1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

mögliches Programmproblem bei SAT?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von tim.baum, 20. März 2004.

  1. tim.baum

    tim.baum Guest

    Anzeige
    Hallo,

    besitze Kabelsnachluss und die Tatsache, dass für die Einführung des DigiKabels eine Investition in neue Kabelkomponenten wie Rückkanalverstärker, DVB-C Boxen nötig ist, lässt mich natürlich auch überlegen, ob man anstatt einer Investiton in DVB-C eine Investition in DVB-S macht.

    Problematisch erscheint mir allerdings die Frage bezüglich den im Rahmen des DigiKabels neu entstehenden Angeboten z.B. DSF Digital ha! , Nickelodeon, franzözische Musiksender etc.. Wie in den Nachrichten auf Digitalfernsehen.de ja nachzulesen ist, strebt man hier immer eine Verbreitung ins digitale Kabelnetz an, was ja auch logisch ist, denn die in Deutschland für
    SatellitenTV verfügbare Bezahlplattform Premiere hat ja nur ein einheitliches Angebot für Kabel und Sat. Solange sich hier nichts tut, ist man also als Sat-Zuschauer auf unbestimmte Zeit hinaus von diesen neuen Inhalten ausgeschlossen.

    Hat sich dazu schon mal jemand Gedanken gemacht durchein


    Mfg
    Tim
     
  2. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Hallo,

    in der Tat ist es ein Pokerspiel.

    Kommen solche Programme auf den Markt, ist man als Zuschauer immer davon abhänig, wie man sich einigt.
    Ob im Kabel also dann mit den Kabelnetzbetreibern, oder über Sat, meist bei Premiere.

    Die einen gewinnen hier, die anderen da.

    Wobei beim Kabel es unmöglich ist, eine zweite unabhänige Plattform in betrieb zu nähmen, also hier muss gezahlt werden was der Betreiber will, ist es zuviel und man kommt nicht zusammen, so wird man es im Kabel nie sehen. Warscheinlich wird die Gegenreaktion so aussehen, dass man selbst sowas ähnliches anbietet.

    Über Sat müsste man sich zur Zeit mit Premiere einigen, gelingt das nicht, so könnten Unternehmen die die Finanzielen Mittel haben auch eine eigene Plattform in betrieb nehmen, egal wie Du Dich entscheidest, so bekommst Du über Sat jetzt schon kostenlos Programme die es im Kabel nicht gibt, oder als Pay-TV.
    Genauso gibt es Programme die Exklusiv nur im Kabel geschaut werden können, aber nicht über Sat, oder die von einen Satelliten kommen, wo sich eine Schüssel oder Drehanlage für einen Sender nicht lohnt.

    Aber der grössere Gewinn kommt über Sat.

    Aber alles wird leider nicht gehen, auser man hat Kabel und Sat.

    Man kann nicht alles haben ...... breites_

    digiface
     
  3. Doc1

    Doc1 Platin Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    2.190
    Ort:
    im wilden Süden
    Meist sind die verschlüsselten Zusatzprogramme im Kabel eh "BlindenTV".Das wird nur von wenigen Kabelnutzern zusätzlich gebucht,da die Kabelnutzungsgebühr schon so hoch ist.
    Gute Beispiele für das Scheitern solcher Kanäle ist die Geschichte vom Kabelkanal(heute Kabel1) und auch Single-TV.
     
  4. tim.baum

    tim.baum Guest

    @digiface: da fällt mir Primacom ein, deren Angebot sich bislang aber nur an Kablenetzbetreiber wendet.
    Eine Erweiterung für Satkunden wäre bestimmt problemlos möglich, aber wird dies auch so bekommen? Oder werden die Netzbetreiber auf Exklusivität bestehen..

    Andererseits kann doch Premiere nicht auf Dauer die Gleichheit von Kabel und Sat aufrechterhalten durchein
    Vor einigen Jahren scheiterte ja schon mal der Versuch, für Satkunden Zusatzprogramme anzubieten, was darin endete, dass die Kabelkunden verärgert wären. Und jetzt haben wir eine vergleichbare Situation, nur das jetzt die Satkunden auf die Zusatzangebote im Kabel verzichten müssen wie etwa DSF Digital oder MTV Zusatzpakete. Dies lässt sich für etwa für einen Musikfan im Falle von MTV ja nicht durch unendlich freie SAT-Musik-Kanäle kompensieren!

