1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Magazin CT testet TV Boxen mit Festplatte in der Ausgabe 8

Dieses Thema im Forum "Digenius / Grobi" wurde erstellt von chappie, 3. April 2006.

  1. chappie

    chappie Senior Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    482
    Ort:
    kaarst
    Anzeige
    tach zusammen,

    die zeitschrift ct hat in der aktuellen ausgabe 8 vom 3. april 2006 eine vielzahl von tv boxen getestet. u.a. wurde die möglichkeit der archivierung von aufgezeichneten sendungen geprüft. hier gibt es ja doch gewaltige unterschiede in handhabung und qualität. leider ist im fazit zur grobi tv box ein fehler, den wir hier noch einmal richtigstellen möchten. es kann ja gut sein, dass nichtbesitzer der box aufgrund des berichtes hier neugierig reinschauen.

    es steht dort im fazit, dass man die dolby spur bei der grobi box bei wiedergabe nicht wählen kann und somit der av receiver "arbeitslos" wäre.

    das ist natürlich nicht der fall. unter konfiguration wird einmalig "ac3, pcm, dts" eingestellt. somit werden bei der wiedergabe entsprechende aufzeichnungen immer bestmöglichst, beispielsweise eben in dolby digital, wiedergegeben.

    die ct hat den fehler im fazit erkannt und wird das in der nächsten ausgabe richtigstellen.

    im übrigen werden wir in kürze eine sw-version veröffentlichen, auf die bereits viele warten. hier lassen sich dann favouritenlisten und aufgezeichnete sendungen umbenennen.

    gruss
     
  2. tom-kaltofen

    tom-kaltofen Junior Member

    Registriert seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    40
    AW: Magazin CT testet TV Boxen mit Festplatte in der Ausgabe 8

    Juhu!

    Kurze Frage: Wird das Problem mit dem Senderausfall beim Umschalten mit der neuen Version auch korrigiert werden?
     
  3. Elmo

    Elmo Gold Member

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    1.837
    Ort:
    Hattingen
    AW: Magazin CT testet TV Boxen mit Festplatte in der Ausgabe 8

    :D
    Schon witzig.

    Soeben habe ich den Bericht neugierig aufgesogen und bin dabei auch über dieses Fazit gestolpert und dachte so bei mir: "Schade, war bis zu dem Satz meine erste Wahl."

    Gut, daß ich hier nun schon die Richtigstellung lesen kann. :D

    Bei der Aufnahme und späteren Überspielung auf den Rechner werden doch aber alle Tonspuren aufgenommen bzw. übertragen, oder habe ich das falsch verstanden?!?
     
  4. xylar44

    xylar44 Senior Member

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    226
    AW: Magazin CT testet TV Boxen mit Festplatte in der Ausgabe 8

    Hallo,
    Du hast das schon richtig verstanden, es werden alle Tonspuren aufgenommen
    und stehen auch im PC zur Verfügung...

    Grüße, xylar44
     
  5. chappie

    chappie Senior Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    482
    Ort:
    kaarst
    AW: Magazin CT testet TV Boxen mit Festplatte in der Ausgabe 8

    elmo: mir ist das lachen im hals stecken geblieben:mad: ist schon wirklich ärgerlich.
     
  6. Elmo

    Elmo Gold Member

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    1.837
    Ort:
    Hattingen
    AW: Magazin CT testet TV Boxen mit Festplatte in der Ausgabe 8

    @chappie: Tröste dich, auch mit dem Fehler hat in meinen Augen die Box am Besten abgeschnitten. Das Einzige was mir eventuell fehlen würde, wäre eine LAN-Schnittstelle... So muß ich immer den Receiver zum PC schleppen...
     
  7. W. Ryker

    W. Ryker Silber Member

    Registriert seit:
    25. April 2001
    Beiträge:
    949
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM7080HD
    FireTV
    AW: Magazin CT testet TV Boxen mit Festplatte in der Ausgabe 8

    Der Test in der c't ist für die Tonne. Bei so ziemlich allen getesteten Geräten wurden falsche Angaben gemacht. Deswegen ist nichteinmal ein Vergleich in der Tabelle möglich.
    In dem c't-Test wurde ja für die Grobi tvbox auch bemängelt, daß kein gleichzeitiger Betrieb von Kabel+SAT möglich wäre. Dabei ist die Box gar kein TwinTuner-Receiver.

