1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Manche Harz4 Empfänger leben "in Saus und Braus", wie kann das sein?

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von karlmueller, 22. April 2008.

  1. karlmueller

    karlmueller Silber Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    936
    Anzeige
    Hi,

    vorweg will ich klarstellen, dass ich wirklich nichts gegen Harz4 Empfänger im allgemeinen habe, ich möchte hier nur einige Fälle von mir bekannten üblen "Sozialstaatsschmarotzern" schildern, bei denen mir echt der Hut hoch geht:

    -Eine Frau kam mit um die 70 aus der Ukraine ist bei uns in eine Nachbarwohnung eingezogen, bekommt nicht nur die Miete gezahlt sondern bekam auch lauter neue Möbel und die ganze Wohnung eingerichtet. Die hat hier nie einen einzigen Tag gearbeitet und bekommt trotzdem alles gezahlt???? Gut das fände ich auch noch OK. Aber das schlimmste ist dass sie uns noch stolz erzählt hat dass sie in St. Petersburg mehrere Eigentumswohnungen hat und diese vermietet :wüt:

    Die kommt als Rentnerinn hier her hat in Russland Eigentumswohnungen, vermietet diese und lässt sich gleichzeitig hier mit Harz4 durchfüttern!

    Sowas darfs doch net geben!

    -Der Höhepunkt ist aber eine russische Familie bei uns im Haus:

    Die kamen vor ein paar Jahren hier her, bekommen die Wohnung natürlich gezahlt, bekamen beim Einzug Wochenlang ganze LKW Ladungen Möbel geliefert (die müssen die wieder verkauft haben, soviel Möbel passen in die Wohnung garnet rein), haben ein Premiere Abo und nen 40" LCD TV von Samsung :eek:

    Er sitzt seit die gekommen sind nur zuhause und arbeitet keinen Strich, sie jobbt inzwischen halbtags als Krankenpflegerin und dann haben sie noch ein Kind mit ca. 12 Jahren.

    Ich hab ja nichts gegen die Leute, aber muss man wenn man von Harz4 lebt wirklich nen LCD TV und Premiere haben?????


    Ich bin weder Harz4-Empfänger noch Ausländerfeindlich aber sowas regt mich einfach auf!

    Es kann doch nicht sein, dass solche Leute wo keinen Strich tun und nie irgendeine Versicherung eingezahlt haben im Endeffekt besser leben als welche wo nen schlecht bis mittelmäsig bezahlten Beruf ausüben oder ihr ganzen Leben gearbeitet haben und jetzt eine mickrige Rente bekommen, oder?

    Ist ja kein Wunder dass da viele Jugendliche gleich sagen:

    Wozu denn Arbeiten von Harz4 leb ich ja eh besser!


    Ich bin ja auch dafür, dass man bedürftigen Leuten hilft und sie nicht hängen lässt, die sollen auch vernünftig leben können und nicht am letzten Hungertuch nagen, aber ich bin dagegen, dass es solchen Leuten am Ende deutlich besser geht als einen grossen Teil der arbeitenden Bevölkerung!

    Was meint ihr dazu?

    mfg

    karlmueller
     
  2. fenerdelisi

    fenerdelisi Junior Member

    Registriert seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    25
    AW: Manche Harz4 Empfänger leben "in Saus und Braus", wie kann das sein?

    Ich meine dazu:

    melden!

    und dafür sorgen, dass unser sozialsystem, das es zum glück gibt und hoffentlich auch immer geben wird, nicht misbraucht wird. wobei es egal ist welcher nationalität diese menschen da angehören.
     
  3. AW: Manche Harz4 Empfänger leben "in Saus und Braus", wie kann das sein?

    Tja, was soll man da wem melden?

    Nutzen gebotener Möglichkeiten?
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.551
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Manche Harz4 Empfänger leben "in Saus und Braus", wie kann das sein?

    Als ob sie mit den Rubeln hier was anfangen könnte.
    Die sind das Papier nicht wert auf das sie gedruckt sind.
    Hat sie also nichts von.
    Müssen Leute ohne Harz 4 überhaupt einen Fernseher haben.
    Die haben doch keine Zeit zum schauen.
    Ansonsten ist der Beitrag von karlmüller das Letzte.
    Der pure Neid auf andere.

    Die ARGE wird die Leute die Harz 4 bekommen schon richtig durchleuchten, da kannst Du einen drauf lassen.
     
  5. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Manche Harz4 Empfänger leben "in Saus und Braus", wie kann das sein?

    So Türken haben wir abgehakt, jetzt kommen die Russen drann... Oder so.
     
  6. Odious

    Odious Silber Member

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    618
    Ort:
    44628 Herne
    AW: Manche Harz4 Empfänger leben "in Saus und Braus", wie kann das sein?

