1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

" Machenschaften privater Arbeitsvermittlungsagenturen"

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Boris020, 27. Juli 2007.

  1. Boris020

    Boris020 Senior Member

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    475
    Anzeige
    Hallo
    ich bewerbe mich zur Zeit auf Jobs, leider bin ich in die Fänge einer sogennaten " Vermittlungsagentur" geraten, die angeblich jobs vermittelt.
    Der Mensch bei dem ich dieses 1. Gespräch hatte sagte mir das die Bewerbungen kostenlos seien, da ich ja die Kosten beim Arbeitsamt einreichen soll.
    Soweit sogut, aus reiner Intuition habe ich den Vertrag gekündigt, heute als ich nach Hause kam fand ich eine Rechnung über satte 170€ im Briefkasten, die haben sogar MwST berechnet, der Betrag soll angeblich sofort fällig sein:( Der Mann kann mir doch nicht erzählen, dass er vom 12.7-25.7. ca. 30 Bewerbungen für mich geschrieben hat, als ich dort anrif meinte der ich könnte ja vorbei kommen und die Anschreiben einsehen, ob allerdings die Bewerbung wirklich dorhin geschickt wurden weiß ich ja nicht.:(
    Ist es rechtens ohne im Vertrag darauf hin zuweisen, das man auch eine Mwst zu bez. hat, und vor allem, das der Betrag sofort zu zahlen ist, ohne überhaupt damit Erfolg gehabt zu haben?:confused: Den Namen der Agentur nenne ich jetzt mal aus rechtlichen Gründen nicht.
     
  2. AW: " Machenschaften privater Arbeitsvermittlungsagenturen"

    Mehrwertsteuer ist rechtens.

    Was hast du denn unterschrieben ? Da sollten doch auch Vertragsbedingungen dabei stehen....

    Lass dir die "Bewerbungsschreiben " aushändigen und frage bei den entsprechenden Firmen nach. ;)
     
  3. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.798
    Ort:
    Mechiko
    AW: " Machenschaften privater Arbeitsvermittlungsagenturen"

    Seit wann muss man selbst dafür zahlen ?
    Hab ich da was verpasst ?
     
  4. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: " Machenschaften privater Arbeitsvermittlungsagenturen"

    Bei privaten agenturen ist das doch nichts neues?
     
  5. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.798
    Ort:
    Mechiko
    AW: " Machenschaften privater Arbeitsvermittlungsagenturen"

    Ich dachte immer das AA übernimmt die Kosten ?
    Also das man selbst zahlen muss, das ist mir neu.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2007
  6. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: " Machenschaften privater Arbeitsvermittlungsagenturen"

    Natürlich übernimmt das AA die Kosten.

    Man muss es aber nachweisen können und 170 € für 30 bewerbungen werden von dem AA definitiv nicht bezahlt.

    Tja warum sollte es solche bei einer PRIVATEN agentur nicht geben?
     
  7. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: " Machenschaften privater Arbeitsvermittlungsagenturen"

    Und wie oft muss man sagen das es unseriös ist?
     
  8. Boris020

    Boris020 Senior Member

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    475
    AW: " Machenschaften privater Arbeitsvermittlungsagenturen"

    Tja das weiß ich jetzt wohl, ich werde wohl nie wieder solche " Agenturen" beauftragen, ich bin froh das ich schon früher als ich wollte gekündigt habe!
     

Diese Seite empfehlen