1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mascom kritisiert geringe CI-Unterstützung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 2. April 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.093
    Anzeige
    Unterbergen - Mangelnde Unterstützung der kundenfreundlichen CI-Technologie wirft der Hersteller des Alphacrpyt-Moduls in einem Rundumschlag den Marktteilnehmern vor.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. bnz

    bnz Senior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    218
    AW: Mascom kritisiert geringe CI-Unterstützung

    Bravo, endlich wird mal öffentlich Klartext geredet. Ich fürchte nur, dass die Diskussion zu technisch ist um in einem breiteren Kontext geführt zu werden. Ich würde gerne Druck auf Pay-TV und Kabelnetzbetreiber machen - aber wie? Kabel kündigen? Geht nicht - wird über meine Miete mit abgerechnet und selbst wenn es irgendwie ginge: so ganz ohne Fernsehen ist es ja auch doof. Wenn ich eine E-Mail oder einen Brief schreiben würde, würde der im virtuellen Mülleimer bzw. dem Reisswolf landen. Etwa Demonstration in Unterföhring? Ich wette die Anzahl der Teilnehmer wäre an nicht mal zwei Händen abzählbar...
    da wäre wohl noch das sinnigste, wenn man z.B. mal so alle Schrottreceiver, die Premiere und KDG so über die Jahre verteilt haben sammelt und per LKW medienwirksam vor deren Eingang ablädt ;-) Oh verdammt, Unity Nutzer brauchen die Dinger ja noch...
     
  3. johannes9999

    johannes9999 Lexikon

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    20.810
    Ort:
    wien
    AW: Mascom kritisiert geringe CI-Unterstützung

    naja auch mascom ist ja nicht ganz interessenfrei! denen geht es in erster linie um die eigenen gewinne und nicht um die kunden!!!

    die haben einige exklusivlinzenzen für verschlüsselungstechnolgien und wären sind die einzigen die module mit diesen herstellen dürfen und sind damit monopolist am markt für module.

    da ist es natürlich klar dass sie für die achso kundenfreundlichen ci technologie eintreten.

    es wäre technisch gar nicht so schwierig auf ci und karten usw zu verzichten und über interne freischaltungen (wie z.b bei den power vu receivern) über hard und software zu regeln! (auch mit verschiedene verschlüsselungssystemen auf einem receiver)

    das wäre dann für kunden wirklich kundenfreundlich! wenn einzige ein abschluss eines abos mit einem pay tv anbieter reicht dass aus auf jeden beliebigen receiiver die bezahlten programme freigeschalten werden.

    alles andere ist geschäftemacherei auf kosten der kunden.

    zusätzliche hardware in receiver würden die receiverpreise wahrscheinlich um nicht mehr als € 10,-- erhöhen.

    also bitte einwenig nachdenken bevor ihr solche meldungen von firmen die haupsächlich eigenes intersesse an einer solchen entwicklung haben unreflekiert bejubelt!!!!!!

    lasst auch nicht zu nützlichen idioten von firmeninteressen machen!!!!!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2007
  4. Premiere-Kofi

    Premiere-Kofi Senior Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    249
    AW: Mascom kritisiert geringe CI-Unterstützung

    Vorsicht vor weiteren offiziell lizensierten Anbietermodulen. Auch wenn sie eines Tages von Mascom kommen, werden dort zwangsweise die äußerst restriktiven Jugenschutzeinschränkungen umgesetzt werden.

    Siehe die für Arena, Premiere und dem abgewickelten Easy-TV zertifizierten Module.

    Offizielle CI-Lösungen können darum niemals im Interesse des Kunden sein. Auch nicht wenn sie von Mascom kommen, die ja in der Vergangenheit immer wieder mal die Daumenschrauben angezogen haben.
     
  5. bnz

    bnz Senior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    218
    AW: Mascom kritisiert geringe CI-Unterstützung

    Der Punkt an der ganzen Geschichte ist doch, dass durch das momentane Verhalten der Anbieter der Kunde keine Wahl hat beim Receiver. Egal wo die Diskussion hin führt, Mascom motzt zurecht, dass die Situation momentan kundenunfreundlich ist und CI ist die aktuelle Möglichkeit einen aktuell erhältlichen Receiver ohne weitere Anpassungen an andere Verschlüsselungen anzupassen. Dass es möglicherweise noch besser geht stelle ich nicht in Frage.
     
  6. Premiere-Kofi

    Premiere-Kofi Senior Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    249
    AW: Mascom kritisiert geringe CI-Unterstützung

    Der Punkt ist, daß Mascom ein Stückchen vom Kuchen haben will.

    Weil sie noch keines bekommen haben.

    Was nützt mir eine CI-Lösung und ein Receiver meiner Wahl, wenn ich den wegen der ganzen verlogenen Jugendschutzkagge nur eingeschränkt nutzen kann?

