1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LTE-Nachfolger: Test für neuen Mobilfunkstandard 5G in Berlin

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 18. Juli 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.316
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    LTE ist nicht genug: Um die mobile Datenübertragung noch schneller zu machen, soll mit 5G in wenigen Jahren der nächste Mobilfunkstandard zum Einsatz kommen. Ein entsprechender Test wird nun in Berlin durchgeführt.

    Startseite | Weiterlesen...
     
    Sky Beobachter gefällt das.
  2. Na-Ich-Bin-Das

    Na-Ich-Bin-Das Junior Member

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hi
    Anstatt wieder was neues auf dem Markt zu schmeissen, was wieder teuer als Neuheit vermarktet wird an einige wenige, sollte doch erstmal das vorhandene Flächendeckend verfügbar gemacht werden. Es gibt so viele Flecken wo nur eingeschränkt Handynetz oder gakeines verfügbar ist und viele Stellen mit einer miserablen Verbindung als Edge und H, teilweise nicht mal H+ und LTE funktioniert auch nicht immer richtig perfeckt überall. Hinzu kommen neuerding flächendeckende Ausfälle von denen man neuerdings öfters hört. Wahrscheinlich doch wohl nur weil man den Hals nicht voll bekommt, anstatt mal das vorhanden aus zu bauen und zu erhalten, damit das alles mal richtig funktioniert. Haltet doch erstmal versprochenes ein und versorgt erst mal alles andere und die noch nicht das Glück haben dabei zu sein.
    Mfg
     
    Martyn, kingbecher und FilmFan gefällt das.
  3. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.559
    Zustimmungen:
    196
    Punkte für Erfolge:
    73
    Hierzu kann ich nur sagen: das eine tun ohne das andere zu lassen.
    Es ist wichtig, dass man den Anschluss nicht verliert. Und deshalb sind solche Tests wichtig und richtig. Trotzdem muss der LTE Ausbau fortgesetzt werden. Denn das ist der heutige Standard. Und hier gibt es noch viele Lücken.

    Greets
    Zodac
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    2.088
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Sehe ich auch so. Flächendeckendes Dualband-UMTS mit den international üblichen 5-8 MBit/s wäre erstmal wichtiger.

    Erst dann kann man an LTE und evtl. auch mal 5G gehen.
     
  5. mass

    mass Platin Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    273
    Punkte für Erfolge:
    93
    Von dem sehr knappen und teuren Daten Volumen Deutschland spricht keiner ,
    selbst schnelles LTE wenn man das Glück hat kann man nicht richtig nutzen,
    die drosseln selbst die schlechtest Versorgung noch weiter runter ,
    Deutschland ist immer noch auf dem letzten Platz Daten Volumen/Kosten in international Vergleich .
     
    Martyn gefällt das.
  6. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.188
    Zustimmungen:
    4.496
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Wie schon mal geschrieben, lieber etwas teurer und dafür nutzbar als wie z. B. in London, wo zu Hauptnutzungszeiten aufgrund von Überlastung nichts mehr geht.

    P. S.: Ich kann schnelles LTE sehr wohl richtig nutzen, nur hänge ich auch nicht den ganzen Tag am Smartphone. Für meine Zwecke reicht es. Nur weil ich ein schnelles Netz habe, nutze ich es ja nicht mehr - ich kann halt nur schneller meine Dinge erledigen.
     
  7. mass

    mass Platin Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    273
    Punkte für Erfolge:
    93
    Das ganze verfolgt doch nur ein Ziel mit Neuer Werbung wie schnell das ist die Leute in Neue und teurere Verträge locken.
    Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt,
    das Daten Volumen über das Internet steigt die Updates werden u.a. immer größer ,
    man schraubt in Deutschland die Geschw. Mobil immer weiter hoch und im gleichem Atemzug setzt man die Drosselung immer höher an, früher gab es auch mal 10 GB Flats für 20 € ohne Vertragsbindung mit 4000 Speed davon hatte man mehr als heute, was willste heute mit G4 und G5 wenn alle paar Minuten runter auf GPRS Gedrosselt wird ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2016
    crazytv und Martyn gefällt das.
  8. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.188
    Zustimmungen:
    4.496
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Früher gab es auch weniger Nutzer und weniger Leute, die das ausnutzen.

    Und wie ich auch schon mal schrieb, bist gerade Du das beste Beispiel, warum so teure Volumentarife notwendig sind. Du mißbrauchst das Mobilnetz nämlich als DSL-Ersatz für zu Hause - dafür ist es nun mal nicht gedacht.
     
  9. BartHD

    BartHD Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    4.953
    Zustimmungen:
    2.443
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    Nicht von den Providern an der Nase herumführen lassen ;)

    Laut Heise sind den Providern im Jahr 2015 je Gigabyte Datentransfer etwa 1,5-2,1 Cent kosten entstanden. Selbst wenn ein Kunde sagen wir 100GB verbrauchen würde wären das nur etwa knapp 2€. Wenn man also 20€ für 100GB verlangen würde, wäre die Gewinnspanne immer noch bei 1000%. Wo genau macht da der Provider jetzt Verlust?

    Glaub mir einfach mal, dass deutsche Provider von den Preisen des Datenvolumens aktuell sehr gut Leben können. Wäre man gemein könnte man fast schon sagen man wird hier kräftig über den Tisch gezogen.
     
  10. mass

    mass Platin Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    273
    Punkte für Erfolge:
    93
    Habe ich dir auch schon paar mal gesagt das wir unseren Festnetz Telefon Anschluss nicht gegen einen IP Telefon Anschluss eintauschen werden/wollen, weil dieser Anschluss sehr wichtig ist, daher bekommen wir kein DSL das hat nichts mit Missbrauch vom Mobilnetz zu tun
    wenn man Updates braucht und online gehen will ein Grundrecht was auch der BGH kürzlich bestätigt hat ,das ist doch nicht unsere Sache wenn das im Telefon und Internet Bereich so blöde geregelt und sehr umständlich ist, der Telefon Provider kann kein schnelles Internet liefern und verlangt für Internet eine 24 Monats Bindung die wir bei Telefon nicht haben und auch nicht eingehen werden nur wegen Internet .
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2016

Diese Seite empfehlen