1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Möglichkeiten Satschüssel aufzustellen, rechtliche Ansprüche auf Umrüstung DVB-S ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von SouLySoRc, 13. November 2008.

  1. SouLySoRc

    SouLySoRc Neuling

    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    14
    Anzeige
    Guten Tag liebe Community,

    ich habe nun einiges gelesen, aber so richtig wurde mein Problem noch nicht geschildert. Habe auch auf der Seite unter den Rechtsangelegenheiten geguckt und bin mir nicht sicher ob mein Fall erfasst ist.

    Folgender Sachverhalt.
    Ich wohne im obersten Stockwerk (über mir nur noch Dachboden) eines Altbaus, 3. Stock also. Das Haus hat 8 Wohnparteien. Wir werden durch analogen Sat gespeist. Ich habe nun ein Premiere Abo Bundesliga über 12 Monate geschenkt bekommen.(unabhängig davon ob Premiere solange noch BuLi sendet) stellt sich mir nun die Frage wie ich es am besten nutzen kann.

    Wir haben wie gesagt nur analog Sat auf dem Dach und die ganzen Multischalter sind ebenfalls veraltet,d.h. ein Austausch des LNB, Satschüssel (die ist von anno dazumal) und Multischalter soll laut Fachhändler inkl Einbau 700-800€ kosten.

    Der Vermieter sträubt sich hiergegen und wir kommen zur ersten Frage:
    Habe ich einen rechtlichen Anspruch gegen den Vermieter auf digitales Sat? Ich werde in keinem Fall klagen, ich verstehe mich recht gut mit ihm, aber es wäre ein starkes Argument auf meiner Seite. Er weiß auch dass ich es zu Premierezwecken nutzen möchte. Ich habe auch mit den anderen Hausparteien gesprochen und die sind geteilter Meinung, ein Teil möchte aufrüsten ein anderer Teil nicht. Nun habe ich gehört, dass frühestens Ende 2012 ein Wechsel zwingend wird. Stimmt das?

    Alternativ möchte ich mir im Notfall ne eigene Satschüssel installieren. Da gibt es ja dann wieder 2 Möglichkeiten. Entweder ich setze sie bei mir auf der Etage auf so eine Art vorhandenes Vordach oder ganz oben seperat aufs Dach. Der Vermieter hat hier grundsätzlich sein O.K. für gegeben.

    Kann mir jmd laienhaft erklären wie ich erkennen kann ob auf meinem Vordach der Empfang okay wäre? Man muss die Schüssel ja iwie ausrichten, aber ich besitze keinen kompass. Zudem stehen einige Bäume vor meinem FEnster (also die Kronen) und es ist eine recht enge Straße, sodass es brenzlig werden könnte. Wie genau bzw in welche Richtung muss die Schüssel gerichtet sein (vllt kann es mir jmd anhand der Sonnenstellung erklären??).

    Die 2.Alternative wäre es auf dem Dach oben einzurichten. Kann ich da mein Kabel aus dem Multiswitch welches zur Analogantenne geht einfach rausziehen und per Verlängerung in die neue Satschüssel stecken??
    Oder muss ein neues Kabel vom Dach in meine Wohnung gelegt werden(was ein K.O. Kriterium wäre). Was kosten ungefähr vernünftige (langfristig auf HDTV umrüstbare) Schüsseln und was für ein Kabel muss ich benutzen?

    danke für etwaige Hilfen, ich hoffe ich habe mich halbwegs klar ausgedrückt, habe von der Materie nicht wirklich Ahnung.

    Grüße

    SouLy
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Ort:
    Köln Riehl - Loft zwischen Zoo und Rheinufer
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Möglichkeiten Satschüssel aufzustellen, rechtliche Ansprüche auf Umrüstung DVB-S

    www.dishpointer.com
    Deine Adresse eingeben (funktioniert wie google maps), gewünschten Satellit (Astra 19.2) wählen, auf dein Haus zoomen, die eingeblendete Linie zeigt die Ausrichtung der Schüssel an, du kannst auch ablesen wie hoch Hindernisse in bestimmten Entfernungen max. sein dürfen.

