz
    AW: Maximum T-85/ E-85 LNB-Anordnung

    Hallo,

    wir haben eine entsprechende CD dazu erstellt. Diese findest Du mit Deinem gewünschten Beispiel unter diesem Link.

    Ponny
     
  4. jankiel1970

    jankiel1970 Junior Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    143
    Technisches Equipment:
    T85 Maximum (Eurobird,Astra,Hotbird,Sirius)
    1 Inverto Silver Tech ,3 ALPS QuattroLNB
    Spaun 17/8 SMS 17089 NF
    Technisat HD S2plus 500GB /Sky + ACLight/TNK Smart HD
    AW: Maximum T-85/ E-85 LNB-Anordnung

    Hallo @Indymal und @Ponny.

    Vielen Dank für die Erklärungen und Tipps.
    Die CD habe ich mir heute bestellt.
    Noch eine Frage zu Amos. Wenn das Amos LNB links relativ nah am Feedarm sitzt, erkauft man sich nicht dabei folglich eine Menge Signalverlust bei Astra? Es sind ja 23 Grad dazwischen. Gibt es dann noch eine Schlechtwetterreserve? Oder ist das kein Problem für die T-85 (mit Quattro LNBs)?
     
  5. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Maximum T-85/ E-85 LNB-Anordnung

    Hallo,jankiel1970,
    da die Maximum T85 auf das Zentrum bezogen 8° nach links und rechts keinen Leistungsabfall hat reduziert sich dies auf 5°, für jeweils Astra 19,2° Ost, Sirius 5° Ost und Amos 4° West reichen einzeln laut Footprint in Deutschland Schüsselgrößen von 55 bis 75 cm, also dürften die Reserven ausreichen, die Frage ist wo wohnst Du?
    Gruß, Grognard
     
  6. bullet

    bullet Junior Member

    Registriert seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    60
    AW: Maximum T-85/ E-85 LNB-Anordnung

    Hallo, habe auch eine Maximum T-85 mit Astra( 23,5 , 28,5, 19,2) Hotbird ,Sirius geht ohne problem und sehr guter qualitet diese spigel,
     
  7. jankiel1970

    jankiel1970 Junior Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    143
    Technisches Equipment:
    T85 Maximum (Eurobird,Astra,Hotbird,Sirius)
    1 Inverto Silver Tech ,3 ALPS QuattroLNB
    Spaun 17/8 SMS 17089 NF
    Technisat HD S2plus 500GB /Sky + ACLight/TNK Smart HD
    AW: Maximum T-85/ E-85 LNB-Anordnung

    Hallo Grognard

    Ich glaube aber dass der Amos LNB laut einigen Aussagen ziemlich im Fokus angebracht werden soll. Wenn ja, dann werden beim Astra doch mehr als die
    5° Leistungsüberschreitung sein. Ausserdem habe ich irgendwo gelesen dass Quattro LNBs schwächer empfangen als die Single-Version.

    50 Km südlich von Koblenz (49,96 Nord, 7,56 Ost)

    Gruß
    jankiel1970
     
  8. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Maximum T-85/ E-85 LNB-Anordnung

    Hallo, jankiel,
    bei Dir reicht für Astra 19,2° Ost schon eine 50 er Schüssel mit genügender Schlechtwetterreserve. Wenn Du Amos 4° West auf die Position 8° aus dem Zentrum setzt, hast Du für Amos die maximale Schüsselgröße zur Verfügung, Sirius 5° Ost läge dann auch noch im Empfangsoptimum, Astra 19,2° Ost hat für deinen Standort berechnet eine Winkeldiffrenz von 20° zu Amos, das bedeutet auf die Maximum T85 bezogen, wäre Astra 19,2° um 4 ° aus dem Optimum gesetzt, damit hat die T85 eine um 2db verminderte Vertärkung, bezogen auf die Form dieser Antenne errechnet sich daraus für Astra 19,2° eine Spiegelfläche von ca. 63 cm, bei Dir reichen aber schon besagte 50cm.
    Gruß, Grognard
     
  9. Wesley Crusher

    Wesley Crusher Senior Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    469
    Technisches Equipment:
    Maximum T85, Octagon Optima OQSLO PLL Quad LNB
    AW: Maximum T-85/ E-85 LNB-Anordnung

    Kann jemand der T85-Besitzer bestätigen, ob die Antenne für den Empfang von Arabsat (26° E) ausreicht und 26° E & 28.2° E kombiniert werden können (wg. LNB-Abstand)?
     
  10. michael.grab

    michael.grab Neuling

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    3
    AW: Maximum T-85/ E-85 LNB-Anordnung

    Hallo,
    ich habe mir einen neuen Satalliten Maximum E-85 zugelegt, nun hätte ich mal eine Frage, ich wohne in der nähe von Heidelberg (Baden-Württemberg) und wüsste gerne wie ich auf der Satellitenschiene die 4 LNB -Anordnung Sirius 4,8 Hotbird 13, Astra 19,2 Armos 4 anbringen muss von hinten auf die Schüsseö gesehen. Wäre sehr für eine Antwort dankbar :)

    Mfg:)
     

Diese Seite empfehlen