1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Max. Kabellänge bei passivem Multischalter?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Caprisonne, 10. Juli 2010.

  1. Caprisonne

    Caprisonne Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2010
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Rasenmäher
    Anzeige
    Holdrio! :D
    Hallo zusammen, einen wunderschönen guten Morgen.

    Ich hätte da eine Frage zur maximal möglichen / sinnvollen Kabellänge im Satbereich. Und zwar will ich folgendes machen:
    Satellitenschüssel an der Hauswand montieren, gleich daneben einen 9/8er Multiswitch (passiv, ohne Netzteil), ebenfalls außen am Haus. Von dort aus sollen dann 3 Receiver gespeist werden, also Kabel außen am Haus verlegen, schnell durch's Fenster durch und fertig. Jetzt ist es so, dass der entfernteste Receiver bei meiner ersten ausgedachten Lösung Pi mal Daumen, und sind wir großzügig, 50m vom Multischalter entfernt ist.

    Kann hier die Leitungslänge Probleme machen?

    Wie sieht das allgemein mit dem Multischalter aus? Verkraften die Dinger i.a. eine Außenmontage, also Temperaturbereich von -20°C bis 50°C

    Wenn ich eine Fensterdurchführung nehme, also diese Fachbandkabel, da habe ich ja zum einen 2 Stoßstellen pro Leitung mit drinnen und die Leitung wird auch extrem gebogen. Im Ethernetbereich gibt's da z.B. den Biegeradius, wird vermutlich im Satbereich nicht anders sein. Wie ist denn da die Empfehlung bei der Konfiguration? Eher Fenster anbohren oder Leitung reinquetschen in den Fensterrahmen?

    Oops! Waren 3 Fragen. Sorry :(.


    Schankedön :)
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.302
    Zustimmungen:
    1.670
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Max. Kabellänge bei passivem Multischalter?

    Bis zu 50 Metern sollten Kabellängen kein Problem machen.
    Es gibt Receiver, bei denen man die Schaltspannung durch Umschaltung auf "lange Kabelwege" erhöhen kann.

    Der Huax HD 1000 z.B.
    Wobei das jetzt keine Empfehlung für die Gurke sein soll.
     
  3. sat 01

    sat 01 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Max. Kabellänge bei passivem Multischalter?

    Die Temperaturen schon. Aber keine Nässe !!
    Wenn du nur 3 Receiver benötigst,brauchst du doch keinen 9/8 MS? Das könntest du auch mi zwei Quad LNBs und Disqec schalten.SatLex Digital :: Technik :: Konfigurationen :: 4 Teilnehmer
     
  4. Caprisonne

    Caprisonne Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2010
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Rasenmäher
    AW: Max. Kabellänge bei passivem Multischalter?

    Hast du auch Empfehlungen für Nicht-Gurken im Angebot? :D Also auf was muss ich denn da schauen? Das Feature "lange Kabelwege" wird doch bestimmt vermarktet.
    Doch erstmal Danke für Deine Antwort. Jetzt habe ich mich parallel auch noch ein wenig schlau gemacht, evtl kannst du oder ein anderer mir beim Rechnen helfen, weil ich blick's nicht so ganz.

    Aaalso. LNB hat laut Datenblatt 65dB max. Der Multischalter hat bei 950-2150 MHz: -2 ... +3 dB. Ein gutes Kabel, so habe ich hier gelesen sollte nicht mehr als 30dB auf 100m haben.
    Wenn ich jetzt (absolut naiv, habe keinen Plan ob es richtig ist) rechne:
    65dB kommen an an Signalstärke(?). Der Multiswitch frisst 3dB, das Kabel auf 50m 15dB. Kommen also 65-3-15 = 47dB an am Receiver? :confused:
    Stimmt das? Ist das gut? Ist das schlecht? Habe ich Mist gerechnet? Die Experten hier werden vermutlich in schallendes Gelächter ausbrechen über meine Rechnung :D.


    :eek: Nichts mit IP68 Gehäuseisolierung? :D
    Doch da hast du Recht. Vermutlich komme ich da sogar billiger weg. Das Problem ist, die Satanlage soll evtl mal auf 5 Teilnehmer aufgerüstet werden. Dafür bräuchte ich aber dann keine Quad-LNBs mit integriertem Multischalter, sondern Okto-LNBs. Vor einigen Jahren waren diese Dinger ja noch nicht so 100% ausgereift. Hat sich das mittlerweile geändert? Sind die Sachen zu empfehlen, oder würdest du mir hier zu Quads raten?

    ----

    Aber nichts desto trotz, eine andere Frage noch. Ich will natürlich so wenig Kabel wie möglich verlegen. An einem Empfängerplatz soll folgendes funktionieren: Anschluss an einen TV und Anschluss an einem PC. Dass ich nur jeweils eine Satebene sehen kann ist mir klar. Und wenn der TV umschaltet, dass auch der PC betroffen ist ebenfalls. Die Frage ist, geht das? Also kann ich da einen 2fach Verteiler einbauen, der mit am Empfangsplatz das Signal wieder splittet, oder geht das technisch überhauptgarnieniemals und ist somit ständiges hin- und herstöpseln angesagt?
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.302
    Zustimmungen:
    1.670
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Max. Kabellänge bei passivem Multischalter?

    Nö leider nicht.
    Musst dich individuell informieren. Steht nicht über all in den Datenblättern.:(
     
  6. sat 01

    sat 01 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Max. Kabellänge bei passivem Multischalter?

    Warum kann der MS eigentlich nicht auf dem Dachboden den Keller oder im Haus installiert werden?
    müssen denn unbedingt alle Teilnehmer (max.5 nach deinen Angaben) alle 2 Sat-Positionen empfangen? Welche zwei Sats sollen das sein?