    Ansonsten Schüssel aufs Dach:
    Wenn die alte Anlage ein Multischaltersystem mit einer Leitung pro Teilnehmer ist: Die Kabel zwischen altem Multischalter und alter Antenne müssen bestehen bleiben, du kannst aber deine Teilnehmerleitung vom Multischalter abklemmen. Du musst also lediglich ein neues Kabel von deiner neuen Antenne bis auf den Dachboden stecken und kannst es dort mit der Leitung verbinden,die in deine Wohnung geht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2008
  3. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Möglichkeiten Satschüssel aufzustellen, rechtliche Ansprüche auf Umrüstung DVB-S

    Vielleicht gelingt es, den Vermieter doch noch umzustimmen, mit dem Hinweis auf größere Programmauswahl (u.a. die Digitalkanäle von ARD und ZDF, Radiotransponder der ARD und weitere Angebote). Zudem haben die heutigen Flachbildschirme mit digitalen Signalen durchweg eine bessere Bildqualität als mit analogen PAL-Signalen. Da bei einem kapitalen Defekt am TV heute kaum noch Auswahlmöglichkeiten an neuen und qualitativ hochwertigen (oder zumindest brauchbaren) Röhrengeräten besteht, ist die Problematik also früher oder später sowieso aktuell, auch schon vor der Analogabschaltung.

    Wann genau die Analogabschaltung erfolgt, ist noch nicht konkret benannt. Es gibt Absichtserklärungen und womöglich auch vorher schon einzelne Sender, die abspringen werden, so dass das Programmangebot dünner werden wird.

    Wenn man die Problematik von allen Seiten betrachtet, so ist eine analoge Sat-Anlage (auch wenn sie qualitativ auf einem PAL-Röhrenfernseher sehr hochwertige Bilder liefern mag) heute nicht mehr Stand der Technik. Versucht einen Konsens zu finden bezüglich Umrüstung. Vielleicht könnt ihr im Haus einen Anteil der Umrüstung mit finanzieren. Für die Umrüstung wird nur ein neuer LNB, ein neuer Multischalter und zwei zusätzliche Kabel vom LNB zum Multischalter benötigt (je nach Zustand der alten Kabel könnte man auch alle 4 Kabel neu ziehen, von der Antenne zum Multischalter). Die Schüssel kann bleiben. Auch die Kabel in die Wohnungen können bleiben, sofern sie gewisse Mindestanforderungen erfüllen (was aber wahrscheinlich ist, wenn sie für den analogen Sat-Empfang verlegt wurden).
     
  4. GhostRE

    GhostRE Junior Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    30
    AW: Möglichkeiten Satschüssel aufzustellen, rechtliche Ansprüche auf Umrüstung DVB-S

    Die Frage die ich mir stelle ist, willst du "deine" Satschüssel selbst montieren? Wenn ja, warum tauscht du dann nicht die vorhandene Schüssel selbst?
    Andere alternative: Auch wenn die Schüssel von "anno dazumal" ist, solange sie keinen Rost (auf der Spiegelfläche) hat und ein aktuelles Universal LNB in die Halterung paßt, würde ich sie behalten. Dann kaufst du für 30€ ein LNB für 100€ einen passenden Multischalter (z.B. Spaun), ein paar F-Stecker und 20 m Kabel. Tauscht das LNB und den MS aus und ziehst zwei zusätsliche Kabel vom LNB zum MS. Schon hast du digital.
    Wenn du die Schüssel auch montieren lassen willst, wird dich das sicher auch so 300 € - 400€ kosten.
     
  5. DerBandit

    DerBandit Silber Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    804
    AW: Möglichkeiten Satschüssel aufzustellen, rechtliche Ansprüche auf Umrüstung DVB-S

    Ich glaube nicht das du einen rechtlichen Anspruch auf Digitalen Satempfang hast. Du hast ein Recht auf Fernsehgrundversorgung, so ähnlich nennt sich das, soweit ich weiß. Aberdie ist bei dir momentan gegeben. Dein vermieter kann dir sogar verbieten eine eigene Schüssel zu montieren, da du ja schon versorgt bist. Also auf das Argument des Anspruches darauf würd ich mich da nicht verlegen. Versuch es eher mit Überzeugungsarbeit, da du dich ja gut mit ihm verstehst. Technische Argumente wurden ja schon zur Genüge genannt.
     
