1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MABB-Chef: "DVB-T steht vor großen Herausforderungen"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 1. August 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.836
    Zustimmungen:
    349
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Mit dem RTL-Ausstieg aus der DVB-T-Verbreitung steht die Terrestrik am Scheideweg. Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB) sieht den Verbreitungsweg durch den Schritt von RTL bedroht. Für ein Fortbestehen müsse in den nächsten Jahren der Umstieg auf DVB-T2 gelingen, so MABB-Direktor Hans Hege im Interview.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.808
    Zustimmungen:
    699
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: MABB-Chef: "DVB-T steht vor großen Herausforderungen"

    Die Bedrohung kommt nicht von RTL!
    Die Bedrohung kommt von der Bundesnetzagentur.
     
  3. Premier4All

    Premier4All DF-Experte Premium

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    40.460
    Zustimmungen:
    2.325
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 2TB
    Technisat Technistar S2
    Amazon Fire TV 4k

    Sky Entertainment
    Sky Bundesliga HD
    Sky Sport HD
    Sky Cinema HD
    Sky 3D
    DAZN
    Telekom Eishockey
    Telekom Basketball
    Kodi TV
    Amazon Instant Video
    AW: MABB-Chef: "DVB-T steht vor großen Herausforderungen"

    Aber Internet kann bisher kein vollwertiger Ersatz sein, vor allem dann nicht, wenn wie geplant eine Volumenbegrenzung eingeführt wird. Wer zwei Stunden täglich fernsieht, verbraucht eine enorme Datenmenge, das wäre dann entsprechend teuer.

    Ich dachte Fernsehen über z.b. Entertain wird nicht auf Volumen angerechnet?
     
  4. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.160
    Zustimmungen:
    533
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: MABB-Chef: "DVB-T steht vor großen Herausforderungen"

    Die "Bedrohung" kommt von beiden Seiten.
    Wenn die finanziellen Bedingungen besser wären, wären die Privaten bundesweit über DVB-T dabei und die Zahl der Zuschauer wäre sehr hoch zu Lasten des Kabels. Zumindest, wenn bundesweit 25-30 Kanäle verfügbar wären.
     
  5. 4players

    4players Senior Member

    Registriert seit:
    12. März 2013
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Sharp LC 40CFG4042E
    Vodafone Set Top Box mit Festplatte
    Hama internetradio DIR 3100
    PlayStation 2 & 3
    Fritzbox 6490 Cable
    Google Chromecast
    Amazon Fire.TV Stick
    TV Karte DVB-C ohne CI Schacht
    Samsung Galaxy Tab 3 7 Zoll
    Samsung R720 Notebook
    DVB-T2 Antenne
    AW: MABB-Chef: "DVB-T steht vor großen Herausforderungen"

    Der Umstieg kann nur klappen, wenn die Privaten mitmachen und eine verbraucherfreundliche Lösung angeboten wird.

    der war gut :D
    siehe HD Plus bei Satellit.
     
  6. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.069
    Zustimmungen:
    1.847
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: MABB-Chef: "DVB-T steht vor großen Herausforderungen"

    Ich befürchte, dass hier Fakten geschaffen werden (Frequenzversteigerung), bevor die ("am DVB-T Markt") verbliebenen Player sich einig sind, ob DVB-T2 ja oder nein.

    Auf die RTL-Group braucht man da nicht mehr setzen, denn wie hieß es von deren Seite so schön?
    Unter "neuartige und tragfähige ökonomische Konzepte" versteht RTL mit Sicherheit nicht nur Kostensenkung bei DVB-T/T2, sondern Verschlüsselung wie in A mittels Simpli TV.
    Das Zitierte stand mal hier.
     
  7. Time Robber

    Time Robber Platin Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    2.656
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Receiver Panasonic SA-XR700,Pioneer DV 600,Philips 47/7606, ASW Cantius VI Front,Kef Q1 Rear,Kef Q9 Center .BluRay Player Philips BDP7500 gesteuert über Logitech Harmony One.
    Coolstream Neo². PS3
    AW: MABB-Chef: "DVB-T steht vor großen Herausforderungen"

    Die Privaten dürfte es bei DVB-T überhaupt nicht geben. Durch die Haushaltsabgabe sollte es ja wohl ein leichtes sein, den Bürger mit normalem TV Programm zu versorgen.
     
  8. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.160
    Zustimmungen:
    533
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: MABB-Chef: "DVB-T steht vor großen Herausforderungen"

    Dann würde ja DVB-T gar keiner mehr gucken.
    Dort, wo nur die ÖR zu empfangen sind, ist der Marktanteil von DVB-T sehr gering
     
  9. Time Robber

    Time Robber Platin Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    2.656
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Receiver Panasonic SA-XR700,Pioneer DV 600,Philips 47/7606, ASW Cantius VI Front,Kef Q1 Rear,Kef Q9 Center .BluRay Player Philips BDP7500 gesteuert über Logitech Harmony One.
    Coolstream Neo². PS3
    AW: MABB-Chef: "DVB-T steht vor großen Herausforderungen"

    ich schau ständig über DVB-T fern. Die Privaten werden nach dem Sendersuchlauf gelöscht.
     
  10. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.069
    Zustimmungen:
    1.847
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: MABB-Chef: "DVB-T steht vor großen Herausforderungen"

    Betrachtet man es unabhängig vom eigenen Standpunkt, so wird man feststellen, dass DVB-T da mehr gesehen wird, wo die Privaten zugegen sind. Das ist halt so, ob es einen gefällt oder nicht.
    Und ich höre schon (auch hiesige) Schreihälse, die dann meinen (wenn Privaten nicht mehr über DVB-T senden würden), das senden der ÖR über DVB-T ist Kostenverschwendung, die Privaten machen es auch nicht...usw. Hinzu würde dann das übliche Klischee aufgewärmt "Verschlüsselung der ÖR", naja der übliche Dumfug dann halt. Wie auch hier oft zu lesen ist......

    Bei uns hier gibt es die "großen privaten Reklamesender" über DVB-T ja auch nicht, trotzdem nutze ich es hin und wieder. Im Garten oder wenn ich regionale Sender sehen will, die über die Schüssel nicht empfangbar sind. Nun gut, demnächst ab Sept. einen Sender weniger. :(
     

Diese Seite empfehlen