1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Man lernt nie aus

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von seagal1, 16. Januar 2016.

  1. seagal1

    seagal1 Gold Member Premium

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    1.969
    Zustimmungen:
    206
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, Edision Argus Vip2, ET 9200, ET 9500, ET 8500, Sony BRAVIA KDL-40EX707
    Anzeige
    Inhalt von verleihshop.de:

    "In „Man lernt nie aus“ übernimmt De Niro die Rolle des 70-jährigen Witwers Ben Whittaker, der sich den Ruhestand angenehmer vorgestellt hat. Um wieder etwas Sinnvolles zu tun, wird er Senior-Praktikant bei einer Mode-Website, die von Gründerin Jules Ostin (Hathaway) geleitet wird."

    Wie schön, dass es noch solche Feelgood Movies gibt, wie dieser es ist.
    Ben Whittaker, der sich zu jung und agil fühlt, um aufs Abstellgleis gestellt zu werden, wird als Praktikant bei einer Internet-Mode-Firma engagiert, wobei er direkt unter die Fittiche von Chefin Jules Ostin (Anne Hathaway) genommen wird. Zu Anfang nimmt Jules eine recht distanzierte Haltung gegenüber ihres Schützlings ein, wobei sich dies im Laufe der Handlung ändert.
    Der Filmtitel ist sehr gut gewählt, da beide Hauptakteure voneinander lernen und dies in persönlichen wie in geschäftlichen Belangen. Anne Hathaway und Robert De Niro brillieren als perfektes Duo in dieser hektischen, voller Leistungsdruck stehenden Arbeitswelt, in der familiäre Probleme die logische Folge sind. Dabei entwickelt sich Ben Whittaker mit seiner Lebenserfahrung immer mehr zum guten Ratgeber, Ruhepol und Jules bestem Freund. R. De Niro ist der Sympathieträger des Films, da er in der Rolle des Ben Whittaker mit Stil und Souveränität voll aufgeht und dies vor allem glaubhaft rüberbringt.

    Fazit: leicht-lockere Wohlfühlkomödie mit Hathaway und De Niro als tolles Gespann, wobei die Story recht dünn und einfach gestrickt ist. 6,5/10 Punkte ist mir das wert.

    [​IMG]
     
    Hoffi67 gefällt das.
  2. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.171
    Zustimmungen:
    928
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    MEINE KRITIK: Man lernt nie aus, ist ein sympathischer Vertreter seines Fachs und zeigt Robert De Niro mal wieder in einer besseren Rolle! Auf der anderen Seite, ist es aber ein Film, den man sicherlich schon auf ähnliche Art und Weise oft gesehen hat! Das Dreigestirn Hathaway/De Niro und Russo wertet den Film auf jeden Fall auf! Die zwei Stunden vergehen wie im Fluge und es wird phasenweise charmanter Humor mit einigen tragischen Momenten frisch und fröhlich an den Mann gebracht! Ein netter Film für zwischendurch von Nancy Meyers, dem ich auch 6,5/10 Senior Praktikanten gebe!
     
    seagal1 gefällt das.
  3. Tomte71

    Tomte71 Silber Member

    Registriert seit:
    26. Februar 2015
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    714
    Punkte für Erfolge:
    103
    Überraschend angenehmer Wohlfühlfilm.Viele Klischees,Hochglanzoptik und eine vorhersehbare Handlung.Trotz alledem hat dieser Film viel Charme. 6/10
     

Diese Seite empfehlen