1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LTE als DSL Ersatz

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von iSelger, 16. April 2012.

  1. iSelger

    iSelger Guest

    Anzeige
    Hallo,
    Da ich sehr bald privat umziehen werde und in dem neuen Haus nur DSL Light verfügbar sein wird hab ich mir mal LTE von Vodafone angeschaut.
    Nach einem Telefonat mit dem Provider bin ich mir sicher das dort LTE mit 50 Mbit/s zu Verfügung steht. Jetzt hab ich mir mal die Bedingungen näher angeschaut und gesehen hat z.b. Skype und Co. Verboten sind. Auch bin ich mir nicht sicher ob ich mit 15 Gb im Monat zurecht komme.

    Nutzt einer von euch LTE Zuhause ? Und wenn ja, wie sind eure Erfahrungen ?

    Danke
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: LTE als DSL Ersatz

    Bitte bedenke: Die 50MBits gelten nicht etwa exklusiv für dich wie bei einem "eigenen" DSL-Teilnehmeranschluß, sondern ALLE Teilnehmer in einem mehrere Quadratkilometer großen Gebiet, dem Versorgungsbereich der Station, teilen sich die Kapazität. LTE-Stationen haben zwar eine höhere Bandbreite als UMTS-Zellen, aber auch einen im Verhältnis um ein vielfaches größeren Einzugsbereich (TV-Frequenzen!).
    Wenn es dann mal viele Teilnehmer in diesem Areal hat und sich Abends viele einloggen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2012
  3. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    2.089
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: LTE als DSL Ersatz

    Ich dem Fall ist ja LTE fast Alternativlos. Weil mit den mageren 384 KBit/s von DSL Light könnte man viele Dienste wie Youtube oder aber auch Browsergames komplett vergessen. Selbst der Download der iPhone Firmware würde da ja Stunden dauern.

    Bei LTE sind die 50 MBit/s natürlich auch nur ein theoretischer Wert. Aber ich denke so 3-10 MBit/s je nacht Empfang und Auslastung werden es auf jeden Fall werden, vielleicht auch mehr.

    Einige Dienste wie VoIP sind zwar offiziell nicht erlaubt, funktionieren aber bislang trotzdem. Aber man hat eben keinerlei Garantie ob es so bleibt.

    Ob dir 15 GB reichen oder nicht ist schwer zu sagen. Für einen einzelne Person, sollten 15 GB schon locker reichen, wenn man keine ganzen Filme herunterlädt. Aber mit mehreren Nutzern, also WG oder Familie werden 15 GS sehr schnell knapp.
     
  4. Purzel 360

    Purzel 360 Silber Member

    Registriert seit:
    7. April 2011
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: LTE als DSL Ersatz

    Ich stehe demnächst vor dem selben Problem bis jetzt reicht mir meine 6000er Leitung voll und ganz aus . LTE ist zwar recht schnell unterwegs aber mit der Volumenbremse geht das überhaupt nicht ! Ich als langjähriger Arcor bzw. Vodafone Kunde will mal versuchen ob sie sich auf einen Deal einlassen und die Datenbremse bei einem Neuabschluß rausnehmen . Da LTE in meinem neuen Wohnort noch nicht verfügbar ist will ich das mit dem UMTS Home Paket versuchen das mit bis zu 7,2 mb/s für mich ausreichend ist ( Vorraussetzung keine Volumenbegrenzung).
    Für den Fall das sich kein Anbieter darauf einläßt werde ich auf das skyDSL2+ zurückgreifen und nehme den hohen Ping in Kauf . Kein DSL verfügbar? skyDSL Verfügbarkeit bundesweit!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2012
  5. iSelger

