1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mögliche Receiver, die 16:9 / 4:3 Bilder intern auf Ausgabeformat des TVs (16:9)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von thetaphi, 21. Januar 2008.

  1. thetaphi

    thetaphi Neuling

    Registriert seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    Lemon 020T
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    ich habe einen 16:9 Plasma-TV (etwas älter), der keine automatische Umschaltung zwischen 4:3 und anamorph 16:9 hinbekommt, er ignoriert schlichtweg das Signalpin im SCART Anschluss bzw. WSS-Signal. Es gibt auch keine "Automatik"-Einstellung.
    Bei gewöhlichen Billig-Receivern gibt es normal nur 3 Einstellungen im Menü für die Ausgabe: 16:9 (hier wird ein Pin8 oder WSS-Signal ausgegeben), 4:3 Letterbox (also alles wird 4:3 mit Streifen und schlechterer Bildqualität ausgegeben), oder 4:3 alleine (was ich nie verstehe wofür diese Einstellung ist, weil damit anamorphes Zeugs auf 4:3 gestaucht wird).

    Mein Problem jetzt: Forschen im Internet hat ergeben, dass einige Receiver in der Lage sind, an den TV immer ein 4:3 oder 16:9 anamorphes Bild zu senden und das Ursprungssignal intern umzurechnen. Diese Receiver haben im Menü normal zwei Einstellungen:
    - Ausgabeformat: 16:9 4:3
    - Bildanpassung:
    * wenn 4:3 ausgewählt: Letterbox, Pan&Scan
    * wenn 16:9 ausgewählt: Pillarbox (schwarz rechts links), Zentrum (aufzoomen)

    Das Problem sind Produktbeschreibungen, womit dies sehr schwierig herauszufinden ist: Welche Receiver also gibt es, die dies unterstützen und möglichst für die Bildanpassung auch einen Knopf auf der Fernbedienung haben?
    Ich bin es satt, immer 2 Fernbedienungen zu benutzen und ständig meinen TV umzuschalten (weil der aufgrund des fehlenden SCART Signals alles einfach dann plattdrückt, wenn 4:3 oder Letterbox [PRO7]). Ich möchte den TV auf "NORMAL" stellen (ist anamorph 16:9) und die 4:3 Programme direkt im Reciever umrechnen.

    Ein _immer_ unverzerrtes Bild bekomme ich nur mit der Einstellung 4:3 Letterbox im Reciever und Zoom im TV, mit entsprechend schlechten Bild bei 107 cm Diagonale.
     
  2. david41

    david41 Gold Member

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    1.728
    Ort:
    OC
    Technisches Equipment:
    Sky+ PVR
    Humax HD Fox+
    Humax HD Fox+
    AW: Mögliche Receiver, die 16:9 / 4:3 Bilder intern auf Ausgabeformat des TVs (16:9)

    Ich weiß ja nicht wieviel geld ud einplanst, aber was hälst du von einem HD Receiver?
    Begründung:
    • Wenn schon ein neues Gerät, warum dann nicht auch eins der neusten Generation?
    • Bessere Bildqualität durch HDMI
    • Kein Scartproblem bezüglich der Umschaltung
    :)
     
  3. thetaphi

    thetaphi Neuling

    Registriert seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    Lemon 020T
    AW: Mögliche Receiver, die 16:9 / 4:3 Bilder intern auf Ausgabeformat des TVs (16:9)

    HD-Receiver für DVB-T lohnt nicht so richtig. Außerdem weiss ich nicht wie gut das der TV mitmacht, v.a. weil man dann bei mir einen HDMI-DVI Adapter braucht.
     
  4. Schwalbe

    Schwalbe Gold Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Philips 42 PFL 7665H
    Philips HTS 8562
    Vu+ Duo
    Edision Pingulux
    Sky Komplett incl. HD
    HD+
    AW: Mögliche Receiver, die 16:9 / 4:3 Bilder intern auf Ausgabeformat des TVs (16:9)

    Es gibt keine HD-Receiver für DVB-T. Es soll irgendwann den Standard DVB-T2 womit es auch gehen soll HD Programme zu senden aber davon sind wir noch weit entfernt...


