1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mandela - Der lange Weg zur Freiheit

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 14. August 2014.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.166
    Zustimmungen:
    922
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    Der Südafrikaner Nelson Mandela (Idris Elba) hegt schon während seines Jurastudiums großes Interesse am politischen Geschehen, setzt sich bald aktiv gegen die Apartheidspolitik in seiner Heimat ein und schließt sich 1944 der schwarzen Protestbewegung African National Congress (ANC) an. Nachdem die weißen Ordnungskräfte bei einer Kundgebung in Sharpeville 1960 zahlreiche unbewaffnete Demonstranten töten, setzt sich Mandela an die Spitze des bewaffneten Flügels des ANC, was ihn wiederum auf der Fahndungsliste des Regimes ganz nach oben katapultiert. Seine Verhaftung lässt nicht lange auf sich warten und im Juli 1964 wird er zu lebenslanger Haft verurteilt. Aber seinen Widerstand gibt er auch unter den schweren Bedingungen im Gefängnis auf Robben Island nicht auf. Unterstützt wird er von seiner zweiten Frau Winnie (Naomie Harris), die ihn allerdings zunächst mehrere Jahren nicht besuchen darf. Erst nach mehr als einem Vierteljahrhundert im Gefängnis wird Nelson Mandela schließlich entlassen und kann seinen Kampf gegen die Apartheid aktiv fortsetzen.


    Eine Filmbiographie über Nelson Mandela, war schon lange an der Zeit. Idris Elba (Pacific Rim) verkörpert diesen wunderbaren Menschen mit wahrer Größe und Demut. Naomi Harris (Skyfall) macht als Winnie Ihre Sache auch gut. Man identifiziert sich mit den beiden Hauptprotagonisten. Der Film ist ein wichtiges Zeitdokument, der des Leben Nelson Mandelas gut einfängt bevor er ins Gefängnis kommt, über seine Freilassung und seine politische weitere Zukunft. Ein Film voller Menschlichkeit, Wut, Verzweiflung und Liebe. Ein anspruchsvolles Denkmal von epischer Wucht, für einen ganz großen Menschen, der in den Herzen vieler Menschen weiterlebt. Ich gebe gute 7/10.


    [​IMG]

     

Diese Seite empfehlen