1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Massenspeicher für TV möglich?

Dieses Thema im Forum "HDTV, Ultra HD, 4K, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Alderan, 8. April 2010.

  1. Alderan

    Alderan Junior Member

    Registriert seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    Technisat Digicorder S1 (Sat)
    Technisat HD S2 Plus (Sat)
    Samsung LCD-TV
    Anzeige
    Hallo liebe Experten von der Erde.

    Ist es möglich, von einem LCD-TV aktiv auf einen Massenspeicher zuzugreifen und Kinofilme in voller Qualität und ohne Ruckler zu genießen, evtl. auch in HD? Ich meine keine Multimedia-Festplatte.

    Konkret möchte ich zwei TV auf verschiedenen Stockwerken betreiben. Sie sollen auf einen Massenspeicher Zugang haben, der zentral installiert wird und auf dem ich Filme speichern möchte, quasi eine eigene Filmbibliothek. Eine Multimedia-Festplatte scheidet hier aus, weil ich diese ja nicht von den TV aus über verschiedene Stockwerke bedienen kann...

    Kennt sich jemand aus?

    Danke schon mal im Voraus!

    Gruß vom Planeten Alderan!:)
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Massenspeicher für TV möglich?

    Unser zentraler Server, der ohnehin als Webserver 24/7 aktiv ist, zeichnet auch TV-Programme (DVB-C) nach EPG-Stichwort auf und legt diese auf einer Netzwerkfreigabe ab, dient als Fileserver für Musik und Filme in allen möglichen Formaten.

    Naturgemäß kann per PC drauf zugegriffen werden.

    Die beiden Fernseher im Haus sind hingegen mit WDTV-Life Boxen ausgestattet (99 Euro). Die Dinger sind Zigarettenschachtelgroß, können auf alle Netzlaufwerke (Samba oder Win7 Bibliotheken) zugreifen, sowie per USB auf lokale Sticks und Festplatten mit FAT32, NTFS, ext3.

    So eine mini WDTV-Box liest einen Haufen Formate und Container wie .TS, AVI, WMA, WMV, MKV...; DIVX, MP3, MP4, h.263, AAC, AC3 etc etc... Diverse Soft-Untertitelformate. Untertitel und Audiospuren auswählbar. Ruckelfrei bis 1080p. Per Fernbedienung kann man die Medien im Netz anschauen, löschen etc.

    Die WDTV selber ermöglichen den direkten Zugriff YouTube (HD), Shoutcast, Apple-Trailer HD, Rev3-InternetTV, BBC-Podcasting, per UMS-Funktion Audio- und Videostreams selbst hinzufügbar (erfordert Einarbeitung)...;

    Zwei USB-Anschlüsse (USB-Hub-fähig, also weitere Medien per Hub ansteckbar), HDMI & herkömmlicher Videoausgang, Netzwerk, WLAN per USB-Stick, Fernbedienung, analoger und Digitaler Audioausgang, das übliche halt.

    Die Aufzählung ist nur unvollständig, weil es für die alternative Firmware haufenweise plugins aus der Community gibt, die man per Stick reinladen (oder auch erstmal direkt vom Stick/HDD booten und ausprobieren) kann -- Linux halt.

    Torrent- und Usenet/NZB-Client, HD-Bildbetrachter, Audio, Webserver, Webinterface, FTP-Server, SSH-Zugang. Braucht man mit einem zentralen Server natürlich nicht unbedingt...

    Nachteile:
    - Kein Display, der größe wegen. Gibts aber auch Communityplugins wer unbedingt eins vom Elektronikversender per USB dranstecken will :). Dafür kann man das OSD skinnen :)
    - Größtenteils internationale Community, (noch) keine Unterstützung für ARD/ZDF...Mediatheken.
    - Uneinheitliche Menüführung (halt Plugins unterschiedlicher Programmierer :) ).
    - Linux-Kiste! Wer seine Kiste personalisieren oder das Optimum herausholen will, sollte sich nicht scheuen, auch mal per Shell oder Texteditor configfiles anzupacken :)

    Alleine schon diverse TV-Streams (bei uns) japanischer und amerikanischer Sender ohne lästigen PC gucken zu können ist einfach nur fein:).
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2010
  3. Alderan

    Alderan Junior Member

    Registriert seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    Technisat Digicorder S1 (Sat)
    Technisat HD S2 Plus (Sat)
    Samsung LCD-TV
    AW: Massenspeicher für TV möglich?

    Hallo teucom!

    Du hast dir sehr viel Mühe gemacht und mir sehr weitergeholfen!
    Wenn ich es recht verstanden habe ist der WDTV ein netzwerkfähiger Mediaplayer, der eben auch von einem externen Medium seine Daten ziehen kann - und das in hoher Qualität und alle Formate, die man so hat. Cool! Und dazu günstiger als ich dachte!
    Und da mein PC sowieso 18/24 läuft ;) ist die Anschaffung jetzt geritzt....