    iSelger Guest

    AW: LTE als DSL Ersatz

    Danke für eure Antworten !
    Ja, es ist ein System mit einigen Vorteilen aber wirklich mit einigen Nachteilen.
    Aber ich denke es ist wirklich alternativlos was meine persönliche Situation momentan angeht. Ich denke ich werde das packet nehmen wo ich 21,6 Mbits hab und 15 Gb im Monat, Euro 50 langen auch. Ob mir 15 Gb mit meiner Frau zusammen langen wird sich zeigen, wenn ich ehrlich bin hab ich keine Ahnung was ich so im Monat verbrauche. Wenn alle Stricke reißen und ich dauerhaft mehr verbrauche kann ich ja noch auf die 50 Mbit upgraden, da sind 30 Gb mit drin. Wenn nicht der Preis so hoch wäre....
    Wie geht Vodafone tatsächlich mit dem Voice over Ip Verbot um ?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. April 2012
  6. Friek

    Friek Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: LTE als DSL Ersatz

    Ich stand zum Anfang März diesen Jahres vor derselben Frage und hab mich (vor allem aufgrund des Preises) für "1&1"-UMTS entschieden (wird irgendwie nich beworben, ergab sich nach der Schaltungsanfrage bei der T-Kom). Sind für 10 GB 30€/Monat bei relativ konstanten 4Mbit. Ich hab mein Nutzungsverhalten komplett umgestellt und muss sagen, da komm ich scheinbar mit den 10GB geradeso hin.(Verbrauch bis gestern ca 4,5GB).
    Vorher bin ich echt schmerzfrei mit youtube/xda-dev/webradio/PS3-Store etc. umgegangen. Mittlerweile überleg ich mir zweimal, was ich streame/runter lade. Ergebnis: siehe momentaner "Verbrauch". Für Dich als ausgewiesener Cloud-Nutzer wird sich das nicht groß anders darstellen. Ist irgendwie die Wahl zwischen Pest und Cholera.
     
  7. iSelger

    iSelger Guest

    AW: LTE als DSL Ersatz

    Ja, das stimmt :) ich glaub ich werde ich Pest nehmen ;)
    UMTS ist dort beim Haus auch nicht vorhanden, echt ein Problem. Ich denke die hohen Preise sind nur noch eine zeitfrage bis es massentauglich ist. Ein Telekom Mitarbeiter hat mir gestern erzählt das die Grade die Preise nach unten korrigiert haben. Jetzt ist Telekom sogar günstiger wie Vodafone. Nur das an diesem Standort nur Vodafone ein Mast hat. Ich hoffe mal das die Preisschlacht eröffnet ist !
     
  8. Friek

    Friek Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: LTE als DSL Ersatz

    Das Problem ist doch, wo sollen die "Massen" herkommen? Mit den "paar" Dörflern pro Mast (nicht böse gemeint!), die noch nicht mal eine Alternative haben, fehlt mir die Vorstellung, warum eine Firma die Preise massiv (!) nach unten korrigieren sollte. Zumal das Bandbreiten-Problem technischer Natur ist, sprich, mehr Nutzer fordern ein mehr an (teurem?) Invest in die Infrastruktur.

    Na dann hoff ich mal mit Dir. :winken:
     
  9. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    726
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: LTE als DSL Ersatz

    Tja, willkommen im Club! Ich hab auch nur DSL-light und weder UMTS noch LTE als Alternative verfügbar. Die letzte Windows Neuinstallation war schon eine Qual. Jetzt verbringe ich ein paar Tage und Nächte, meine Steam-Spiele wieder zu installieren :rolleyes:
    Trotzdem war ich erstaunt, das wenigstens Skype einigermaßen funktioniert. Per VOIP Flatrate telephonieren und nebenbei noch den Rechner nutzen, geht allerdings überhaupt nicht!
     
  10. iSelger

    iSelger Guest

    AW: LTE als DSL Ersatz

    Creep wir in Hessen sind schon gekniffen. Grade wenn ich überlege das dass Haus nur ca. 6 km vom Stadtcentrum einer mittel großen Stadt entfernt ist ( der Stadtteil gehört sogar noch zur Stadt) und nicht irgendwo wo sich Fuchs und Haase gute Nacht sagen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. April 2012

Diese Seite empfehlen