1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Lohnbuchhaltung bei einem Auszubildenden

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von r123, 7. April 2010.

  1. r123

    r123 Guest

    Anzeige
    Was muss man an wenn als Selbständiger mit einem Auszubildenden monatlich schicken? Ein Lohnbüro war beauftragt, weshalb der Auszubildenden erstmals angemeldet wurde. Da das Lohnbüro überteuert war, wurde der Vertrag gekündigt. Was muss jetzt vom Arbeitgeber an wen monatlich geschickt werden; weiß das jemand? wäre super
     
  2. powerplay

    powerplay Gold Member

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    1.497
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Lohnbuchhaltung bei einem Auszubildenden

    Je nach Gewerbe würde ich bei der Industrie/handelskammer oder Handwerkskammer nachfragen, die müssten dir da eigentlich weiterhelfen können.
     
  3. coach

    coach Senior Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DM7020HD + Sony KDL-50W805B
    DM800HDse + Sony KDL-40NX705
    NAS Qnap TS-469L (16TB)
    NAS Acer Aspire Easystore H340 (6TB)
    PS3 + PS4
    Popcorn Hour C-200
    AW: Lohnbuchhaltung bei einem Auszubildenden

    Monatlich:

    1. Der Azubi erhält eine monatliche Lohnabrechnung.

    2. Die Krankenkasse erhält einen Beitragsnachweis. Termine für die Abgabe und Zahlung findest du z.B. hier. Da das Gehalt vom Azubi wahrscheinlich immer gleich ist, wäre es vorteilhaft einen Dauerbeitragsnachweis einzurichten. Dann versäumst du wenigstens keine Abgabefristen. Beitragsnachweise dürfen nur noch online versendet werden, also wenn du kein Lohnprogramm besitzt, registriere Dich bei sv-net und schicke alle Meldungen und Beitragsnachweise darüber. Wichtig - Die Zahlung muß der Krankenkasse spätestens am 3.letzten Bankarbeitstag des Monats gutgeschrieben sein.

    3. Ab 2010 ist monatlich eine ELENA-Meldung zu machen. Geht auch über sv-net.

    Jährlich:

    4. Lohnsteueranmeldung. Da der Azubi wahrscheinlich keine Lohnsteuer bezahlt, reicht eine Jahresmeldung. Geht über Elster.

    5. Jahresmeldung zur SV für Azubi. Geht über sv-net.

    6. Lohnsteuerbescheinigung. Geht über Elster.

    7. Beitragsnachweis zur Berufsgenossenschaft (Jahresarbeitsentgelt + geleistete Arbeitsstunden). Ich hoffe, du bist bei einer BG gemeldet, sonst gibt's Probleme mit den Meldungen zur SV.

    Ich hoffe, ich hab nix vergessen.

    Am besten du besorgst dir ein einfaches Lohnprogramm, z.B. von Lexware. Das erledigt alle Meldungen. Kostet allerdings pro Jahr auch 300,-€. Vielleicht wäre da ein Lohnbüro günstiger.

    Nochwas, ich rechne täglich Löhne und weiß wie umfangreich und kompliziert das mittlerweile ist. Ich verstehe, dass dir die Gebühren zu hoch sind, aber da steckt auch ganz schön Arbeit dahinter. Falls du dir die Arbeit nicht machen möchtest, dann kannst mir ja eine PM schicken, dann kann ich dir mal eine Preisliste von uns zuschicken.

    Gruß

    coach
     

Diese Seite empfehlen