1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Maximale Kabellänge LNB zum Multischalter?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von gdogg2003, 29. Februar 2012.

  1. gdogg2003

    gdogg2003 Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2011
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    folgendes Szenario:

    Sat-Spiegel ist bereits fest installiert, inkl. Blitzschutz und Potentialausgleich. Die alte Kabelverteilung ist teils sehr porös, weswegen neue gelegt werden. Die Entfernung zwischen LNB und Multischalter wird rund 50-70m lang sein, kann es genau schwer abschätzen, da diese durch eine abgesetzte Decke verlaufen.

    Als komponenten sollen diese Komponenten eingesetzt werden:

    Kabel: Kathrein LCD 111
    Kompressionsstecker: DCT Delta EX6-51 4,8mm
    Multischalter (noch vorhanden): Hirschmann CKR 5810 N (Frequenzband 950-2300 MHz, Dämpfung typ. 8dB)
    LNB: Alps Quattro

    Sind die 50-70m problemslos zu meistern, oder wird die Länge schon kritisch?

    Besten Dank :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Februar 2012
  2. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Maximale Kabellänge LNB zum Multischalter?

    Nimm gleich eher soein LNB:
    Inverto Quattro Black Ultra IDLB-QUTL40 0,2 dB - LNB - LNB Quattro ist für längere Kabelwege gut geeignet.
    Nichts gegen ein Alps im Gegenteil, nur für lange Wege ist der Inverto besser.
     
  3. gdogg2003

    gdogg2003 Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2011
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Maximale Kabellänge LNB zum Multischalter?

    An dem LNB soll es nicht liegen. Hatte bisher nur Alps verbaut, allerdings nicht solche Kabellängen. Wenn es mit dem Inverto problemlos machbar ist, wäre es ja super. Ist dem so?
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.368
    Zustimmungen:
    193
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Maximale Kabellänge LNB zum Multischalter?

    Ergibt nach Adam Riese:

    Receiver-Mindestpegel ......... 47 dB(µV)
    Reservezuschlag ................. ..3 - 6 dB
    Planungspegel .................... 50 - 53 dB(µV)

    50 m LCD 111 auf 2,15 GHz ~ 14 dB
    70 m LCD 111 auf 2,15 GHz ~ 20 dB
    CKR 5810 ............................. 8 dB
    Steckdose und Verbinder ... ~ ..4 dBDämpfung der Sternleitungen .. ? dB
    Netzdämpfung bei 50 + 70 m .26 bzw. 32 dB + Sternleitungsdämpfung!

    erforderlicher LNB-Pegel 50 m: 76 bis 79 dB(µV)
    erforderlicher LNB-Pegel 70 m: 82 bis 85 dB(µV)

    FAZIT:
    Bei 50 m reicht noch ein ALPS-LNB an einer 80er Antenne
    Bei 70 m reicht eine 90er Antenne, sicherheitshalber 10 dB Vorverstärkung oder ein High-Gain-LNB vorsehen.

    HINWEIS: Bei erdungspflichtigen direkt geerdeten Antennen ist

    • ein mastnaher Erdblock als erster PA zur Vermeidung von Überschlägen zu installieren
    • möglichst eng mit den Kabeln ein Cu-Potenzialausgleichleiter von 2,5 mm² (geschützt) oder 4 mm² (ungeschützt) zu verlegen, damit der PA des Multischaltergehäuses und aller Kabel normkonform schleifenfrei ausschließlich an der Masterdung erfolgen kann
    Siehe Erdungsthread. Nach dem Stand der Technik sollte die Antenne durch eine getrennte Fangeinrichtung geschützt werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Februar 2012
  5. gdogg2003

    gdogg2003 Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2011
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Maximale Kabellänge LNB zum Multischalter?

    Klasse, vielen Dank :winken:
     
  6. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Maximale Kabellänge LNB zum Multischalter?

