1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Massive Probleme bei Teil-Umstellung auf Unicable

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Chief Justice, 5. September 2014.

  1. Chief Justice

    Chief Justice Junior Member

    Registriert seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Receiver: Radix DT5300 80GB
    TV: Panasonic CRT TX-32PX20D
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    meine Frage ist die folgende:

    ich hatte jahrelang eine "normale" Satanlage mit mehreren Boxen in Betrieb.

    Die Verkabelung sah folgendermaßen aus:
    80er-Satellitenschüssel --> Alps-Quad-LNB --> Quad-tauglicher Multiswitch SMART MS 5/8 ES --> 5 Sat-Dosen mit Receivern (die restlichen Ausgänge des Multiswitch hatte ich mit Endwiderständen versehen). Wie gesagt, dass hat so jahrelang ohne irgendwelche Probleme funktioniert.

    Nun habe ich mir diese Woche einen Twin-Receiver (Edision OS2+) gegönnt. Da ich im Wohnzimmer an der Stelle wo der TV steht nur ein Sat-Kabel zur Verfügung habe und ein zweites nicht ohne weiteres gelegt werden kann, habe ich mich dazu entschlossen, das Problem über einen kleinen zusätzlichen Unicable-Strang zu lösen.
    Dazu tauschte ich zunächst die Dose im Wohnzimmer gegen eine unicabletaugliche Durchgangsdose von Axing (SSD 5-10) inkl. zugehörigem Endwiderstand. Außerdem muss man zur Klärung meines Problems evtl. noch sagen, dass das Kabel, welches ins Wohnzimmer läuft an einer anderen Stelle im Raum noch durch eine weitere Durchgangsdose läuft. Diese ist von Kathrein und ebenfalls unicabletauglich (genaue Bezeichnung habe ich gerade nicht zur Hand, kann ich aber bei Bedarf raussuchen).
    Anschließend habe ich mir o. g. Receiver, den 2/1-Unicable-Router SMART DPA 21 sowie einen diodenentkoppelten Sat-Splitter von Axing (SVE 2-01) besorgt.
    Nachdem alles gelieferte wurde probierte ich den Receiver zuerst im normalen Single-Betrieb aus. Hier war auffällig, dass ich zunächst die Sender auf Transponder 11347 (ZDFinfo HD, 3sat, KIKA HD) nicht empfangen konnte (alle anderen Boxen funktionierten aber weiterhin einwandfrei). Nachdem ich das Kabel von der Dose zum Receiver in ein qualitativ hochwertiges getauscht hatte (war ein ganz billiges vorkonfektioniertes dran) und dieses möglichst weit weg von Störquellen wie Netzgeräten, etc. verlegt hatte, hatte ich auch hier Bild.
    Also machte ich mich daran den Unicable-Router in Betrieb zu nehmen. Ich schloss also zwei Ausgänge vom Multiswitch an den DPA 21 an. Dessen Ausgang verband ich dann mit Kabel das ins Wohnzimmer zum Receiver führt. An der Dose im Wohnzimmer splittete ich das Kabel in zwei einzelne auf (mit SVE 2-01) und versorgte damit die beiden Eingänge des Receivers.
    Dann kofigurierte ich meine Software im Receiver (Openatv 4.2) für den Unicableempfang. Tuner A und B jeweils auf erweitert, Unicable-Matrix (hatte vorher der unicable.xml den DPA 21 hinzugefügt), Frequenzen vergeben, Diseqc 1.0. Soweit so gut.
    Jedoch war das Ergebnis mehr als lausig. Manchmal tunten die Tuner, manchmal nicht richtig (schwarzes Bild, kein Ton, trotz SNR > 70%), manchmal gar nicht (SNR = 0%). Umschaltzeiten manchmal sehr schnell, manchmal >10 Sekunden und manchmal wie gesagt gar kein Bild. Habe auch Diseqc 1.1, 1.2 und deaktiviert probiert. Alles mit mehr oder weniger gleichem Ergebnis. Stabiles Zappen nicht möglich. Komischerweise waren jetzt aber die Sender auf Transponder 11347 qualitativ besser vorhanden (keine Artefakte, Aussetzer etc.). Habe auch andere Ausgänge am Multiswitch probiert. Gleiches Ergebnis.
    Bin so langsam ratlos und weiß nicht, wo ich mit der Fehlersuche anfangen soll. Kabelverdrahtungsfehler bzw. Kurzschlüsse in den Steckern möchte ich eigentlich ausschließen, mach schon jahrelang mit allen möglichen Sat-Anlagen rum und weiß wie man Kabel und Stecker fachmännisch auflegt. Auch funktionierte die Gigablue tiptop an der neuen Axing-Dose, d. h. daran sollte es auch nicht liegen.
    Gibt es evtl. ein Problem mit dem Quad-LNB in Verbindung mit Multiswitch und Unicable-Router? Mag der Unicable-Router nicht mit dem Multiswitch? Mag der Unicable-Router nicht mit dem Receiver? Haben die Tuner im Receiver einen Schlag schräg? Fragen über Fragen und kein Plan an was es liegt! Alle anderen Receiver im Haus laufen übrigens ganz normal weiter!
    Ich hoffe inständig, dass ihr mir mit eurer Erfahrung helfen könnt. Will das Wochenende nochmal zum testen nutzen. Ansonsten muss ich die Sachen leider zurückschicken, wenn ich sie nichts ans laufen bekomme.