    Damit hat die c't aber Recht. Die blaue Taste ist bei der PVR-Wiedergabe ohne Funktion. Es ist schon richtig, daß immer das bestmögliche ausgegeben wird, aber ein zurückschalten von AC3 auf die normale Stereo-Spur geht nicht. RTL hat im KDG-Kabel oft das Problem, daß der AC3-Ton nicht lippensynchron ist. Gerade in dieser Hinsicht wäre es auch mal sinnvoll, wenn man mit der tvbox auch die englische Tonspur bei Premiere aufzeichnen könnte. Gut, dadurch, daß die tvbox nicht wie alle anderen Receiver den TS-Stream abspeichert, sondern als PES sind nur 2 Tonspuren möglich, aber wenn doch wenigstens eng/deu-AC3 aufnehmbar wären.

    Genial - danke schon mal im vorraus.


    IMHO ist das ein Feature, was nur die Linux-Boxen (Dream, Reel, Siemens, Relook) haben werden. Denn kein Hersteller mit eigenem OS wird einen SAMBA-Server nachbauen.

    Gruß
    Ryker
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2006
  8. psycho

    psycho Junior Member

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    21
    AW: Magazin CT testet TV Boxen mit Festplatte in der Ausgabe 8

    Weltklasse!
    Das Umbenennen aufgenommener Sender hab ich bei der Box am meisten Vermißt.
    Danke Chappie. :winken:
     
  9. freibild

    freibild Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Technisches Equipment:
    Loewe+Philips Röhren-TV
    3 SAT-Receiver: Kathrein, TechniSat und Digenius mit Festplatte
    AW: Magazin CT testet TV Boxen mit Festplatte in der Ausgabe 8

    Apropo vermissen,

    als (sehr) zufriedener Besitzer fehlt mir folgendes:

    Wenn man keinen PC besitzt, kann die Aufnahme nicht nachbearbeitet werden. Ein Editierprogramm ist hier wohl zu aufwendig. Hilfreich wäre aber eine Funktion bei der Wiedergabe wie "Wiedergabe verbinden mit..."
    Danach sollte dann eine weitere Aufnahme ausgewählt werden können und so fort...
    Damit könnten dann geteilte Aufnahmen (ohne die Werbeblöcke) bzw. mehrere kleine Sendungen hintereinander abgespielt werden. Das vereinfacht die Überspielung auf einen Rekorder ernorm und ein PC wäre nicht nötig.
    Vieleicht vermissen ja noch andere so eine Funktion und könnten sich hier äussern.

    Gruss

    freibild
     
  10. grobidig

    grobidig Junior Member

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    77
    AW: Magazin CT testet TV Boxen mit Festplatte in der Ausgabe 8

    c't magazin.tv: Die private Videothek

    Digitales Fernsehen bietet eine Fülle neuer Möglichkeiten. Die Bildqualität ist besser, und viele Spielfilme kommen mit Kino-Ton, Untertiteln und mehreren Audiospuren über die Sender. Dagegen stören im Privatfernsehen lästige Werbeunterbrechungen den Filmgenuss. Echten Cineasten bleibt also nur ein Ausweg: Den Blockbuster digital in höchster Bild- und Tonqualität mitschneiden, die Werbeunterbrechungen sauber herausnehmen und das Ganze dann langfristig auf DVD archivieren. Besonders gut eignen sich dafür Festplattenrecorder, die einen PC-Anschluss mitbringen. So lassen sich die Videos bequem auf den Computer übertragen. Mit Hilfe kostenloser Programme wird das Ganze dann perfekt in Form gebracht und als DVD archiviert. Wie's geht, zeigt das Fernsehmagazins der c't[1] in seiner Sendung, die morgen um 12:30 Uhr im hr-Fernsehen ausgestrahlt wird.

    Passend für Heim-Cineasten testet c't magazin.tv Videoprojektoren mit LED-Technik. LED-Beamer sind klein, und die Lampe ist bei einer Lebensdauer von über 10.000 Stunden kein Kostenfaktor mehr. Darüber hinaus nervt kein lauter Lüfter beim Videogenuss. Aber können es die kompakten Gerätchen wirklich mit einem ausgewachsenen Beamer aufnehmen? Als weiteres Thema beschäftigt sich die Rubrik "Vorsicht Kunde!" mit dem Mobilfunkdienstleister Victorvox und der vollautomatischen Vertragserweiterung.

    Die Sendetermine:

    (Die Beiträge sind als Realvideo-Stream ab Mittwoch verfügbar.)

    Samstag 12:30 hr-Fernsehen[2]
    Montag 10:30 RBB[3]
    13:00 hr-Fernsehen
    Dienstag 22:45 hr-Fernsehen

    (jk/c't)


    URL dieses Artikels:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/71787

    Links in diesem Artikel:
    [1] http://www.ct-magazin.tv
    [2] http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/
    [3] http://www.rbb-online.de/fernsehen/
     

Diese Seite empfehlen