1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Maximale Kabellänge

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von dellenwerner, 7. März 2007.

  1. dellenwerner

    dellenwerner Neuling

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Leider ist der einzige mögliche Standort für die Satschüssel sehr weit vom
    Reciver entfernt. Ich schätze mindestens 100m Kabellänge.
    Gibt es Erfahrungen wieweit man das Digitale Signal vom LNB zum Rec.
    mit, bzw. ohne Inline-Verstärker übertragen kann?
    Ich habe eine neue 60cm, und eine alte(Analogzeiten) 135cm Schüssel.
    Enpfangen möchte ich den Seasat. Für die Astra´s hat mir die Natur zum Glück eine Schneise gelassen.

    MfG. werner
     
  2. nimatek_99

    nimatek_99 Senior Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    190
    Ort:
    ITALY
    AW: Maximale Kabellänge

    Hi,

    KA wie stark Seasat überträgt. Hast du den footprint (das sendegebiet eines satelliten) gesehen wie du da brin bist?

    Aber selbst bei vollem Empfang wird das ohne Verstärker eher nichts werden. Dafür sind 100m IMHO zu viel. Und sellbst wenn du etwas empfangen solltest, dann nur bei absolut keine nwolken und super wetter.

    Du meinst ASTRA Seasat? Denn es gab mal einen Satelliten der NASA der Seasat hieß und noch vor 1980 den Geist aufgab.

    hier ain thread in diesem Forum zum Seasat. http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=3188



    Dass du Seasat nur mit der 135er empfangen kannst ist klar; und ein verstärker wird sicher auch benötigt.
     
  3. dellenwerner

    dellenwerner Neuling

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    2
    AW: Maximale Kabellänge

    Hallo

    Der Satellit den ich enpfangen möchte heisst SEASAT2. Laut Footprintrechner
    reichen normal bei uns nähe Graz 60cm. Ich brauch den Vogel für skyDSL.Internet-Download.
    Habe leider einen Vertrag abgeschlossen, ohne vorher zu probieren.

    Grüsse werner
     
  4. phil-99

    phil-99 Silber Member

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    717
    Ort:
    D-52xxx
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5500 PVR
    easy.TV-Modul
    Beamer BenQ MP 610
    AW: Maximale Kabellänge

    Hallo,


    da es hier ja um Kabellängen geht, möchte ich mich mal anhängen und fragen, wie lange das Kabel bei ASTRA 19,2 ungefähr sein darf.

    viele Grüße
    phil
     
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Maximale Kabellänge

    Das hängt vom Kabel ab.
    Jedes Kabel dämpft das Signal um xxdB pro yyMeter (Bei Markenkabel findet man diese Angaben und die Frequenzen bei denen sie gelten).
    Unterschreitet der Signalpegel einen bestimmten Wert, dann kann der Receiver mit dem Signal nichts mehr anfangen.

    Neulich las ich hier im Forum das es bis 100 Meter gehen kann.
    Das hängt natürlich davon ab wie gut das Signal ist was am Anfang reingeht. Kommt dort das Maximale rein dann kommt am anderen Ende natürlich mehr raus als wenn das von vornherein schon wenig reinkommt.

    Und Verstärker können nicht Zaubern. Setzt man z.B. auf halben Weg einen Verstärker um den Pegel wieder anzuheben, dann verstärkt er natürlich auch die Störungen. D.h. die Signalquallität sinkt.

    cu
    usul
     
  6. phil-99

    phil-99 Silber Member

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    717
    Ort:
    D-52xxx
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5500 PVR
    easy.TV-Modul
    Beamer BenQ MP 610
    AW: Maximale Kabellänge

    Macht ein Verstärker bei digital überhaupt Sinn?

    viele Grüße
    phil
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Maximale Kabellänge

    Nun, die Signalstärke muß hoch genug sein das der Receiver das Signal überhaupt verarbeiten kann.
    Dann muß die Signalquallität hoch genug sein das die Daten Fehlerfrei empfangen werden können.
    Dann muß man noch bedenken das bei Schlechtwetter die Signalstärke singt. Denn die Schüssel empfängt bei Schlechtwetter weniger Signal. Folglich kommt schon weniger in die Leitung.

    Ist das alles gegeben macht ein Verstärker keinen Sinn. Denn wenn alle Daten fehlerfrei Empfangen werden können, dann hat man nichts von einer höheren Signalstärke.

    Ansonsten sind Verstärker in Sat Anlagen (So die normalen für den hausgebrauch) auch eher unüblich. Im Normalfall kommt man ohne Verstärker aus.
    Und gerade diese Inlineverstärker die man häufig finde sind meist komplett nutzlos.
    Am Anfang des Kabels (Bei der Schüssel) ist der Signalpegel ja eh hoch genug (Wenn nicht soll man seine Technik reparieren oder ne grössere Schüssel besorgen).
    Und am Ende (beim Receiver) bringt das ja nichts. Denn wenn dort nur wenig ankommt dann ist der Abstand zu den Störungen auch geringer. Verstärkt man das alles dann verstärkt man auch die Störungen. Und dann sinkt die Signalquallität.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2007
  8. nimatek_99

    nimatek_99 Senior Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    190
    Ort:
    ITALY
    AW: Maximale Kabellänge

    Usul kan ich nur recht geben.

    Warum muss das überhaupt 100 m weg sein? oder wohnst du hiner nem hügel oder berg`? oder in einem tal? mit 50 m wärst du schon bedeutend besser dran. dabei hängt es stark von einem qualitativ hochwertigen lnb ab, und einer großen schüssel.

    Bei 50 m sollte das signal ausreichen, ansonsten kannst du bei dieser lände ds signal mit verstärker nach 10-15m gut aufpolieren
     
  9. tekkamichael

    tekkamichael Neuling

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    16
    AW: Maximale Kabellänge

    100m sind nicht wirklich ein Problem. Hab ich auch schon mal verlegt. Hab allerdings ein entsprechendes Kabel benutzt. Ein CT 33 von Draka. Auch ein LCM 33 von Kathrein sollte hier seinen Dienst tun. 10db/100m @2Ghz stellen kein großes Problem für einen vernünftigen Spiegel+LNB dar.
     

Diese Seite empfehlen