1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Massenmord und Waffenverkauf im Namen der Demokratie

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Rally, 21. September 2007.

  1. Rally

    Rally Gold Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    1.328
    Anzeige
    Tja, NPD "erobert" Schulhöfe, Gutmenschen und "Demokraten" beteiligen sich profitabel an Völkermorden:

    "Chemie-Ali" und deutsche Giftgasfirmen

    Die Todeskrämer & Händler des Todes aus Deutschland

    Waffenlieferungen ohne Ende - NVA-Waffen für den Krieg in Kurdistan

    Was sagt uns das?

    Diejenigen Kreise, die nicht müde werden in ihrer Berufsbetroffenheit unendlicher Ignoranz und politischer Effekthascherei zu fröhnen, haben so unendlich viel mehr D*reck am Stecken.

    Es ist interessant wie sehr man die NPD als Alibi benötigt, um von der eigenen Sch*eiße abzulenken, die genau die Vorläuferin der Partei abgezogen hat, welche man jetzt vorgibt bekämpfen zu müssen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2007
  2. Gagravarr

    Gagravarr Senior Member

    Registriert seit:
    28. September 2003
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Odenwald
    AW: Massenmord und Waffenverkauf im Namen der Demokratie

    Was hat die Kritik an der NPD mit diesen Vorfällen zu tun? Und warum verlinkst Du Beiträge von Organisationen, die Du gleichzeitig verächtlich als "Gutmenschen" bezeichnest? Solle dieser Beitrag einen tiefen Sinn haben, so erkläre ihn mir bitte...
     
  3. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Massenmord und Waffenverkauf im Namen der Demokratie

    War es nicht so, das dem priviligeierten Partner, also der unwürdigen Türkei die Waffenbestände der DDR übereignet wurden damit die so ganz EU untypisch im eigenen Land einwenig rumballern können?
    Sowas können wir nun wirklich nicht in der EU gebrauchen, da muß ich der Frau Dr. Bundeskanzel schon mal Recht geben. Die sollten sich ihre Waffen selber zusammenschrauben oder vom großen Bruder kaufen, dann dürfen sie, wenn sie nicht mehr so offensichtlich handeln, auch in die EU.
    Freundschaft!
    psssst, das ist nur der stille Widerstand der Merkel. psssst ;)
     
  4. Rally

    Rally Gold Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    1.328
    AW: Massenmord und Waffenverkauf im Namen der Demokratie

    Tja, weil sich viele Kritiker der NPD und jene die sich "Demokraten" nennen, wie aus den Links zu entnehmen ist, der Methoden ihrer Vorbildpartei bedienen.

    Nur ein paar Jahrzehnte nach dem Holocaust werden mit "demokratisch legitimierter" Hilfe wieder Menschen vergast bzw. mit deutschen Rüstungsgütern Völkermord betrieben.

    So? Wo habe ich den konkret wen als was bezeichnet?

    Tja, ab und zu ist es eben notwendig die Gutmenschen mit den Köpfen in ihre eigene Sch..ße zu stecken, damit sie ihr Maul nicht allzu weit aufreißen, und um den interessierten, objektiven Lesern zu zeigen, daß sie auf ihrer weißen Weste auch so manchen Blutfleck und weit mehr D*reck am Stecken haben.
     

Diese Seite empfehlen