    So kannst du nicht rechnen.Als erstes wäre die Frage welche Antenne zum Einsatz kommt? Denn die legt fest wie viel db nach dem LNB rauskommen.Bei 85ziger Antennen so ca. 75-85 db. Die Angabe beim Ms mit -2 -+3 db bedeutet ,das er je nach Frequenz um 2bd dämpft oder um 3 db verstärkt . Also er gleicht ca. die Durchgangsdämpfung aus.Also kämen mindest. nach 50m noch 55db an.

    siehe hier KATHREIN-Werke KG, SAT-ZF-Verteilsysteme

    Nein nicht wirklich.

    nicht wenn jeder receiver sein eigenes Kabel hat (Twin-Tuner benötigen 2 Kabel)
    Mit dem Verteiler funktioniert nur mit den bekannten Einschränkungen bei der Programmwahl!
     
  7. Caprisonne

    Caprisonne Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2010
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Rasenmäher
    AW: Max. Kabellänge bei passivem Multischalter?

    Hallo sat. Gute Frage. Es ist folgendermaßen. Der Multischalter könnte schon im Keller montiert werden, nur die Verkabelung im Haus ist alles andere als einfach :(, weswegen ich die Kabel aussen am Haus verlegen wollte. Wenn ich jetzt ein Loch in die Mauer bohre, 8 Leitungen reinschiebe und dann wieder 3 (oder 5) raus, da kann ich ja gleich eine Tür in die Hauswand einbauen :D. Oder gibt es dafür bessere Lösungen, die ich in meiner Blindheit jetzt übersehe? :confused:

    Dachboden ist vollkommen ausgeschlossen, der ist ausgebaut, alles mit Platten und Dämmung verkleidet,ausserdem sind die Ziegel festgenagelt, also keine Chance :(. Aber ich bin für jede Art von Vorschlägen offen.

    Nö nicht jeder braucht alles, Astra auf 19 Grad Ost sollen natürlich alle empfangen können. Der zweite Satellit wäre Atlantic Bird auf 5 Grad West, um die französischen Sender (France 2,3,4,5) sehen zu können. Bei denen reicht die Verteilung auf maximal 3 Teilnehmer.

    Maximal wird folgendes benötigt:
    5x Astra 19 Grad Ost
    3x Atlantic Bird 5 Grad West

    Aktuell wird folgendes benötigt:
    3x Astra 19 Grad Ost
    2x Atlantic Bird 5 Grad West


    Dachte ich mir schon :D. Okay, Kathrein redet von dBµV. Ist das dasselbe? Die 55dB aus deiner Rechnung würden ja in den [FONT=Arial,Helvetica] 49 bis 75 dBµV von Kathrein liegen, oder sehe ich das falsch? Also wäre ich noch im grünen Bereich?

    Falls nicht, bringen solche Verstärker etwas? http://www.technisat.de/img/fw/produkte/big/0000-3127.1.jpg



    [/FONT]
     
  8. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Max. Kabellänge bei passivem Multischalter?

    Mal ne Frage - warum soll es unbedingt ein passiver Multischalter sein?
    Warum kein aktiver?

    Bist du vielleicht dem (verbreiteten) Fehlschluß aufgessesen, dass du dann zwingend einen Stromanschluß vor Ort brauchst? Dem ist nämlich nicht so, es gibt fernspeisbare Multischalter, die du über eines der Teilnehmer-Antennenkabel versorgen kannst. Das zugehörige (Stecker-)netzteil ist dann dort wos eine STeckdose hat, die geringe Versorgungsspannung wird in die Antennenleitung ein-, und vom Multiischalter wieder ausgekoppelt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2010
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Max. Kabellänge bei passivem Multischalter?

    Das ist Umgangssprache für welche ohne Netzteil.

    Edit: Da war ich doch zu flüchtig, wie meinten ja anscheinend das selbe.

    Aber hast du mal nen Link? Ich kenne nur den Versorgungspannungsrepeater von Spaun (schweineteuer) und Multischalter die ganz normal über die LNB-Versorgungspannugn des Receiver versorgt werden (also passive).

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2010
  10. Caprisonne

    Caprisonne Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2010
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Rasenmäher
    AW: Max. Kabellänge bei passivem Multischalter?

    Ich bin ganz Ohr :)
    Die Multischalter die ich beim Rumsurfen gesehen habe, hatten meist immer ein integriertes Netzteil mit Stecker. Von daher dachte ich:
    Stecker = aktiv
    ohne Stecker = passiv

    Da ich keinen Stecker vor Ort habe ... wollte ich einen passiven nehmen. Aber gut, dann war das eine Fehleinschätzung meinerseits :(.


    Ich bin noch ganz Öhrener :) :) :) Denn jetzt wird es interessant.
    Fernspeisbare Multischalter hören sich interessant an.

    Wenn ich dich jetzt richtig verstehe habe ich am TV meinen Receiver und das Steckernetzteil für den Multischalter. Die 2 schließe ich (irgendwie?) zusammen. Das heißt
    a) der Multischalter ist happy, weil er genügend Saft zum Arbeiten bekommt
    b) die restlichen Receiver sind happy, weil ihre Netzteile nicht unnötig belastet werden
    c) ich bin happy, weil ich eine aktive Verstärkung bekomme und nicht mit den dB rumrechnen und knausern muss.
    Stimmt das soweit?

    Das wäre so ein Multischalter den du meinst?
    SPAUN electronic - Produkte / SMS 9989 U
    ... Taugt der was? Spaun habe ich jetzt schon als Marke im Ohr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2010

Diese Seite empfehlen