1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Magnetische Deklination beim Aufstellen beachten?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von hussar, 29. Mai 2006.

  1. hussar

    hussar Neuling

    Registriert seit:
    28. Mai 2006
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    Ich moechte meine Schuessel fuer den Empfang von Astra 19,2 Ost neu aufstellen. Ich habe beim www.ses-astra.com ihren Assistent benutzt um die Aufstellungsdaten zu berechnen. Laut Assistent soll die Schuessel in Richtung 166,25 Grad Ost gerichtet werden. Aber, 180 - 19,2 = 160,8 nicht 166,25. Hat es hier mit magnetische Deklination zu tun, oder mit meiner Position (49.32 N, 8.69 O) relativ zum Satellit? Oder, gibt es eine dritte Moeglichkeit?
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Magnetische Deklination beim Aufstellen beachten?

    Ein klein wenig Geometrie und Vorstellungskraft sollte dir behilflich sein, deine Frage zu beantworten.
    Hier noch ein Tip:
    - Die Satellitenposition bezieht sich auf den Erdmittelpunkt, deine Position auch, aber in eine etwas andere Richtung.
    - Wenn dein Wohnort auf dem Breitengrad 19,2° Ost wäre, müsstest du den Spiegel genau nach Süden (180°) ausrichten, um Astra 19,2°E zu empfangen.
     
  3. byte

    byte Gold Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.655
    Ort:
    Cetara Salerno
    Technisches Equipment:
    Ein Fernglas und eine gut einsehbare Wohnung gegenüber.
    AW: Magnetische Deklination beim Aufstellen beachten?

    Hallo Hussar,

    die Ortsmissweisung wird vermutlich in dieser Rechnung berücksichtigt. Da du mit einem normalen Kompass misst, muss die Magnetische Variation berücksichtigt werden. Da der magnetische Nordpol wandert müsste die Rechnung eigentlich jeden Tag neu gemacht werden.

    Hier ein nettes Tool: http://williams.best.vwh.net/magvar.html

    Grüße
    b+b
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2006
  4. hussar

    hussar Neuling

    Registriert seit:
    28. Mai 2006
    Beiträge:
    7
    AW: Magnetische Deklination beim Aufstellen beachten?

    Hans2, danke fuer den Hinweis. Ich habe zwar Literatur und politische Wissenschaft studiert, aber ich habe es jetzt trotzdem begriffen. :)

    byte, danke fuer das Tool. Die magnetische Variation betraegt hier heute 5,17 Grad W.

    Ich denke am Besten kaufe ich einfach ein Signalstaerkemessgeraet und stelle die Schuessel zuerst ungefaehr in die richtige Richtung auf.
     

Diese Seite empfehlen