    Nichts.
     
  7. johannes9999

    johannes9999 Lexikon

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    20.810
    Ort:
    wien
    AW: Mascom kritisiert geringe CI-Unterstützung

    nur wenn ihr petetion für ci lösungen unterschreibt unterstützt ihr die geschäfte von mascom und seid deren nützlichen idioten :mad:

    p.s.: nur das keine falsche meinungen aufkommen: bin auch gegen die derzeitige boxenpolitik der meisten pay tv anbieter!
     
  8. bnz

    bnz Senior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    218
    AW: Mascom kritisiert geringe CI-Unterstützung

    Was wollt Ihr denn? a) sehe ich nicht, dass grundsätzlich eine potentielle Lizenzvergabe zwangsläufig exclusiv für Mascom sein müsste und b) spricht für mich nichts dagegen, dass Mascom und evtl. andere Lizenznehmer Geld verdienen, wenn dies dem Kunden neue Möglichkeiten eröffnet und die Alternative ist, dass nur die Kabelanbieter das Geld verdienen. Bzgl. des Jugendschutzes: ja, ist natürlich ärgerlich. Ich unterstelle jetzt aber einfach mal, dass das nicht so ist, weil die Anbieter Spass daran haben die Kunden zu schikanieren. Seid Ihr euch eigentlich sicher, dass das wirklich an der Zertifizierung liegt, dass das nicht abschaltbar ist oder ob das einfach ein Feature ist, was sich die Hersteller der Boxen erspart haben? Ich habe noch nie ein offizielles Dokument gesehen in dem drin steht, was eine solche Zertifizierung ausmacht.
     
  9. johannes9999

    johannes9999 Lexikon

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    20.810
    Ort:
    wien
    AW: Mascom kritisiert geringe CI-Unterstützung

    bnz muss nicht sein ist aber so!

    jeder der ein ci system verlangt unterstützt ci hersteller! so einfach ist das!

    und ci system kostet nur mehr für die kunden! wenn ver- und entschlüsselung über receiver möglich ist (egal welches system) braucht sich der kunde nicht zusätzlich ci modul(e) anschaffen.

    dann ist es auch problemlos möglich mit einem receiver gleichzeitig mehr als vier (derzeit höchstgrenzen bei den meisten ci-receiver wenn man module mit sim card verwendet) zu sehen ohne karten wechseln zu müssen.

    einzig kundenfreundliche lösung ist wenn alle receiver so ausgerüstet sind das jeder paytv anbieter sein angebot über diesen freischalten kann! und dass es egal ist welcher receiver weil pay tv anbieter keine zertifiziurung dafür vornehmen dürfen!

    alles andere ist nur unterstützung eines kundenunfreundlichen systems1

    und in diesem fall eine unterstützung für die firmeninteressen von mascom!!! :wüt:

    aber das wollen ja einige gar nicht sehen in ihrem hasstiraden auf die bösen pay tv anbieter! auch mascom ist nicht besser

    @bnz deine postings deuten für mich darauf dass du dein gehalt von mascom bekommst. ist bekannt dass deren mitarbeiter hier immer wieder posten :D
     
  10. Premiere-Kofi

    Premiere-Kofi Senior Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    249
    AW: Mascom kritisiert geringe CI-Unterstützung

    Ändert nichts daran, daß es für die betroffenen Kunden auf restriktive und damit kundenunfreundliche Lösungen hinausläuft. Ich frage mich also ernsthaft wieso du so unheimlich scharf darauf bist, daß Mascom oder andere in der Zukunft die dicken Fische an Land ziehen, während der Kunde der jugendschutz- und vielleicht auch DRM-mäßig in den Ar... gekniffene ist.


    Was denn für neue Möglichkeiten? Schau dir doch mal den ganzen Premiere Boxenschrott an. Unflexibler, propritärer Mist. Viele Hersteller, aber überall die selben Gängelungen.

    Übertrieben und außerdem verlogen. Wer schützt zum Beispiel unsere Jugend vor Drogen, Alkohol- und Nikotinmissbrauch, Überschuldung und finanziellen Risiken. Also auch den finanziellen Begehrlichkeiten des Großkapitals. Und auch vor Werbung, Talk- und Gerichtsshows, vor Klingeltonabzocke und "Ruf-mich-an-ich-bin-geil"-Spots.

    Ja.

    Dazu kommen noch Macrovisionskopierschutz, feste Senderlisten, keinen PC-Zugang zur Box um eigenen Senderlisten erstellen zu können, vorgeschriebene Tastaturbelegungen auf der FB, Zwangssoftwareupdates....

    Kauf dir einen guten CI-Receiver, kauf dir einen Premiere Receiver und dann vergleiche.
     

Diese Seite empfehlen