    Mfg
    Schwalbe
     
  5. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.566
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Mögliche Receiver, die 16:9 / 4:3 Bilder intern auf Ausgabeformat des TVs (16:9)

    Oder meinte david41 mit "HD" vielleicht einen Festplattenreceiver? :confused:
     
  6. thetaphi

    thetaphi Neuling

    Registriert seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    Lemon 020T
    AW: Mögliche Receiver, die 16:9 / 4:3 Bilder intern auf Ausgabeformat des TVs (16:9)

    Wenn er das meint, ist auch OK!
    Wenn es auch DVB-T-Receiver mit DVI/HDMI-Ausgang gibt, wäre das wohl auch eine Idee.
     
  7. zado89

    zado89 Silber Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    833
    AW: Mögliche Receiver, die 16:9 / 4:3 Bilder intern auf Ausgabeformat des TVs (16:9)

    Vantage Receiver können das, für DVB-T gibt es aber nur ein Combo-Gerät mit DVB-S (X221TS CI). Dementsprechend teuer, wäre also mit Kanonen auf Spatzen schießen.

    Wenn wir beim Thema sind: kleine Satantenne geht nicht? Wäre von der Bildqualität auf jeden Fall besser als DVB-T.
     
  8. thetaphi

    thetaphi Neuling

    Registriert seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    Lemon 020T
    AW: Mögliche Receiver, die 16:9 / 4:3 Bilder intern auf Ausgabeformat des TVs (16:9)

    Ich habe selbst auch noch den "WISI OR26 SAT-DVB-S und DVB-T Combi Receiver" gefunden, der kann das auch. Allerdings weiss ich nicht, was ich von dem halten soll.
    Die von mir gewünschten Funktionen sind auch in zahlreichen älteren Modellen (laut Bedienungsanleitung) vorhanden, z.B. ein Quelle-Universum Ding oder ein Noname-Gerät bei Conrad (http://www2.produktinfo.conrad.com/...1-de-Eurosky_DVB-T_Receiver_SL_2006_PVR_T.pdf, Seite 15).
    Kann der aktuelle "Humax F3 FOX T" das?
    Ich wollte einfach nur Meinung von anderen hören, zumal es dieses Problem doch sicher häufiger gibt.
    Ich verstehe bis heute nicht, warum es die TV und auch die Receiver-Hersteller nicht schaffen, ihre Geräte defaultmässig so auszuliefern, dass Bilder niemals in irgendeiner Weise gestaucht werden. So machen viele TVs in der Auto-Einstellung zwar 16:9 korrekt dann, aber 4:3 Sendungen werden nicht pillarboxed (schwarz rechts/links), sondern im sog. Panorama-Modus, der zwar nicht so schlimm, aber doch merklich staucht. :mad:
     
  9. ans

    ans Neuling

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Oberhausen
    AW: Mögliche Receiver, die 16:9 / 4:3 Bilder intern auf Ausgabeformat des TVs (16:9)

    Der Philips DTR 220 kann das. Bei 4:3 kannst du 16:9 Letterbox, 14:9 Letterbox, und Pan & Scan auswählen, bei 16:9 Pillarbox, Zoom, und Gestreckt (ist dann ein richtiges 4:3-Bild). Umschaltung geht auch über die Fernbedienung mit der roten Taste, steht aber nicht in der Bedienungsanleitung.
     
  10. thetaphi

    thetaphi Neuling

    Registriert seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    Lemon 020T
    AW: Mögliche Receiver, die 16:9 / 4:3 Bilder intern auf Ausgabeformat des TVs (16:9)

    Danke, bei dem überwiegen aber wohl die Nachteile (kein 5V für Antenne, keine vernünftige Sortierung der Sender nur via Favoriten) usw.
     

Diese Seite empfehlen