1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Lohnt curved den hohen Aufpreis?

Dieses Thema im Forum "HDTV, Ultra HD, 4K, 3D & Digital Video" wurde erstellt von buesing, 24. April 2016.

  1. buesing

    buesing Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2003
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno
    LG 50" LED-LCD
    Yamaha RX-473 / Wharfedale Crystal
    Anzeige
    Meine Eltern wollen sich einen neuen Fernseher holen, max. 50", weil mehr platzmäßig nicht passt.

    Bei der Recherche fiel mir auf, dass curved TVs erheblich teurer sind. Bei Schnäppchen wie dem LG 49UF8409 für 699,- € und guter Ausstattung fragt man sich schon, warum man für einen vergleichbaren UHD-TV im curved Design mindestens 1.200,- € hinlegen soll.

    Kann mir das jemand erklären? Curved ist sicher nett, gerade bei 4k finde ich das auch schön plastisch, aber dafür das doppelte zu verlangen finde ich etwas seltsam...

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. Chillowdo

    Chillowdo Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2015
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    133
    Punkte für Erfolge:
    53
    Irgendwo muss ja verdient werden.
     
  3. buesing

    buesing Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2003
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno
    LG 50" LED-LCD
    Yamaha RX-473 / Wharfedale Crystal
    LOL ;-) OK, auf gut deutsch: lohnt also nicht...

    Hab' den LG jetzt im Sunday Onlinesale bestellt. Für den Preis kann man IMHO nichts falsch machen.
     
  4. Rohrer

    Rohrer Board Ikone

    Registriert seit:
    15. Februar 2002
    Beiträge:
    4.852
    Zustimmungen:
    3.836
    Punkte für Erfolge:
    243
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-58DXW704
    Technisat Digit Isio STC+
    Samsung UE50JU6850
    SkyPro
  5. Chillowdo

    Chillowdo Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2015
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    133
    Punkte für Erfolge:
    53
    Das gilt doch für fast jedes Produkt. Anstatt naive Fragen zu stellen, hätte man deine Links schnell selbst finden können ;)
     
  6. buesing

    buesing Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2003
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno
    LG 50" LED-LCD
    Yamaha RX-473 / Wharfedale Crystal
    @Chillowdo - hmmm, stimmt, ich habe die Frage nicht exakt genug gestellt. Die grundsätzlichen Aspekte sind mir natürlich klar, ich wundere mich nur, warum die Gerät derart deutlich teurer sind. Vielleicht vergesse ich ja auch einen Aspekt...
     
  7. Chillowdo

    Chillowdo Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2015
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    133
    Punkte für Erfolge:
    53
    Mercedes kostet auch mehr als Duster ;)

    Der Produktionsprozess für curved displays wird wahrscheinlich aufwendiger sein als für flache. Auch in der Ausstattung gibt es meist noch Extras. Der Rest ist Gewinnspanne. Für Designmöbel zahlst du auch vieeel mehr als beim schwedischen Einrichtungshaus. Und manchmal will man ja auch mal was "Besseres" haben :)
     
  8. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.389
    Zustimmungen:
    6.316
    Punkte für Erfolge:
    273
    Um es kurz zu machen,leich gekurvte Leinwände im Kino machen Sinn. Beim Fernseher hingegen nicht.
    Allenfalls wenn der Fernseher sehr groß ist und ein Einzelner exakt im sinnvollem Schnittpunkt sitzt.
    Schon wenn zwei Personen auf der Couch sitzen ist es schlicht Unsinn.
    Das ist nur ein Marketinggag um mal wieder etwas anderes zu vermarkten.
    Man sollte vielmehr darauf achten wie Blickwinkelstabil der Bildschirm ist. Macht vielmehr Sinn.
     
    Patrick S, voller75 und Gorcon gefällt das.
  9. buesing

    buesing Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2003
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno
    LG 50" LED-LCD
    Yamaha RX-473 / Wharfedale Crystal
    Sehr gut, danke Euch für die wertvollen Beiträge - fühle mich gestärkt, das richtige getan zu haben und dabei auch noch viel Geld zu sparen (bzw. meine Eltern) :)
     
    Patrick S gefällt das.
  10. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    185
    Punkte für Erfolge:
    73
    Auflage, bzw. Stückzahlen. Das ist ja kein Stück Holz, was mit Dampf aus einem geraden Stück gebogen werden kann. Vom Konzept her verspricht man einen Mehrwert, verlangt mehr Geld und muss daher einkalkulieren, dass das weniger kaufen, was wiederum die Produktionskosten durch die geringeren Stückzahlen erhöht.

    Ich habe mir auf der einen Webseite die Grafik angeschaut, wie mehr Fläche durch einen breiteren Winkel geschaffen wird. Augenwischerei! So wie die Grafik aufgebaut ist, hätte man den gleichen Effekt, wenn man näher an den Fernseher ran geht. Denn das passiert in der Grafik. Die Enden des gebogenen Fernsehers sind näher am Betrachter. Zu dem Thema fällt mir eine Szene aus den Simpsons ein: Bart betrachtet etwas auf einem Computer und verlangt von Lisa eine Vergrößerung - wie man das aus den schlechten Krimis kennt. Lisa schiebt daraufhin Barts Kopf näher an den Monitor.

    Also für einen Computermonitor ist das Konzept wohl tauglich, aber für ein Wohnzimmer mit breiter Couch ist das Themaverfehlung, finde ich.
     
    Patrick S gefällt das.

Diese Seite empfehlen