1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Lohnt sich DVDLab Pro???

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von VW-Fan, 24. Oktober 2004.

  1. VW-Fan

    VW-Fan Junior Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    43
    Anzeige
    Hi Leute,

    ich habe jetzt schon des öfteren mal die Demo von DVDLab getestet. Und ich muss sagen es ist wirklich ein geniales Programm. Und ich bin auch immer gerne bereit für gute Programme Geld auszugeben.

    Aber jetzt meine Frage:

    Lohnt sich DVDLab Pro wirklich??? Ich meine die normale Version kostet 82,50Euro (ist auch schon ganz schön happig, oder???) und die Pro Version ganze 165,50Euro.
    Ich denke, dass ich mir die normale Version kaufen werde. Ist der Preis für die doppelt so teure Pro-Version wirklich gerechtfertigt???


    Ich nehme in Zukunft regelmäßig über DVB-T Filme usw auf. In AC3 (wenn verfügbar/möglich), ansonsten in Stereo.
    Und mehr als einen Film werde ich sowieso nicht auf eine DVD-5 packen.
    Diese schnickschnack mit den ganzen Menüs brauche ich auch nicht.
    Mir reicht ein ganz simples und einfaches Menü (ohne bewegte Bilder und/oder Audio), in dem ich den Film starten kann und eventuell Kapitel wählen kann und für Trailer.


    Eventuell auchmal (eher selten) mit 2 Tonspuren (unterstützt ja leider nur die Pro Version). ZDF übertragt ja in AC3, Stereo und im Zweikanalton (z.B. englisch). Und wer weiss, vielleicht werden ja nach und nach noch weitere Sender nachziehen.
    Hab auch schon gelesen, dass man in diesem Fall auch den "Umweg" über IFOEdit gehen kann. Kann mir dann vielleicht mal jemand eine Anleitung bzw. Link posten, wie ich mit IFOEdit und DVDLab (normale Version) eine DVD erstellen kann, mit mehreren Tonspuren?


    Vielen Dank, für jede Antwort.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2004
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Lohnt sich DVDLab Pro???

    Falls Du auch vorhaben solltest Animierte Menüs zu erstellen oder VT Untertitel auf die DVD zu bannen dann ist die Pro Version die bessere Wahl.
    Die Pro Version hat eine Menge Funktionen mehr die bei der normalen Version fehlen.
    Gruß Gorcon

    PS: Teste sie doch einfach mal 30 Tage. ;)
    Nachtrag: Hier gibts ein deutsches Forum
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2004
  3. VW-Fan

    VW-Fan Junior Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    43
    AW: Lohnt sich DVDLab Pro???

    Naja, animierte Menüs brauche ich nun wirklich nicht. Wie bereits in meinem Eröffnungsbeitrag geschrieben.
    Aber ich werd mal die Demo testen.


    PS.:
    Ne Anleitung für IFOedit (für mehrere Tonspuren) hab ich auch schon gefunden. Ist ja eigentlich ganz einfach.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Lohnt sich DVDLab Pro???

    Das habe ich auch anfangs gedacht. ;)
    Damit kann man wirklich professionelle Menüs erstellen die sich von Originalen nicht unterscheiden.
    Gruß Gorcon
     
  5. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Lohnt sich DVDLab Pro???

    Vor allem kann man dann alle Menus "einheitlich" machen. Dann sehen die eigenen Filmaufnahmen gleich viel ansprechender aus.

    Ich finde selbst die Pro-Version richtig klasse. Dennoch greife ich immer wieder zu AfterEffects, bei Animationen deutlich besser. Zum Glück kann DVDLab die Dateien dann einlesen :)
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Lohnt sich DVDLab Pro???

    AfterEffects? Muss ich auch mal schauen. ;)
    Gruß Gorcon
     
  7. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Lohnt sich DVDLab Pro???

    Ja, mein Adobe AfterEffects. Ist zwar keine DVD-Software, sondern erstellt Animationen fürs Fernsehen, aber dafür mit tollen Effekten, z.B. PIP, schöne Lauftexte (auch via Skript von extern einziehbar), Überblendungen. Und, und, und.

    Das ganze kodiere ich als MPEG-2 und zieh es in DVDLab rein.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Lohnt sich DVDLab Pro???

    Kann man damit auch Texte auf ein Video legen und dabei zB. etwas "krümmen"?
    Du kennst doch Stargate SG1 da möchte ich auf die Transport Ringe (Scoty Beam me up ;) ) einen Text schreiben der soll aber so aussehen als würde er wirklich draufstehen.
    Die Ringe sind ja von vorne gesehen nicht gerade.

    Gruß Gorcon
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2004

Diese Seite empfehlen