1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Markus Lanz: Lange gekämpft - und doch verloren

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 6. April 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.346
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Er hatte den schwersten Job im deutschen Fernsehen: Anderthalb Jahre hat Markus Lanz "Wetten, dass..?" moderiert und die Show nicht vor dem Quoten-Sinkflug bewahren können. Jetzt gab er den Kampf auf.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Thaddäus

    Thaddäus Foren-Gott

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    10.184
    Zustimmungen:
    275
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Markus Lanz: Lange gekämpft - und doch verloren

    Ich vermute da Kalkül seitens des ZDF dahinter: Nachdem Gottschalk ausgestiegen ist hat man es verpasst, die Sendung vorerst einzustellen und wollte stattdessen weitermachen. Dabei hat sich die Suche nach einem Moderator aber schwerer als gedacht erwiesen - ein Favorit nach dem anderen sagte ab und die Presse hat sich reichlich daran beteiligt. Allerdings gab es ja auch einen gewissen Druck, da man mit der Fortsetzung der Show ja auch nicht ewig warten konnte. Zum Schluss blieb Markus Lanz, der dieser Sendung aber nicht gewachsen war und viel Häme und Spott über sich ergehen lassen musste.

    Jetzt kann das ZDF hingehen und lässt die Show einfach ein paar Jahre ruhen. Und irgendwann kann man ohne großen Wind darum zu machen in aller Ruhe einen fähigen Moderator suchen, schraubt am Konzept, reduziert die Kosten (kleinere Hallen, etc.) und kann dann irgendwann stolz verkünden, dass die Show wieder da ist.

    Sollte das der Plan sein darf man natürlich keine 20 Jahre damit warten, aber so in der Art könnte ich mir den Gedanken hinter der Aussage, dass das ZDF weiterhin die Rechte an der Show behält und eine Rückkehr nicht ausgeschlossen ist, vorstellen.

    Sowas wie "Wetten, dass..?" wird es wohl nie wieder im deutschen Fernsehen geben, das war das letzte Relikt aus einer Zeit der großen Samstagabendshows. Nur haben Lanz und seine unfähige Redaktion die Sendung im Zusammenspiel mit der Hetzjagd in der Presse die Sendung vor die Wand gefahren. Aber so ideenlos, wie die Sender inzwischen geworden sind ist eine Neuauflage wohl nur eine Frage der Zeit. Und wenn man wie gesagt keine 20 Jahre wartet, sodass das Gras, das über die Sendung gewachsen ist schon meterhoch ist, dürfte es auch quotentechnisch einfacher für eine Neuauflage werden. Man darf halt nur nicht wieder notgedrungen irgendwann das König Drosselbart-Prinzip anwenden und den erstbesten dahergelaufenen Spielmann nehmen, um ihm die Sendung anzuvertrauen. Aber dazu besteht ab 2015 ja dann keine große Not mehr.
     
  3. Jens72

    Jens72 Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.402
    Zustimmungen:
    474
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony BRAVIA KDL-48W605 122 cm (48 Zoll)

    Funai T3A-A8182DB

    Entertain MR 500
    AW: Markus Lanz: Lange gekämpft - und doch verloren

    Sehe ich genauso. Frage mich allerdings warum es nötig ist, hier 592 Wetten, dass... - "News" einzustellen. :eek:
     
  4. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.184
    Zustimmungen:
    1.156
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Stellar Wind
    AW: Markus Lanz: Lange gekämpft - und doch verloren

    Gottschalk hat die Zeichen der Zeit erkannt und ist rechtzeitig erhobenen Hauptes ausgesteigen. Jeder talentierte und seriöse Moderator der einen Ruf zu verlieren hat wird ebenfalls geahnt haben, dass es mit WD nur in eine Richtung gehen kann, nämlich nach unten.

    So hat sich das ZDF eben notgedrungen für einen talentfreien tiroler Bauernbub entscheiden müssen, der entweder die falschen Berater hat oder einfach nur beratungsresistent ist und weder die eigenen beschränkten Möglichkeiten, noch die Zukunft von WD richtig einschätzen konnte.

    Im Grunde also ein doppelter Genickbruch für WD: Das ZDF hat es trotz einem Milliardenbudget aus Zwangsbeiträgen nicht geschafft das Format dem Zeitgeist anzupassen und hat mit Markus Lanz als talentfreien Moderator den eigenen Totengräber einbestellt, der den Niedergang gekonnt zu beschleunigen wusste.

    Als Unverschämtheit empfinde ich persönlich, dass die Verantwortlichen des ZDF dabei weder Kritik an sich selbst üben noch am Moderator, sondern sich wohlig im Eigenlob suhlen und dabei unterschwellig die Schuld am Desaster auf den Zuschauer abwälzen. Diesem Himmler und Konsorten sollte man einfach mal kräftig eine auf die Futterluke hauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2014
  5. hans_georg

    hans_georg Junior Member

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Markus Lanz: Lange gekämpft - und doch verloren

    So ein blöder Threadtitel...
    Das würde als Nachruf bei jemandem passen, der an einer schweren Krankheit verstorben ist und nicht bei einer Person, die gerade ihren Job verloren hat. (Auch wenn sie nur Moderator im Fernsehen ist!)
     
  6. OLAOLA

    OLAOLA Silber Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Alles ILLEGALE
    AW: Markus Lanz: Lange gekämpft - und doch verloren

    Hat jetzt jemand MITLEID mit einem Italiener in Deutschland,
    der im Fernsehen als "MODERATOR" Millionen verdient hat. ???

    Wenn ich im Fernsehen KARTEN ablese, bekomme ich einen Arschtritt, zurecht. :wüt:
     

Diese Seite empfehlen