    Wenn ich wieder so einen User-Beitrag über Hartz4 lese könnte ich ko****!

    Mit Hartz4 (ALG-II) lebt man nicht in Saus und Braus, um das mal klar zustellen. Auf diese Grundsicherung hat jeder Mensch in Deutschland der arbeitslos ist Anspruch, ob es einem gefällt oder nicht.

    Die bekommen nur das nötigste an Leistungen bezahlt was ein Mensch (nach deren Rechnung) im Monat brauch.
     
  7. Pavel2000

    Pavel2000 Silber Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2006
    Beiträge:
    690
    AW: Manche Harz4 Empfänger leben "in Saus und Braus", wie kann das sein?

    Bekommen Rentner Hartz4?
     
  8. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.755
    Ort:
    Gelsenkirchen
    AW: Manche Harz4 Empfänger leben "in Saus und Braus", wie kann das sein?


    5 € ins Phrasenschwein bitte. Darf man als ALG II Empfänger keinen "Luxus" haben? Der Fernseher muss ja nicht aus illegalen Machenschaften bezahlt worden sein. Vielleicht haben die gespart oder zahlen das auf Raten. Genauso wie Premiere. Der eine raucht für 50 € im Monat und der andere gibt das Geld halt lieber für nen Premiere-Abo aus. Es ist nunmal so, das man mit ALG 2 machen kann was man will. Wenn das Geld mitte des Monats dann alle ist, dann ist es eben alle. Alle bekommen die gleiche Regelleistung. Möbel als Erstausstattung stehen einem nunmal zu, wenn die das dann verkaufen und dann auf dem Boden sitzen müssen ist das deren Sache. Erstausstattung bekommt man nur einmal, danach muss man alles selber bezahlen.

    Du sagst es doch selbst, es soll keiner am Hungertuch nagen. ALG 2 ist schon so niedrig das man damit gerade mal auskommt oder glaubst Du echt, unsere Politiker sind Menschenfreunde und lassen Arbeitslose reich werden? :eek:

    Du sagst, einige Alg 2 Empfänger leben in Saus und Braus, ja was denn nun? Da alle das gleiche Geld bekommen, leben entweder alle in Saus und Braus oder keiner. Klar ist es auffälliger, wenn man nen riesigen Flachbildschirm an der Wand hängen hat, als wenn man das Geld in die Lust pustet weil man gerne raucht. Quelle, Otto und Co machen es einem leicht, man verzichtet auf 4 Schachteln im Monat und kann so bequem einen TV auf Raten abzahlen.

    Vielleicht ist ja auch das ALG 2 garnicht so hoch, sondern das Gehalt in manchen Berufsgruppen so niedrig? ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2008
  9. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Manche Harz4 Empfänger leben "in Saus und Braus", wie kann das sein?

    Hätten meine Eltern ALG II beantragt, dann hätten Sie auch mehr Geld in der Tasche, als mein Vater für den Vollzeitjob kriegt. Das ist halt so.

    Früher als meine Eltern Sozialhilfe bezogen haben, konnten wir uns auch Premiere, neuen Fernseher usw. leisten.
     
  10. tschippi

    tschippi Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Aus dem Wilden Süden
    AW: Manche Harz4 Empfänger leben "in Saus und Braus", wie kann das sein?

    Es gibt einen bestimmten Prozentsatz von Leuten, die sich im Netz des Sozialstaates richtig schön eingenistet haben und nicht im Traum daran denken, einer Arbeit nachzugehen. Das Schlimme ist, dass diese Gruppe ihr asoziales Verhalten gegenüber ihren arbeitenden Mitmenschen auf ihre Kinder vererben und eine Generation von Arbeitsverweigerern heranziehen. Die Kinder dieser Leute kommen aus dieser "Falle" nicht heraus.

    Das Argument, dass diese Menschen ja arbeiten würden, wenn genügend offene Stelle da wären, zieht in unserer Region nicht. Wir haben eine Arbeitslosenquote von sage und schreiben 3,0 % und haben quasi Vollbeschäftigung. Der ehemalige Grünenpolitiker Oswald Metzger (kommt aus dieser Region) hatte den Mut, diesen Missstand anzuprangern und wurde dafür von der Politszene auf breiter Seite, in meinen Augen absolut zu unrecht, in populistischer Weise abgewatscht.

    Es gibt diese relativ kleine Gruppe von "Sozialstaatschmarotzern", die dem Vater Staat und damit der Allgemeinheit auf der Tasche liegt. Und dies sollte man auch thematisieren dürfen ohne gleich mit dem Argument der fehlenden offenen Arbeitsstellen zu kommen.
     

Diese Seite empfehlen