1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Massive Probleme

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von wutundzorn, 26. März 2008.

  1. wutundzorn

    wutundzorn Neuling

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hi,

    bin neu im Forum, melde mich jetzt aber mal wegen meiner massiven Probleme mit dem HD-S2.

    Vor einigen Wochen zickte das Gerät rum und nahm plötzlich keine Eingaben mehr an. Es ließ sich auch nicht mehr ausschalten. Habe den Netzstecker gezogen. Als ich ihn danach wieder einsteckte, zeigte das Display "-------" und das Gerät fuhr nicht hoch. Auch die Resetfunktion klappte nicht (Klammeraffe Einschalttaste und Programm oben)

    Anruf bei Technisat: "Gerät deffekt, bitte einsenden".



    Nach drei Wochen kommt der Kasten zurück, zickt aber manchmal wieder ganz merkwürdig rum. Als ich HD Eins Festival aufnehmen will, wird der Bildschirm schwarz, nichts tut sich. Und die Mühle will, s.o., wieder nicht hochfahren. Bin stinkesauer, lasse das Gerät aber 24 Stunden vom Strom und probiere dann noch einmal den Klammeraffen. ES FUNKTIONIERT, das Display zeigt FACTORY SETTINGS, und ich denke, jetzt kriege ich alles wieder ans laufen. Zunächst läuft auch alles prächtig, doch nicht allzu lange. Ich nehme eine HD-Sendung zum Probieren kurz auf, will dann den Ausschnitt ansehen, und das Gerät setzt wieder aus. Und dass, obwohl ich vorher die Festplatte überprüft (o.K.!) und formatiert hatte.

    Die gleichen Probleme: Klammeraffe funktioniert nicht, wieder 24 Stunden warten, dann hochfahren. Ich formatiere nun nochmal die Platte, und erhalte den Hinweis, die Platte sei defekt. Natürlich werde ich das Gerät jetzt zum ZWEITENMAL einschicken, aber ich habe jetzt langsam die Schnauze voll.

    Vor kurzem habe ich gelesen, dass Festplatten in der Regel vier Jahre halten, dass sie aber auch bereits nach wenigen Stunden den Geist aufgeben können. Mal sehen, ob die Technisatter mir nun eine saubere Platte spendieren. Wenn nicht, werde ich mal nachlesen, welche anderen rechtlichen Möglichkeiten ich habe.

    P.S: Wenn das Gerät funktioniert, ist es genial. Wenn...
    :wüt: :wüt: :wüt: :wüt: :wüt: :wüt:
     
  2. MilliJo

    MilliJo Senior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    246
    AW: Massive Probleme

    hatte ich auch schon mal.... Bei mir lag es zum Ersten am angeschlossenen RS232 Kabel. Beim zweiten Mal hatte ich einen Timer drin, der 5x in einer Woche zur selben Zeit starten sollte. Als ich den Timer 5x direkt aus dem SFI (einzeln) gespeichert habe ging es ohne Probleme.
    Die Null-Funktion habe ich mit "radikal Stromentzug" weg bekommen, also flott nacheinander das Netzkabel gezogen und wieder eingesteckt. Keine Ahnung an was es genau lag, doch schon seit Wochen keine Probleme mehr.
     

Diese Seite empfehlen