1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Lokales Providermonopol im Kabel

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von deepbluesky, 6. März 2012.

  1. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    Da in diesem board wohl die meisten Kabelnutzer unterwegs sind (mal von den offiziellen der Kabelanbieter selbst abgesehen), würde ich gerne das Thema ansprechen, warum man im Kabel nicht zwischen den Anbietern wählen kann. Was bei der herkömmlichen Telefonleitung in den meisten Regionen selbstverständlich ist geht das beim klassischen Kabelnetz nicht. Warum nicht konnte ich mir bis vor kurzem nicht erklären. Eine Erklärung habe ich im inoffiziellen Kabel BW Forum erhalten: KabelBW Helpdesk Forum • Thema anzeigen - Weshalb gibt es in Kabelnetzen lokale Monopole ?

    Vielleicht interessiert es den einen oder anderen.
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.959
    Zustimmungen:
    3.538
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Lokales Providermonopol im Kabel

    Das Thema ist so alt wie es Kabelanschlüsse gibt und wurde hier auch schon x mal angesprochen. In vielen Kabelnetzen lasst sich da auch nichts ändern weil man dann die Häuser komplett neu verkabeln müsste (Sternverteilung ist dann Pflicht). Desweiteren gibts auch nicht so viele Stadte wo es wie hier in Schwerin gleich drei Kabelnetze gibt die parallel liegen. Da könnte man sehr wohl zwischen den Anbietern wechseln. Ich hatte sogar mehre Monate einen anderen Kabelanbieter wie meine Nachbarin.
    Ein Hauptproblem sind die Gestattungsverträge mit dem Wohnungsinhaber allein dieser bestimmt welchen Kabelanbieter man nehmen darf.
     
  3. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Lokales Providermonopol im Kabel

    Vielen Dank Gorcon. Habe wohl zu selten hier in den Kabelbereich reingeschaut und so einiges verpasst.

    Ich hätte nicht gedacht daß es überhaupt eine Stadt gibt wo mehr als ein Anbieter sein Kabelnetz verlegt hat.

    Und gut daß du das Thema Gestattungsverträge ansprichst. Ich glaube nicht daß besonders viele isb. größere Wohnungswirtschaftsunternehmen mit mehr als einem Anbieter Verträge abschließen.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.959
    Zustimmungen:
    3.538
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Lokales Providermonopol im Kabel

    Richtig, und genau deswegen gibts immer nur einen Anbieter und nur in den Wohnungen die der Hauptkabelanbieter nicht versorgt gibts eventuell auch einen anderen Kabelanbieter.
    Langfristige Gestattungsverträge sind zB. ein Grund das hier ein Wohnhaus noch mit der Primacom versorgt wird, aber alle anderen Häuser des Stadteiles mit der WTC. Sollte die Primacom irgendwann aufhören zu existieren muss dann wieeder gebutelt werden.
     
  5. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Lokales Providermonopol im Kabel

    Verstehe.

    Ich frage mich dennoch weshalb Wohnungswirtschaftsunternehmen einen Anbieter bevorzugen. Sind es rein finanzielle, juristische oder andere ?

    Wie lange laufen denn solche Verträge in der Regel ?

    Irgendwo glaube ich gelesen zu haben, daß in anderen Ländern mehr Flexibilität herrscht. Du weißt nicht zufällig wo ?
     
  6. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.959
    Zustimmungen:
    3.538
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Lokales Providermonopol im Kabel

    Das sind Gründe die man in Koffern tragen kann.
    Die Verträge laufen wohl meistens 5 Jahre. Hier hatte die Primacom 2005 ein nagelneues Netz aufgebaut und nach genau 5 Jahren wurden die meisten Wohungsunternehmen an die WTC weitergereicht die wiederrum ein neues Netz aufbaute. Die Versprechen die da gemacht wurden (Mehr HDTV) wurden negativ erfüllt. Es sind jetzt schon 4 HD Sender weniger wie bei der Primacom.
     
  7. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Lokales Providermonopol im Kabel

    Und das sind wohl die Gründe warum so viele auf individuellen Sat-Empfang setzen, weil ihre Interessen zu kurz kommen. Schade daß das Potenzial des Kabels nicht voll ausgespielt wird. Zumindest solange FTTx nicht eine ernsthafte Konkurrenz spielen wird, kann Internet über DVB-C die Attraktivität des Kabels weiter ansteigen lassen.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.959
    Zustimmungen:
    3.538
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Lokales Providermonopol im Kabel

    Da wo es Kabel mit Internet gibt gibts auch fast immer DSL und umgekert.
    Das Kabel ist einfach viel zu unflexibel. man passt das aktuelle Senderangebot nicht dem von Sat an. Wenn Sky neue Sender rausbringt werden die im Kabel oft nicht eingespeist, der Kunde ist dann der Dumme da er das trotzdem mitbezahlen muss.
     
  9. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.357
    Zustimmungen:
    4.751
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Lokales Providermonopol im Kabel

    Oder Sky ist zu unflexibel: Wenn Sky neue Sender herausbringt, dann sind sie zwar bereit für die Hälfte der Abonnenten Millionen Euro für einen neuen Transponder an SES Astra zu zahlen, aber für die andere Hälfte wollen sie nichts für die Verbreitung an die Kabelgesellschaften zahlen.
     
  10. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Lokales Providermonopol im Kabel

    Nun was TV angeht, ist für mich das Kabel schon längst der Verlierer. Klar gibt es exclusiv Lokalsender oder das PayTV von Kabel Deutschland, darauf kann ich aber getrost verzichten. Zu Zeiten (Mitte 80er bis Anfang 90er) wo man attraktive Privatsender nur im Kabel überhaupt oder unverschlüsselt vorfand war das Kabel sicher top. Aber für mich als Fremdspracheninteressierter ist das Angebot schon seit jeher so erbärmlich, daß es diesbezüglich nie als Alternative angesehen wurde. Sicher wurde durch das Internet vieles möglich, aber dennoch könnte ich auf motorisierten Satellitendirektempfang nicht mehr verzichten.
     

Diese Seite empfehlen