    Vielen Dank + viele Grüße.
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.260
    Zustimmungen:
    1.588
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.506
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Massive Probleme bei Teil-Umstellung auf Unicable

    Warum, nur weil es in diesem Fall mit Unicable nicht funktioniert? Für ein Konstrukt mit in Reihe geschalteten Dosen eignet sich eine Stacker-Lösung mit zu übertragenden max. 3550 MHz doch schon konzeptionell viel weniger.

    DPA 21 bekommt man laut idealo.de ab ca. 65. €, SPAUN SUS 21 F für unter 60,- €.


    Ist auch hier der Unicable-Betrieb gemeint? Hattest Du das plugin satelliteequipmentcontrol installiert und die meist nötigen Timing-Anpassungen vorgenommen? Ich weiß jetzt nicht, ob sich bei den ganz aktuellen Images etwas getan hat und man nichts mehr am Timing ändern muss. Bei meinem unter Pli 4 laufenden Receiver musste ich noch anpassen. Da der edision offenbar auch mit einer E²-basierten Software läuft, könnten die üblichen Änderungen (> google) helfen.

    Funktioniert der Edision (meinetwegen nur mit einem Tuner, wenn er nicht durchschleifen kann) ohne den zusätzlichen Verteiler?
     
  4. Chief Justice

    Chief Justice Junior Member

    Registriert seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Receiver: Radix DT5300 80GB
    TV: Panasonic CRT TX-32PX20D
    AW: Massive Probleme bei Teil-Umstellung auf Unicable

    Zunächst einmal vielen Dank an @Nelli22.08! :love: Der Tipp mit dem Stacker-Destacker-System war Gold wert. Es läuft jetzt alles wie gewünscht!

    @raceroad
    Die GigaBlue lief nicht im Unicable-Betrieb, sondern ganz normal.

    Habe gestern Abend auch noch ein wenig mit diesem Satelliteequipmentcontrol rumgespielt. Dadurch wurde es ein wenig besser, jedoch immer noch nicht so, dass man damit leben kann oder will. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass das Unicable für mich an dieser Dose nicht funktionert, weil a) die Kabellänge bis dorthin vermutlich schon an der Grenze liegt (ca. 30 m) und weil b) die Edision-Box so empfindliche Tuner hat, dass sie relativ hohe Signalpegel braucht, vorallem bei Unicable.

    Ohne den zusätzlichen Verteil hat der Tuner der funktionert (s. mein Eingangspost). Außerdem hat die OS2+ auch an einer anderen Dose im Haus (Schlafzimmer) im Unicable-Betrieb einwandfrei funktioniert.

    Naja, aber wie gesagt, mit Stacker-Destacker geht es. Muss ja nicht unbedingt Unicable sein. Kommt mir eh noch ein wenig unausgereift bzw. störanfällig vor...
     
  5. Sunrise8005

    Sunrise8005 Neuling

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Massive Probleme bei Teil-Umstellung auf Unicable

    Habe auch massive Probleme mit dem DPA21! Hattest du mal versucht eine Spannungsversorgung an den DPA21 anzuschliessen?
    Habe gelesen das die Stacker-Destacker Lösung aber auch nicht einwandfrei laufen soll. Viele empfehlen Unicable als beste Lösung?!?
     
  6. Chief Justice

    Chief Justice Junior Member

    Registriert seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Receiver: Radix DT5300 80GB
    TV: Panasonic CRT TX-32PX20D
    AW: Massive Probleme bei Teil-Umstellung auf Unicable

    Nein, habe es nicht mit einer zusätzlichen Spannungsversorgung probiert. Bei mir was es so, dass es an einem anderen Anschluss einwandfrei funktioniert hat. Deshalb gehe ich davon aus, dass es mit der Kabellänge zu tun hat. Wie lang sind denn deine Kabel? Bei mir sind es ca. 28-30 m.
     
  7. Sunrise8005

    Sunrise8005 Neuling

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Massive Probleme bei Teil-Umstellung auf Unicable

    Denke bei mir sind es auch 25m-30m. Ich habe mein Problem mit dem DPA21 in diesem Tread beschrieben http://forum.digitalfernsehen.de/fo...-probleme-mit-smart-dpa21-unicablesystem.html
    Raceroad hat zuletzt ebenfalls die Vermutung aufgestellt das es am Stromverbrauch des DPA liegen kann. Bei mir mir funktionierte genau wie bei dir ein Anschluss problemlos (außer kurze Aussetzer wenn der andere Receiver umschaltet)
     
  8. Sunrise8005

    Sunrise8005 Neuling

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1

Diese Seite empfehlen