1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Man hat es gewußt, man hat es gewollt....

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Lechuk, 1. Mai 2014.

  1. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.343
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Anzeige
    nur stellt sich mir die Frage, wie lange wird es dauern, bis die deutschen, die sich bekanntlich immer gern mal wieder hin halten und Wahrheiten vorenthalten lassen, den Kopf an machen und sich nicht weiter verarschen lassen?

    CIA Chef John Brennan war in Kiew


    Die Welt als Schachbrett - Der neue Kalte Krieg des Obama-Beraters Zbigniew Brzezinski



    Möchten Sie mehr erfahren, unter Tagesschau.de werden sie es nicht finden, verehrte Zuschauer.
     
  2. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.691
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Man hat es gewußt, man hat es gewollt....

    Wann wirst Du Dich nicht mehr von beliebigen Aussagen auf irgendwelchen Webseiten verarschen lassen? Wenn Du dieser Webseite glauben willst, dann glaube auch gleich dieser:
    Alles Schall und Rauch

    Merke: Nur weil es irgendwo im Internet steht, ist es nicht zwingend wahr. Der mündige Bürger ist gefragt, Informationsquellen zu hinterfragen und die Glaubwürdigkeit zu beurteilen. Eine politische Webseite ohne Impressum ist IMHO nur mit großere Skepsis bezüglich des Wahrheitsgehalts zu betrachten. Du kannst natürlich gerne alles glauben, musst Dich dann aber nicht wundern, wenn Du von Links- und Rechtsextremisten manipuliert wirst.
     
  3. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.620
    Zustimmungen:
    3.545
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: Man hat es gewußt, man hat es gewollt....

    Diese Seiten sind dubios.

    Klar seinen Denkhorizont zu erweitern ist immer gut, und nicht nur die etablierten Info Quellen zu nutzen.

    Aber trotzdem sind das oft nur Verschwörungstheorie Seiten oder weit hergeholte Infos, die dann nie zutreffen, oder extrem zusammengekittet wurden.

    Als Unterhaltung können dies aber dienen.
     
  4. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: Man hat es gewußt, man hat es gewollt....

    Bedeutet im Umkehrschluß, dass es dann wahr ist, wenn es in der FAZ oder bei Spiegel-Online steht? Das ist doch genau das Problem, dass das viele immer noch glauben, gemäß dem Motto: Wenn es in der Zeitung steht, dann muss es doch stimmen! Letztlich ist es auch nicht besser von diesen großen Lobbyverbänden manipuliert zu werden als von diesen "Links- oder Rechtsextremisten", und wie man als mündiger Bürger weiß, stecken hinter diesen großen Tageszeitungen tatsächlich sehr mächtige Lobbyverbände. Man sollte in diesem Zusammenhang auch nicht erwarten, dass in der FAZ oder der Welt jemals ernsthaft USA-kritische Artikel erscheinen. Dort werden letztlich immer die Russen die Bösen sein!
     
  5. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.691
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Man hat es gewußt, man hat es gewollt....

    Über sonstige Medien habe ich keine Aussagen gemacht. Grundsätzlich sollte der mündige Bürger hinterfragen, aber ich denke, dass ist noch viel mehr angebracht, wenn überhaupt nicht erkennbar ist, von wem eine Behauptung stammt, wie im Fall von anonymen Webseiten.

    Offizielle Medien stehen im Wettbewerb und sollten sich idealerweise gegenseitig kontrollieren, d.h. wenn einer da bewusst Unwahrheiten verbreitet, sollte schon alleine der Wettbewerb dafür sorgen, dass die Konkurrenz das an den Pranger stellt. Daneben gibt es glaube ich auch noch andere Organisationen (Presseverbände, Medienaufsicht?), welche die Medienlandschaft beaufsichtigen.

    Wenn das alles funktioniert, sollte es eigentlich nicht möglich sein, dass in offiziellen Medien gezielt Desinformationen verbreitet werden. Zumindest nicht in größerem Maße. Dagegen ist es problemlos möglich, auf einer anonymen Webseite beliebige Desinformationen zu verbreiten.

    Daher würde ich davon ausgehen, dass wenn es eine Darstellung in mehreren offiziellen, voneinander unabhängigen Medien gibt, und eine völlig andere auf anonymen Webseiten, die erste Darstellung mit deutlich höherer Wahrscheinlichkeit der Wahrheit näher kommt.

    Das läuft doch auf die Verschwörungstheorie hinaus, dass sämtliche Zeitungsverlage, Funk und Fernsehen gemeinsame Sache zur Manipulation der Bürger machen. Davon halte ich wenig.

    Diese Zeitungen lese ich eher selten, aber USA-kritische Artikel finde ich in den offiziellen Medien durchaus. Zuletzt doch z.B. bei der NSA-Affäre. Gab es da in FAZ oder Welt tatsächlich keine Artikel dazu? Kann ich mir nicht vorstellen.

    Und Du hältst es nicht für möglich, dass sie es im Fall der Ukraine-Krise auch tatsächlich sind...?
     
  6. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Man hat es gewußt, man hat es gewollt....

    So einfach ist das nicht! Die Revolution wurde von den Amis angeleiert!
     
  7. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.691
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Man hat es gewußt, man hat es gewollt....

    Selbst wenn das der Fall wäre, wäre damit Russlands Militäraktion auf der Krim keineswegs eine zwangsläufige Folge geschweige denn gerechtfertigt. Du kannst es drehen und wenden wie Du willst, da waren die Russen ganz bestimmt nicht "die Guten".
     
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.859
    Zustimmungen:
    3.089
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Man hat es gewußt, man hat es gewollt....

    Hier findest du die Satzung des Springer Verlags: Satzung

    Lies dort einfach was unter §3 steht, dann weisst du auch was die Bildzeitung dazu schreiben wird, und was die Mehrheit der Menschen hier entsprechend glauben wird. Das ist alles kein Geheimnis... :(
     
  9. ach

    ach Guest

    AW: Man hat es gewußt, man hat es gewollt....

    Selbstverständlich sind die böse --> genau wie die Amis - nur gibt es da doch einen Unterschied in der Darstellung bei unseren Medien:)
     
  10. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.691
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Man hat es gewußt, man hat es gewollt....

    Den gibt es auch umgekehrt: Die Amis haben in der NSA-Affäre ordentlich Schelte bekommen, aber über die Tätigkeiten des russischen Geheimdienstes kein Wort. Und der ist definitiv nicht untätig.
     

Diese Seite empfehlen