    Da wird nichts kritisch, schließlich kommen an der Dose noch 62dbµV Pegel an, damit bist Du dicke im Normfenster von min. 47dbµV- max. 77dbµV, beim Spannungsverlust für die Schaltschwelle Lowband-Highband liegst Du bei einer Spannung von 17,6 Volt am MS und damit auch im unkritischen Bereich min. sind 15 Volt erforderlich.

    :( So ein Bums von verstärkendem lnb an einer normalen Anlage zu emfehlen tststs..., da wird die Übersteuerung des MS und Receivers gerade zu produziert. Solche lnb kann man bei Anlagen ohne MS und Kabelstrecken sowie schlechten Emfangsverhältnissen bei DX und Multifeed einsetzen.
    Deshalb meine Emfehlung das Alps zu nehmen.
    :wüt:mad:Dipol war schneller
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Februar 2012
  7. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Maximale Kabellänge LNB zum Multischalter?

    Wenn es nacher (bei Alps evtl.) einen Verstärker rein machen muß, kann man ja auch genauso ein Dämpfer reinsetzen.
     
  8. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Maximale Kabellänge LNB zum Multischalter?

    ich nehme mal an das unser User Astra 19,2° Ost anpeilt, selbst wenn vom lnb zum MS eine Strecke von 70 Meter sind dürfte da nur noch ein Pegel von 40dbµV ankommen um eine Verstärkung vor dem MS zu benötigen. Ich glaube das das bei 19,2° Ost nicht der Fall ist, oder es wird ein Minischüsselchen verbaut.
     
  9. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.368
    Zustimmungen:
    193
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Maximale Kabellänge LNB zum Multischalter?

    Von ALPS gibt es nur das alte Datenblatt auf der Albs-Homepage (kein Schreibfehler!) mit 55 dB Verstärkung. Von ALPS Europe wird bestritten, dass die Verstärkung der LNB unter eigenem Label oder den OEM-Ausführungen für KATHREIN oder TechniSat/TELESTAR erhöht wurde, wie das nicht nur ich meine.
    Die Schaltschwelle von > 15,5 Volt ist hier ohne Belang, weil der ALPS-Quatro-LNB auch noch mit 9 Volt werkelt und die Sternleitungen werden nicht auch noch so eine Monsterlänge haben.
    72 dB LNB-Verstärkung ist sicherlich mit Kanonen auf Spatzen geschossen, aber bei 50 m Kabel kann nur der LNB an einer großen Antenne übersteuert werden.

    Wenn man die Pegelrechnung auf 950 MHz und 18 dB/100 m Dämpfung bezieht, ergeben sich abhängig von der bislang noch unbekannten Antennengröße LNB-Pegel > 92 dB(µV) und abzüglich 9 dB Kabeldämpfung für 50 Meter ein Multischalter-Eingangspegel von > 83 bzw. > 79 dB(µV) für 70 Meter. Diese Pegel muss der Multischalter verkraften und der zulässige Max.-Teilnehmerpegel von 77 dB(µV) wird nicht überschritten:
    So lange ALPS noch nicht die Lust an der LNB-Produktion verloren hat, sollte man die unkaputtbaren LNB dieses Herstellers nutzen. Aber auch wenn die meisten Receiver noch mit weniger als 47 dB(µV) klaglos funzen, sollte man schon die Projektion auf 53 oder 56 dB(µV) Teilnehmerpegel ausrichten.

    In der Pegel- und Dämpfungsbetrachtung muss man schließlich auch noch die bislang vernachlässigte Dämpfung der Sternleitungen ansetzen, womit man bei 70 m Kabellänge um mehr Power nicht herum kommt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Februar 2012
  10. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.368
    Zustimmungen:
    193
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Maximale Kabellänge LNB zum Multischalter?

    Also wenn schon, dann sind 4 Verstärker oder 4 Dämpfungsglieder erforderlich.

    Mit überdimensionierter Verstärkung wird das CNR versaut, je mehr gedämpft werden muss umso schlechter wird es. Das sollte man bei BK wie auch der robusten Sat.-ZF beachten.
     

Diese Seite empfehlen