1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Lone Survivor

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Sky-Kunde2, 28. September 2014.

  1. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    Anzeige
    Dieser Film beruht auf wahren Begebenheiten. Im Jahr 2005 wird Marcus Luttrell zusammen mit 3 anderen Kameraden für einen Einsatz ausgesucht. Es scheint ein relativ einfacher Einsatz für die vier zu werden. Doch vor Ort werden sie zunächst von Viehhirten entdeckt. Nach einer intensiven Diskussion werden die Viehhirten wieder freigelassen und man will sich zurückziehen. Doch die Taliban können den vier den Weg abschneiden und es kommt zum Schusswechsel. Können sie noch entkommen?

    Von einen wenigen patriotischen Auswüchsen mal abgesehen, erzählt der Film relativ schnörkelos und durchaus relativ neutral die Ereignisse um Marcus Luttrell. Er wurde sogar von einem Paschtunen gerettet und der real Marcus Luttrell ist mit seinen Retter sogar befreundet. Insgesamt ein solider Film über wahre Ereignisse mit reichlich Action. Besser als erwartet.

    Meine Bewertung: 7/10
     
  2. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.177
    Zustimmungen:
    933
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    AW: Lone Survivor

    Hoffis Filmkritik zu '' Lone Survivor ''
    Im Jahr 2005 ist das Elite-SEAL-Team 10 der US-Armee in Afghanistan stationiert. Die Stimmung schwankt zwischen Anspannung und übertriebener Ausgelassenheit. Als der Nachrichtendienst den Aufenthaltsort des Taliban-Anführers Ahmed Shahd (Yousuf Azami) herausfindet, werden vier Mitglieder des Teams ausgewählt und am 28. Juni losgeschickt, den Terroristenführer zu neutralisieren. In der Planung klingt die Mission leicht und ungefährlich. Doch als die SEALs Marcus Luttrell (Mark Wahlberg), Mike Murphy (Taylor Kitsch), Matt Axelson (Ben Foster) und Danny Dietz (Emile Hirsch) am Einsatzort ankommen und sich verschanzen, um ihr Ziel ins Visier zu nehmen, werden sie von ein paar Ziegenhirten entdeckt. Sie nehmen die Zivilisten (darunter ein Junge) gefangen und nach einer kontoversen Beratung beschließt Luttrell in seiner Eigenschaft als Ranghöchster, die Afghanen laufen zu lassen. Die Soldaten können sicher sein, dass die Freigelassenen sie verraten werden, daher wollen sie schnell den Rückzug antreten - doch die Taliban schneiden ihnen den Weg ab…



    Peter Berg ist bekannt für bombastische Action (Battleship) und auch hier brennt er vor allem in der zweiten Hälfte ein Feuerwerk ab. 4 geschundene US Soldaten werden von Dutzenden Taliban Banden durch afghanische Felsengebiete gejagt. Die Schußwechsel sind realistisch gefilmt und die Soldaten werden körperlich bis an die Grenze gefordert. Story ist eher flach und Pathos darf auch nicht fehlen und auch viel Logik sollte man hier nicht erwarten. An Action und Spannung mangelt es aber nicht. Ich habe genau das bekommen, was ich letztendlich erwartet habe. 7/10 für diesen knallharten Kriegs Actioner! Bild ist auch gut und vor allem der Sound ist fetzig, die Kugeln flattern einem nur so um die Ohren!


    [​IMG]

     

Diese Seite empfehlen