1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Maximale Reichweite zwischen LNB und Receiver ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von hurray79, 16. März 2006.

  1. hurray79

    hurray79 Neuling

    Registriert seit:
    14. Januar 2006
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo!
    Ich möchte eine SAT-Schüssel mit digitalen SAT-Receivern installieren und habe dabei ca. 80m Kabelweg zwischen LNB und receiver zurückzulegen (SAT-Antenne ist an der Garage montiert).
    Um im Vorwege zu testen, ob ich bei dieser Länge überhaupt noch ein Signal habe, habe ich bei einer SAT_Schüssel eines Kollegen 60 m Kabel dazwischengeklemmt, so dass ich insgesamt ca. 80m habe. Das Ergebnis: Bestes Bild (klar weil digital), ohne Stehenbleiben.

    Meine Frage nun: Der SAT-Receiver zeigt folgende Meßwerte an:
    - SNR (85 - 90%)
    - AGC (80 - 85%)
    - BER : 0

    Diese Werte sind immer gleich, egal ob mit kurzem oder langem Kabelweg. Wie kann ich denn prüfen wie gut das Signal denn noch ist bei einem langen Kabelweg ? Denn ich habe die Befürchtung, dass bei digital das Bild plötzlich weg ist, wenn ich einen solch langen Weg habe und das Wetter nicht 100% gut ist.

    Danke im voraus für Eure Tipps

    Gruß

    Ray
     
  2. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Maximale Reichweite zwischen LNB und Receiver ?

    Normalerweise müssten die angezeigten Werte am Satreceiver in jedem Fall schlechter werden, sobald du 60 Meter Kabel dazwischen klemmst.

    Weil es gibt keine Satkabel, die die Signale absolut verlustfrei übertragen können. Bei ein paar Metern zusätzlich mag das nicht auffallen, aber bei 60m mehr dürfte der Verlust schon gewaltig sein.

    Ein Receiver zeigt in der Regel auch keine 90% mehr an, wenn er kurz vorm Signalverlust steht.
    Normal geht die Anzeige konstant auf 80, 70, 60...30% zurück. Irgendwo in dem Bereich befindet sich dann die Empfangsgrenze des Receivers und dann ist das Signal plötzlich auf 0, weil der Receiver das Signal verloren hat.

    Ich nehme eher an, daß die Anzeige eures Testreceivers defekt oder extrem ungenau ist. Am besten mal mit einem Alternativgerät weiter testen.


    Um auf Nummer sicher zu gehen würde ich mir einen sehr guten aktiven Multischalter (Spaun Premium Serie) direkt in der Garage installieren.
    Dieser sorgt für die nötige Verstärkung des Signals, damit es die 80m sicher überstehen kann.
    Um auf Nummer sicher zu gehen, kann man auch noch ein 10,4er (Erd-)Kabel verwenden. Dies hat eine um 25% niedrigere Dämpfung, wodurch bei einer Länge von 80m ein ähnlicher Verlust entsteht, wie bei einem 60m langen 7mm Kabel.

    Am effektievsten ist allerdings eine ausreichend dimensionierte Satantenne, die genügend Empfangsreserven zu bieten hat, um den Signalverlust bei der Übertragung auszugleichen.

    Da 80m schon sehr lang ist, würde ich dir auf jeden Fall empfehlen keinen einfachen Single, Twin oder Quad LNB zu verbauen, da die Stromversorgung und Ansteuerung des LNBs über den Receiver allzuoft auf halber Strecke versackert, da auch diese Signale durch die Kabeldämpfung in Mitleidenschafft gezogen werden.
    Der LNB schaltet dann nicht wie gewünscht um oder funktioniert garnicht erst.
    Selbiges Problem hat man auch bei billigen Multischaltern, da diese an den Anschlüssen nicht empfindlich genug sind, um die vom Receiver kommenden, bereits stärker abgeschwächten Steuersignale, noch zu erkennen.

    Gruß Indymal
     
  3. hurray79

    hurray79 Neuling

    Registriert seit:
    14. Januar 2006
    Beiträge:
    6
    AW: Maximale Reichweite zwischen LNB und Receiver ?

    Hallo,
    erstmal Danke für Deine ratschläge.
    Kann es sein, dass die Wete sich bei der 80m Länge nicht ändern, weil das Kabel noch auf der rolle ist? Was ich damti meine ist ob es einen Unterschied macht, wenn das Kabel auf der Rolle ist oder auseinandergezogen auf 80m Länge liegt?
    Ich verwende übrigens als Satellitenreceiver die Linux Dreambox 7020 S. und bin damit sehr zufrieden. Was sagen denn die angegebenen Meßwerte aus?

