1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Macht der PVR4000 Geräusche?

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von Henning 0, 4. November 2003.

  1. Henning 0

    Henning 0 Guest

    Anzeige
    Hi
    Ich überlege, mit den PVR4000 zu kaufen.
    Jetzt habe ich aber Sorge, dass die Festplatte störenden "Lärm" macht. Wie laut ist die so?
    Und - läuft die eigentlich ständig (z.B. auch bei Radiobetrieb oder normalem TV-gucken) oder nur bei Bedarf?
    Einen Lüfter hat das Gerät doch wohl hoffentlich nicht - oder?
    Danke schon mal für Infos!
    Henning
     
  2. Axel vom Topfield Board

    Axel vom Topfield Board Senior Member

    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Voerde
    Die Original-Disk (Ich betone das deshalb, weil einige Händler andere Disks einbauen !!)ist eine der leisesten am markt und speziell für diese Anwendung definiert.
    Ich habe sie wg. des möglichen permanenten Timeshift (das kann kein anderer PVR :) ) immer laufen und sie stört nicht. Wenn mann das gerät im Schrank aufstellt und der nach vorne offen ist, dann kann es passieren, dass man die Disk hört, aber das wäre schon ein Betrieb ausserhalb der Spezifikationen (SETTOP !)
    Der Toppi hat keinen Lüfter, ich habe aber einen eingebaut, da der Toppi im Schrank steht und ich die Disk permament mitlaufen lasse, und da drin könnte es zu heiss werden, aber auch diesen Lüfter höre ich nicht (temp. geregelt)

    Ja, man kann dafür sorgen, dass die Disk nicht immer läuft, indem man Timeshift ausschaltet. Dann kann man aber nur Timeshiften, wenn man gezielt eine Aufnahme startet ( und das nachträglich Aufnehmen von Sendungen, die bereits laufen, geht dann auch nicht)
    Hintergrund: der Toppi hat einen zusätzlichen Timeshift-puffer von 1 Stunde, der bei Bedarf immer mitläuft.
    Genau das ist eines der interessantesten Features und war bei mir überhaupt der Grund für den kauf

    cu
     
  3. ChrisG

    ChrisG Neuling

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Schweiz
    @Henning 0

    Die Sorge hatte ich auch vor dem Kauf, aber sie ist absolut unbegründet! Zum Vergleich: Ich habe noch 2 Panasonic- Videorecorder: Einen alten, der leider jetzt defekt ist (sehr leise), und einen neueren (relativ gut hörbares Laufgeräusch). Der Topfield 4000 mit 40GB-Harddisk ist im Originalzustand sogar noch leiser als der ältere, sehr leise Videorekorder.

    Seit ich die Harddisk in ein externes USB2-Gehäuse ausgelagert habe (zwecks Anschluss an den PC), das hinter dem Topfield steht, ist die Festplatte aus >2m Abstand sogar komplett unhörbar (ausser beim Aufstarten ganz kurz). Einen Lüfter brauche ich nicht: Der Topfield wird nach ein paar Stunden Dauerbetrieb ca 40°C warm, die Platte dahinter nur ca. 30°C (im TV-Möbel, seitlich geschlossen, vorne+hinten offen).

    Wichtig ist, den Topfield mit der Orignal-40GB Platte zu kaufen (5400 Umdrehungen), und keinen mit 7200er Platte - das kann lauter und heisser werden. Topfield hat da wirklich eine ausgezeichnete Festplatte ausgewählt.
     
  4. Ricki

    Ricki Junior Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2002
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Hessen
    @ChrisG,
    ich überlege mirgerade auch einen Topfield 4000 zuzulegen. Wie wird denn das externe Laufwer angeschlossen.?

    @All,
    wie gut funktioniert Premiere mit Original SAT Karte mit Alphacrypt? Mit der Suche Funktion findet man zwar das es geht aber geht es Einwandfrei oder gibt es kleiner Probleme womit ihr lebt und Euch arrangiert habt??

    cu

    Ricki
     
  5. bawi

    bawi Silber Member

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    831
    Bei mir ohne Probleme, habe aber noch das Alpha mit der 1.1er Software solange ich die Cryptoworks
    tauglichkeit nicht brauch bleibt das auch so.
     
  6. ChrisG

    ChrisG Neuling

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Schweiz
    @Ricki
    Da gibt es verschiedene Möglichkeiten:
    1. Einbau eines USB2-Anschlusses: Diese Lösung ist nur Profis zu empfehlen, weil Modifikationen am Topfield selbst gemacht werden müssen. Siehe Beschreibung auf www.haehnlein-software.de .
    2. Auslagern der Harddisk in ein USB2-Gehäuse. Diese Lösung kommt ohne irreversible Aenderungen des Topfield aus, wurde u.a. von mir realisiert, und im Topfield-Board beschrieben. Leider ist das Board z.Zt. down. Sollte die Site länger offline sein (was ich nicht hoffe), kann ich die Anleitung gerne woanders hosten.
    3. Benutzung eines Festplatten-Wechselrahmens. Dies wurde von verschiedenen Usern des Topfield-Boards realisiert. Ist aber nicht so komfortabel wie mit USB2, weil man den Rechner vor dem Umstecken immer ausschalten muss.
     
  7. Ricki

    Ricki Junior Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2002
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Hessen
    Danke an alle für die Antworten.

    cu

    Ricki
     

Diese Seite empfehlen