  6. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.451
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Möglichkeiten Satschüssel aufzustellen, rechtliche Ansprüche auf Umrüstung DVB-S

    @Schlosser

    Wie immer ein kompetenter Beitrag.

    Wenn @SouLySoRc selbst Hand anlegen kann, dann reden wir über einen 5/8 MS für 70 Euro(Smart)oder einen 5/12 für ca.90 Euro. Letzterer würde @SouLySoRc 5 Empfangsplätze im obersten Stockwerk unter dem Dach ermöglichen oder einige andere Bewohner einen zweiten Anschluss.

    Dazu noch ein Quattro LNB von Smart für 14 Euro und noch einige Euro für Kabel.
    Zusammen denach max. 100/120 Euro und nicht sagenhafte 700 Euro - wie der Vermieter mitteilte.

    Auch wenn bei den 700 Euro eine neue Schüssel enthalten ist, wären es bei Eigeninitative nur zwischen 50 und 70 Euro mehr.(Gibertini/Triax)

    Wenn eine eigene nur 60er Schüssel montiert würde, dürften die Kosten selbst bei Montage im Bereich des obersten Stockwerks gegen 80/100 Euro tendieren,(ohne PA-Erdung der Kabelschirmung) bei noch nicht gesicherter freier Sicht zum Satelliten. Auf dem Dach deutlich höher wegen Erdung/PA, ect.

    Eigentlich herrschen beste Voraussetzungen und ein Vermieter muss über ein Höchstmaß an Sturheit verfügen, wenn er die nun fast auf ein Minimum reduzierten Kosten für die digitale Umstellung nicht übernimmt oder gar einer Initiative auf eigene Kosten die vorhandene Satanlage umzurüsten, die/seine Zustimmung verweigert.
     
  7. Ammar

    Ammar Junior Member

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    89
    AW: Möglichkeiten Satschüssel aufzustellen, rechtliche Ansprüche auf Umrüstung DVB-S

    Da wundert man sich noch wenn es immer mehr schwarz Arbeit gibt.:confused:
    Was sind das für Preise? in welchem Universum leben wir dass sowelche Preise noch verlangt werden? Unverschämtheit, und da soll mir keiner erzählen Qualität hat seinen Preis und so einen quatsch. Früher hieß es leben und leben lassen, heute nur noch "Leben, leben, leben" .

    Reinste verarschung. 700-800 € dafür empfange ich die ganze Welt mit einer 2 Meter Schüssel incl. Receiver vom aller feinsten und allem was dazu gehört, und nicht wie bei Ottonormalverbrauchern in Deutschland, Astra und wenn es hoch kommt Hotbird dazu.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2008
  8. RalfT

    RalfT Junior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    55
    AW: Möglichkeiten Satschüssel aufzustellen, rechtliche Ansprüche auf Umrüstung DVB-S

    was soll die Diskussion über genannte Preise, wenn die Gegebenheiten vor Ort nicht wirklich (oder in diesem Fall überhaupt gar nicht) bekannt sind?

    Selbstverständlich kann eine Umrüstung einer 8-Parteien-Mietswohnung-Anlage durchaus 800 € kosten, ohne dass dabei irgendeine "Verarschung" oder irgendein Wucherpreis vorliegt.
     
  9. RalfT

    RalfT Junior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    55
    AW: Möglichkeiten Satschüssel aufzustellen, rechtliche Ansprüche auf Umrüstung DVB-S

    ach ja und zum eigentlichen Thread:

    es gibt tatsächlich kein Recht auf Premiere-Empfang oder auch einfach auf den kompletten Digitalempfang, sondern es ist Überzeugungarbeit gefragt.
     
  10. Ammar

    Ammar Junior Member

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    89
    AW: Möglichkeiten Satschüssel aufzustellen, rechtliche Ansprüche auf Umrüstung DVB-S

    Soll ich dir so eine Anlage für 400 € aufstellen? willst du?
    Gegebenheiten. Als würde er am Nordpol leben. Wollen sich eine goldene Nase verdienen und regen sich dann auf wenn man sie mit der Wahrheit konfrontiert
     

Diese Seite empfehlen