    Gruß
    Raimond
     
  4. Luis Trenker

    Luis Trenker Junior Member

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    63
    AW: Maximale Reichweite zwischen LNB und Receiver ?

    habe ebenfalls eine Dream 7020 und ähnliche Werte, allerdings bei 3 m Kabellänge :D. Wenn Du mit der Dreambox solche Werte bei 80 m erreichst ist alles in Butter, wichtig ist das die Schüssel 100%ig ausgerichtet ist.
     
  5. sge500

    sge500 Junior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2006
    Beiträge:
    148
    Hi
    ich selber habe ungefähr 50 m kabel zwischen receiver und lnb.
    Keine Probleme und habe auch noch ein monoblock.:)
     
  6. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.442
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Maximale Reichweite zwischen LNB und Receiver ?

    Wie Indymal es beschreibt, so ist es bei mir.

    D-Box2 an 25m Kabel SNR 60000. Gleiche Box an 60m Kabel SNR 59300.
    Aktiver Spaun MS. Jeweils bei ARD.

    Test ohne MS wiederholt. Am 60m Kabel SNR 58800.
    Noch immer ein sehr guter Wert, aber ein Beleg für die Kabeldämpfung.

    Gleicher Tag, gleiche Zeit, gleicher Bewölkungsgrad.

    Volterra
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.834
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Maximale Reichweite zwischen LNB und Receiver ?

    Aus einem LNB kommen typischerweise 75dBµV an Pegel, bei "na-ja-LNBs" auch gerne etwas mehr. Ein digitaler Receiver empfängt bei 50dBµV noch problemlos (bei Anlagenberechnungen sollte man 55dBµV annehmen). Von 75dBµV bis 50dBµV können wir 25dB verlieren. Sagen wir wir haben ein ordentliches Kabel mit 30dB/100m @ 2GHz (die 150MHz darüber machen den Kohl nicht fett), dann kann man einen schönen Dreisatz erstellen, bei dem man auf 83m Kabellänge kommt. Wohl gemerkt werden nur die oberen Transponder so stark bedämpft, die unteren nur etwa halb so stark.
    Nun schau mal in das Manual deines Receivers, da ist bestimmt der Pegel schon ab 48dBµV spezifiziert, da sind also noch mal 2dB Reserve. Möglicherweise liefert das LNB auch noch mehr Pegel -> noch mehr Reserve.
    Die Signalqualität geht übrigens im Gegensatz zur Terrestrik/CATV bei der Sat-ZF eigentlich nie durch zu wenig Pegel verloren, da QPSK ein so kleines C/N zur Demodulation benötigt, daß man kleinste Pegel wieder durch einen Verstärker in den Empfangsbereich des Receivers holen kann. Aufpassen muß man dagegen mit Intermodulationen (durch zu viel Pegel, wirken sich wie Rauschen aus) und mit zu viel Schräglage (einige Receiver mögen schon 5dB nicht mehr).

    Klaus
     
  8. hurray79

    hurray79 Neuling

    Registriert seit:
    14. Januar 2006
    Beiträge:
    6
    AW: Maximale Reichweite zwischen LNB und Receiver ?

    Hallo,
    dann ist es also durchaus möglich, 80m zu überwinden und per Digitalreceiver ein ständig gutes bild zu bekommen? Mich wundert nur, dass die werte bei meiner Dreambox nicht merkbar schlechter wurden, wenn die Kabellänge erheblich mehr geworden ist.

    Ich plane außerdem den Einsatz eines Multischalters. Bringt ein Mutlischalter eine zusätzliche Dämpfung oder sorgt er sogar für eine Verstärkung des Signals?
    Ich plane insgesamt 8 Fernseher anzuschließen. Ist es ratsam einen Multischalter mit 4 Eingängen für ein Quad-LNB mit 8 Ausgängen zu nehmen (ich habe nämlich auch Multischalter mit nur 3 Eingängen und 8 Ausgängen gesehen, aber wie soll das funktionieren?)
    Welche könntet Ihr mir empfehlen (Ich ziehe die von Axing in Betracht)?

    Gruß
    Ray
     
  9. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.442
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Maximale Reichweite zwischen LNB und Receiver ?

    Mir wurde zu Beginn meiner Sat-Karriere hier gesagt:

    Nimm einen Spaun-MS, leg den für 2 Sats aus, wähle die Kaskadierbarkeit -um später Erweiterungen machen zu können.

    Habe ich so gemacht und selbst ein Test mit einem 100m Kabelring ergab, dass noch alle Sender gut empfangbar waren.

    Über andere MS fehlen mir Erkenntnisse. Sicher gibts hier aber Member, die zu dem geplanten Axing etwas sagen können.

    Von MS mit 3 Eingängen habe ich allerdings noch nichts gehört.

    Volterra
     
  10. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.038
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Maximale Reichweite zwischen LNB und Receiver ?

    Je nach Typ.
     

Diese Seite empfehlen