    Nur eine Frage noch: Da funktioniert ein ganz normales Netzwerkabel (Cat5 ?)

    Gruß vom Alderan!:winken:
     
  4. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.301
    Zustimmungen:
    796
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Massenspeicher für TV möglich?

    Mein Samsung kann sowas auch.
    Einfach ne USB Platte anschließen, und er spielt die Filme darauf ab.
    Avi, Mpeg, Divx, Mkv

    Ob das auch über Lan geht, hab ich noch nicht versucht.
     
  5. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Massenspeicher für TV möglich?

    Ja. Die WDTV ist im Prinzip ein Miniatur Linux PC mit HDTV-Player-Hardware auf dem eine Art Mediacenter-Oberfläche läuft. Und was die Freaks noch so drauf installieren :). Anbindung ans Heimnetzwerk per Netzwerkkabel (empfohlen), oder einen "Linuxtauglichen" WLAN-Stick in eine der USB-Buchsen stecken.

    Achtung: WDTV-Live! Die WDTV ohne "-Live" ist nicht Netzwerkfähig.

    Das ist aber nur EINE Lösung. Ich will dich nicht davon abhalten, dich noch weiter umzuschauen.

    Einen Nachteil habe ich noch vergessen, für dich eventuell wichtig: DVD-Images (oder "echte" DVDs von einem angeschlossenen USB-DVD-Laufwerk ;-) spielt die WDTV derzeit noch ohne Menues ab. Soll aber in der Mache sein.
    Schau dich am besten mal auf WDTVforum.com um; unter den "WDTV-Live"-Gruppen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2010
  6. Alderan

    Alderan Junior Member

    Registriert seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    Technisat Digicorder S1 (Sat)
    Technisat HD S2 Plus (Sat)
    Samsung LCD-TV
    AW: Massenspeicher für TV möglich?

    Hallo Speedy!

    Ja, ich habe auch einen neuen Samsung TV mit Netzwerk- und USB-Eingang und habe das auch über USB ausprobiert. Einfache Filme aus dem Internet oder von der Fotokamera liest der mit Media-Play super ab, von USB-Platte oder Stick. Komplette Videofilme aber von DVD auf Festplatte (.ts) oder so nur stark eingeschränkt, da geht das Bild nicht über eine bestimmte Größe hinaus und läuft auch nicht ganz rund (wahrscheinlich wegen USB?) und man kann nur einzelne Bruchstücke des Films ansehen... mit schnellerem Netzwerkkabel habe ich aber auch noch nicht ausprobiert, wäre ein Versuch wert, vielleicht ist da ja schon alles eingebaut, was ich suche.... Danke für den Tipp.

    @teucom:

    Habe mich vorhin auch noch umgeschaut, da gibt es ein paar ähnliche Geräte wie "Asus O!Play HD" oder "Xtreamer Pro", wobei letzteres von der Qualität etwas umstritten ist. jetzt gehe ich mal auf das WDTVforum, mal schauen, was die so sagen.

    Danke euch beiden Erdlingen, bin heute Abend einen großen Schritt vorangekommen!

    Gruß vom Planeten Alderan!:winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2010
  7. mikemolto

    mikemolto Junior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Massenspeicher für TV möglich?

    Hallo,

    Zusatzfrage an teucom (gerade noch so eben on topic):
    Welche Bitraten schafft die WDTV bei H264 denn noch? Kann sie native BluRay Streams wiedergeben?

    Danke!
    m.
     
  8. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Massenspeicher für TV möglich?

    Hmmm... kann ich dir nicht beantworten, ich gestehe, dass ich noch keine der BluRays native auf Platte gezogen habe... das müsste ich also mal ausprobieren. Bisher nur die ts-Aufzeichnungen der ÖR-HD-Kanäle und diverse h264 1080i mkv's, und die klappen natürlich ohne Makel.
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.816
    Zustimmungen:
    3.459
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Massenspeicher für TV möglich?

    unkomprimierte Blu rays per Samba oder Windowsfreigabe zu übertragen schafft man so einem Player nicht. Das geht gerade noch per NFS Server. (bei einigen kommt auch dieser an die Grenze. Da hilft dann nur eine direkt angeschlossene Festplatte.
     
  10. Alderan

    Alderan Junior Member

    Registriert seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    Technisat Digicorder S1 (Sat)
    Technisat HD S2 Plus (Sat)
    Samsung LCD-TV
    AW: Massenspeicher für TV möglich?

    Hallo Gorcon!

    Dann aber nicht über USB (wohl zu langsam) sondern über eSata?

    Gruß vom Alderan!
     

Diese Seite empfehlen