1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Love (Angels & Airwaves 2011)

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von emtewe, 16. April 2012.

  1. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.656
    Zustimmungen:
    2.832
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anzeige
    Der Vorteil einer Videothekenflatrate ist, dass man auch schonmal zum Experimentieren neigt, es kostet ja "nichts". So bin ich letzte Woche auch über diesen ungewöhnlichen Film gestolpert:

    [​IMG]

    Das Cover mit dem Astronauten auf einer Parkbank in einer Umlaufbahn um die Erde kreisend war irgendwie ansprechend, und den Auszeichnungen diverser Filmfestivals nach zu urteilen konnte der Film ja auch nicht zu schlecht sein.

    Es ist schwer den Film zu beurteilen, ohne allzuviel über die Story zu verraten. So ganz eindeutig ist eigentlich nichts an dem Film. Nachdem man ihn gesehen hat, hat man eine ungefähre Vorstellung davon was passiert sein muss, aber es bleiben noch genug Lücken in der Geschichte die wahrscheinlich erst beim zweiten Betrachten geschlossen werden. Die Bilder und die Musik stehen sicher im Vordergrund, getragen von einer Story die sich nur langsam zusammen setzt, und einem Ende welches auch noch gewisse Interpretationsspielräume lässt. Die Stimme aus dem Off, ganz am Ende vor dem Abspann, will irgendwie nicht ganz zum Rest passen. Die Interpretation, die man dem Zuschauer damit scheinbar vorgeben möchte, überzeugt irgendwie nicht. Es wirkt auch ein wenig zu einfach, die komplexe Story auf die wenigen Sätze zu reduzieren.

    Welchen Eindruck hinterlässt der Film?
    Er sieht ein wenig so aus, als hätte David Lynch sich an 2001 versucht, unterstützt von Richard Kelly. Deswegen könnte, für mein Gefühl, das Ende auch ruhig noch etwas offener sein.

    Der Film lohnt sich auf jeden Fall für alle, die leicht merkwüdige Filme mögen, unvorhersehbare Filme, oder Filme mit offenem Ende. Aber auch Mystery- und Sciencefiction-Fans kommen auf ihre Kosten. Wer jedoch Action sucht, sollte den Film meiden.

    Von mir gibts (8/10), für einen ruhigen und nachdenklichen Film, mit merkwürdiger Handlung und einem merkwürdigem Ende. Ein Film zum darüber Nachdenken. Über ein paar Fehler (sofern es welche sind, ich bin mir da noch nicht ganz sicher, vielleicht sind es auch Hinweise) sieht man da gerne hinweg.
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.944
    Zustimmungen:
    3.529
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Love (Angels & Airwaves 2011)

    Wer mit 2001 nichts anfangen kann, der sollte sich diesen Film garnicht erst ansehen.
    Wer "Aktion" erwartet wird ebenfalls entäuscht.
    Ich fand ihn beeindruckend Bildgewaltig und ein sehr guter Soundtrack.
    Ja, vor allem die fehlende Schwerelosigkeit in der ISS. Da hätte wenigstens ein Hinweis zu einem künstlichen Schwerkraftfeld das man nachgerüstet hat, gefehlt. (oder so...).
    Dafür das der Film nur 500.000$ gekostet haben soll, hat er ansonsten Bildeffekte wo man denken könnte das jeder Effekt so teuer war.

    Von mir 8,5/10.
     
  3. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.656
    Zustimmungen:
    2.832
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Love (Angels & Airwaves 2011)

    Ja, genau die fehlende Schwerelosigkeit meinte ich, die fiel ja besonders durch die Kameraeinstellungen auf. Andererseits habe ich noch Probleme mit der Verbindung der Geschichten. Das, nennen wir es mal Artefakt, war ja in beiden Handlungsebenen in irgendeiner Form zu sehen, dann der Name, und dann vielleicht noch die Schwerkraft?
    Schwerelosigkeit kann man heute auch schon mit kleinem Budget simulieren, das haben andere auch schon geschafft. Oder man erklärt die Schwerkraft halt, wenn man sie sichtbar zeigt. Immerhin hat man die Handlung ja etwas weiter in die Zukunft verlegt, es sind ja nicht nur 2-3 Jahre, da kann schon einiges passiert sein.
    Hast du den Film einmal oder zweimal gesehen, ich bisher erst einmal, von daher ist mir vielleicht noch einiges entgangen...
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.944
    Zustimmungen:
    3.529
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Love (Angels & Airwaves 2011)

    Ich habe ihn erst einmal gesehen Werde ihn mir bei gelegenheit nochmal anschauen (was ich bei guten Filmen sowieso immer mache).
     

Diese Seite empfehlen