1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

mal wieder pro7, sat1 und co

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von foxx, 9. März 2005.

  1. foxx

    foxx Neuling

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    hallo leute,

    habe jetzt mehrere diskussionen zum thema pro7 und co gelesen.
    ich habe auch das problem, dass diese sender bei meinem receiver im schlafzimmer einfach nicht laufen wollen....

    (60cm spiegel, irgendein twin lnb mit 0,6db, 2x philips dbox2)

    auf meinem 2. receiver im wohnzimmer geht alles, dachte also liegt am kabel, da ich dieses mit hilfe dieser fensterflachkabellösung angeschlossen habe
    habe alles wie beschrieben überprüft (nein, an meinem telefon liegts auch nicht), dachte nun, dass ich mir ein stärkeres lnb bzw. grössere schüssel zulegen sollte, die den verlust durch diesen fensterübergang wieder ausgleichen sollen

    nun habe ich gestern abend aber gelesen, dass xxp einer der schwächsten sender auf astra sein soll, aber der geht komischerweise, also kann es doch nicht an der empfangsstärke der anlage liegen, oder??? *verzweifel* :eek:

    bin für tips dankbar

    gruß
    foxx
     
  2. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: mal wieder pro7, sat1 und co

    XXP mag schwach sein, aber seine Frequenz kreuzt sich nicht mit den bekannten DECT-Störsignalen. Das passiert nur beim Pro7/Sat1-Transponder (und beim analogen n-tv). Die Störungen müssen nicht von Deinem Telefon stammen. Kann auch das des Nachbarn sein.

    Die eigentliche Empfangsstärke genügt sicherlich. Dein Problem ist, daß sich besagter Transponder zu leicht stören läßt.
    Schon mal den Trick mit dem InLine-Verstärker probiert?

    Eine größere Schüssel und/oder ein neueres LNB könnten natürlich auch helfen.
     
  3. foxx

    foxx Neuling

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    3
    AW: mal wieder pro7, sat1 und co

    hi,
    da ich alleine in dem haus wohne und der nächste nachbar gut 20m weg ist, hab ich nicht gedacht, dass es eine dect-störung ist....können handys eigentlich auch störungen verursachen??? was strahlt sonst noch so rum??

    kannst du mir die sache mit dem inline-verstärker mal genauer erklären??

    ich denke ja an eine größere schüssel/stärkeres lnb nach, aber da xxp läuft stellt sich mir die frage: wenn die signalstärke passt, hilft das dann überhaupt

    gruß
    foxx
     
  4. blondie

    blondie Silber Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Bonn
    AW: mal wieder pro7, sat1 und co

    Der Tipp mit dem Inline-Verstärker kam vor einiger Zeit mal von mir. Der wird in die Zuleitung eingeschleust (möglichst weit weg vom Receiver) und hebt die Signalstärke. Durch eine hohe Aussteuerung kann zwar die Signal-Noise-Ratio schlechter werden, aber die Anhebung der Signalstärke trennt das Nutzsignal besser von den schwächeren Störanteilen. Die DECT-Probeme können so meist gelöst werden.

    blondie
     
  5. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: mal wieder pro7, sat1 und co

    Naja, wenn Du kein DECT-Telefon ( dabei handelt es sich nur um ein normales Schnurlos-Telefon, kein Handy !! ) hast, und Dein Nachbar 20 Meter weg wohnt, und die eine d-Box geht und die andere nicht, dann würde ich nicht mal unbediengt an ein DECT-Telefon glauben.

    Kannst Du mal testweise die zwei d-Boxen tauschen?

    digiface
     
  6. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: mal wieder pro7, sat1 und co

    Der vom DECT-Problem betroffene Transponder 104 sendet mit 12,48 GHz, was nach der Umwandlung im LNB 1,88 GHz = 1880 MHz ergibt´. (Im LNB wird die Frequenz um 10,6 GHz herabgesetzt bevor sie ins Koaxkabel gelangt.)
    Alles, was ungefähr mit dieser Frequenz sendet, kann den Transponder stören. Da sind DECT-Telefone weiterhin die ersten Verdächtigen. Handys im GSM 1800 Netz (E-Plus, O2 sowie D1/D2 in Ballungsräumen) kommen auch in die Nähe dieser Frequenz, aber es wäre schon großer Zufall, wenn gerade wieder der Pro7-Transponder (und nicht ein beliebiger anderer) getroffen würde.
     
  7. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: mal wieder pro7, sat1 und co

    Und dann auch nur eine von zweien identischen d-Boxen.

    digiface
     
  8. Smurfy

    Smurfy Silber Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    653
    Technisches Equipment:
    85cm Fuba
    2 x Smart SQ44
    Technisat 9/8 Gigaswitch
    DVBViewer Pro
    AW: mal wieder pro7, sat1 und co

    Hm wegen den Handys und den Störungen. Hier steht noch nen Analog Receiver. Wenn ich SW BW guck und mein Handy funkt, gibts Störungen. Da hier, sobald das Wetter besser ist, ne Digital Anlage aufs Dach kommt, will ich jetzt mal wissen, ob man die Störungen Analog/Digital vergleichen kann. Also wenn aufm Analog nen Handy stört, kann dann das DECT bei Digital dann den Pro7Sat1 Transponder lahmlegen?

    Kenn mich mit Hochfrequenzstrahlungen und ihren Störungen net so aus. ;) :D

    Die beiden anderen Receiver hier im Haus sind auch gegen Handy anfällig. ;)
     
  9. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: mal wieder pro7, sat1 und co

    Die Handys versuchen ein knacken in Elektrogeräten, das kann auch bei Aktiven PC-Boxen auftreten, sogar bei TVs, das ist mit dem DECT-Problem nicht zu vergleichen.

    Wenn die Satteile nur nach Standard richtig Geschirmt sind, dann sollte ein DECT-Telefon keine Schäden mehr anstellen können.

    digiface
     
  10. Smurfy

    Smurfy Silber Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    653
    Technisches Equipment:
    85cm Fuba
    2 x Smart SQ44
    Technisat 9/8 Gigaswitch
    DVBViewer Pro
    AW: mal wieder pro7, sat1 und co

    Also meine Stereoanlage, ja sogar mein billiger Wecker knacken wenn das Handy in der Nähe von den Dingern ist. Und er PC Moni zuckt böse.

    Wegen dem DECT müsste man also einfach mal warten, bis die Anlage auf Digi umgestellt wurde. Naja doppelt geschirmt ist die Leitung in mein Zimmer auf jeden Fall ;) Fragt sich wie hoch das Schirmungsmaß ist.

    Kann man also gar net vergleichen oder?
     

Diese Seite empfehlen