1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mainboardwechsel bräuchte ein paar Tips

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von harry 7, 21. Juni 2006.

  1. harry 7

    harry 7 Silber Member

    Registriert seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    503
    Ort:
    Thüringen/WAK
    Technisches Equipment:
    Nokia Kabel 2xIntel
    Sagem Kabel 1xIntel
    Anzeige
    Hallo ich muß mein Mainboard wechseln, ist ja alles kein Problem. Nur habe ich noch nie eine CPU gewechselt. Wenn ich die jetzt vom alten Board abgemacht habe hängt da ja noch Wärmeleitpaste dran. Muß ich die entfernen wenn ja wie? Oder kann ich die dranlassen und einfach mit der alten Paste drauf den Kühler wieder anbringen?
    Danke für Tips oder Links!

    MfG Harry
     
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Mainboardwechsel bräuchte ein paar Tips

    Ja abmachen
    Mit einem Ohrpad oder einem Nasentuch.
    Dann neue Paste drauf. Man sollte sowieso wenn man einen PC mehrere Jahre hatte mal nachsehen ob noch genügend da ist.
     
  3. harry 7

    harry 7 Silber Member

    Registriert seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    503
    Ort:
    Thüringen/WAK
    Technisches Equipment:
    Nokia Kabel 2xIntel
    Sagem Kabel 1xIntel
    AW: Mainboardwechsel bräuchte ein paar Tips

    Und wieviel muß da drauf?
     
  4. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Mainboardwechsel bräuchte ein paar Tips

    ganz minimal. einen kleinen Tropfen..., das wirst Du schon sehen, wenn es zuviel war, dann wird es am Rand ausgepreßt, dann wieder abmachen und etwas neu rauf, nachdem wieder gereinigt wurde.
    Auf eines mußt Du unbedingt achten, nicht die Brücken mit der Pampe benetzen, sonst kann es Leiterbrücken geben und die CPU stirbt.
    Voodoo/isten meinen dann müßte man sie mit einem Stäbchen verteilen, ich meine, es reicht auch mit einem fettfreien Finger zu verteilen.
     
  5. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.574
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2006
  6. DUFFY_DUCK0808

    DUFFY_DUCK0808 Talk-König

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    6.412
    Ort:
    BaWü
    AW: Mainboardwechsel bräuchte ein paar Tips

    Die Paste soll nur dazu dienen, die nicht sichtbaren Unebenheiten zwischen CPU und Kühlkörper auszugleichen, damit keine Luft dazwischen ist, also nicht zu viel nehmen, sonst hat es wieder eine nachteilige Wirkung
     
  7. LaForge

    LaForge Senior Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Weinheim
    AW: Mainboardwechsel bräuchte ein paar Tips

    Wenn du Windows 2000/XP hast und nicht vor hast nach dem Mainboard wechsel zu Formatieren, solltest du vor dem Wechsel im Geräte-Manager schauen, ob als Treiber für den IDE Controller der Standard-Microsoft Treiber installiert ist.
    Wenn du z.B. einen Wechsel von einem Board mit Via-Chipsatz zu einem Board mit NForce Chipsatz machst und den Via-Treiber nicht durch den Standard-Treiber ersetzt, will Windows danach nicht mehr starten...

    Nur noch ein kleiner Tipp am Rand :)

    Und zum Thema Wärmeleitpad: Ich benutze ausschließlich Lüfter mit Wärmeleitpads und hatte bisher noch keinerlei Probleme!
     
  8. doclektor

    doclektor Silber Member

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    613
    AW: Mainboardwechsel bräuchte ein paar Tips

    Und vor allen erst nachschauen ob die CPU fürs neue Board geeignet ist:)
     
  9. DUFFY_DUCK0808

    DUFFY_DUCK0808 Talk-König

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    6.412
    Ort:
    BaWü
    AW: Mainboardwechsel bräuchte ein paar Tips

    und wenn schon, dann auch gleich den RAM...
     
  10. Charly1511

    Charly1511 Talk-König

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.967
    Ort:
    Raum FFM
    Technisches Equipment:
    Edison Argus Pingulux Plus
    Edison Argus Mini IP
    Humax Sky+ Reveiver
    Technisat SkyStar 2 HD
    AW: Mainboardwechsel bräuchte ein paar Tips

    Ich würde sogar vor dem Wechsel formatieren. :)

    Vorher natürlich die Daten sichern. Eine 2. Partition ist daher immer von Vorteil.

    Danach das OS neu installieren und die neuen Chipsatztreiber drauf und man hat ein astrein laufendes sauberes Windows
     

Diese Seite empfehlen