    Mfg
    Tim

    Mfg
    tim

    <small>[ 20. M&auml;rz 2004, 22:06: Beitrag editiert von: tim.baum ]</small>
     
  5. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    Ob DSF Digital überhaupt kommt, steht nch gar nicht fest, und die MTV-Kanäle bekommst du auch über ausländisches Pay-TV. winken
     
  6. tim.baum

    tim.baum Guest

    das stimmt natürlich, aber es ist ja kein standardisierter Weg, ein ausländisches Abo abzuschließen, jedenfalls nicht für Otto-Normalverbraucher.
    Zudem ist es auch deshalb kein Weg, weil man dann Basispakete zusätzlich nehmen muss, nur um etwa AB Moteurs oder ESPN Classic Sports (vgl. REALES ish- Angebot) zu sehen, gut, wer 100€ oder so im Monat zu zahlen bereit ist, der kann sich natürlich mehrere Pay-TV leisten und es ist theoretisch möglich, aber was ist denn mit regionalisierten Inhalten, d.h. z.B. den deutschen Ableger von einem Spartenkanal erhält man nicht bei einem französischen PayTV Angebot sondern nur im deutschen DigiKabel.

    Mfg
    Tim

    <small>[ 20. M&auml;rz 2004, 22:53: Beitrag editiert von: tim.baum ]</small>
     
  7. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Ich empfange DSF schon lange digital breites_

    Nee, mal im Ernst: mach' Dir keinen Kopp und investiere in DVB-S. Die Kabelaffen laber schon seit Jahren von der unendlichen Programmvielfalt, digitalblabla usw. Rausgekommen ist, bis auf ein schon wieder eingestapftes MediaVidion-Paket gegen Aufpreis, das nun gegen ein anderes Paket z.T. gegen Einmalzahlung, aber auch z.T. gegen zusätzliche Monatsgebühr getauscht wurde noch nicht viel.

    Ja, es geht sogar soweit, dass man seit Jahren vergeblich darauf warten, dass die Privatsender digital ins Kabel kommen. Also nix mit 5.1-Ton bei Pro7, Sat.1 und Vox.

    Noch besser: weil die Kabelfuzzis am liebsten Zusatzgebühren für die Technik, mit der sie eigentlich Geld sparen könnten aus den Nutzern rauspressen wollen und *ALLE* Sender Grundverschlüsseln wollen, haben ARD und ZDF die Verträge gekündigt und werden ab April (also in ca. einer Woche) auch nicht mehr digital im Kabel sein. (Wobei ich vermute, dass KabelDeutschland das Ausstrahlungsverbot ignorieren und eine Klage riskieren wird)

    Dan gibt's im Kabel also nur noch ein paar ausländische Sender und die Kabel-Eigenen Kanäle (die ich noch nie irgendwo gucken konnte, da niemand den ich kenne und der Kabel hat dies digital empfängt)

    Und Sender, die man via Satellite nicht bekommt sind derzeit eher selten, einzig KabelBW bietet z.B. das komplette MTV-Paket inklusive. Sehr löblich und IMHO der *EINZIGE* Weg, Kabel einigermassen Sat-konkurrenzfähig zu machen.

    Allerdings stirbt man sicher auch nicht, wenn man sich einfach bei den Sat-Musiksendern bedient. Einfach zu Astra 1 noch Astra 2 (muss nichtmal 2D sein, also gehen sogar evtl. schon 60 cm schielend, spätestens aber 80 cm) und Eutelsat Hotbird (wobei die Musiksender echt Italien-lastig sind) und evtl. noch Eutelsat W2 für TMF (The Music Factory), MTV Italia und noch ein, zwei Musiksender, die mir gerade nicht einfallen dazunimmt.
    Oder - falls Einzelgerät oder Platz für 2 Schüsseln - eine 80er oder 100er mit Polarmount-Rotor.

    Auf jeden Fall ist das alles schon nach wenigen Jahren billiger als Kabel und wesentlich vollständiger bereits heute (auf Astra teilen sich z.B. nicht Tele5, MTV2pop und 9live einen Kanal im Time-Sharing, wie im analogen Kabel [im digitalen Kabel gibt's diese Sender erst gar nicht])
     
  8. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Wie gesagt, es ist bei jedem Sender der auf den Markt kommt ein Pokerspiel.
    Kommts ins Kabel, oder nicht? Über Sat, als FTA oder Pay-TV? Als Pay-TV über welche Plattform = welche Verschlüsselung?

    Aber gerade MTV hat ja mal die Telekom kräftig vera........ .

    Da wollte man MTV ( Europe ?? ) verschlüssel, hat man über Sat auch gemacht, die Telekom Exklusive-Vertrag, also FTA im Kabel, über Sat zu einem sehr günstigen Preis, aber die Abonnenten blieben aus. Die Werbepreise vielen in den Keller.

    MTV Central, neu aus dem Boden gestampft FTA über Sat.

    Ob MTV sich lange nur mit dem Kabel zufrieden gibt, bleibt abzuwarten.

    digiface
     
  9. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    M T V h a t n i c h t d i e T e l e k o m , s o n d e r n S I C H S E L B S T v e r a r s c h t!
     
  10. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Begründe ! l&auml;c

    digiface l&auml;c
     

Diese Seite empfehlen