1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LOF verstellen am LNB ? ( altes LNB digifähig machen )

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Commander Keen, 26. April 2002.

  1. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
    Anzeige
    Hallo !
    Ich habe da ein altes LNB rumligen ( 9,75 GHZ LOF Twin Marke: Telestar).

    Da es in einem verschraubten Gehäuse ist, kommt man leicht an die Stellschraube für die LOF ran.
    Das LNB bietet einen guten analogen Empfang, digitales Low Band hab ich leider noch nicht ausprobiert damit, sollte aber gehen ( wenn auch nicht so gut wie mit heutigen rauscharmen LNBs ).

    Deshalb meine Frage:
    Könnte man nicht durch Verstellen der LOF auf 10,6 GHZ das LNB nicht zum Empfang für digital-TV auf Astra nutzen (im High Band )?
    Hat das schon jemand ausprobiert ?

    MFG
     
  2. LordExcalibur

    LordExcalibur Junior Member

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Iserlohn
    Wenn man den Oszillator verstellen könnte, wäre das möglich. Leider ist es aber mit überschaubarem Aufwand nicht möglich die Frequenz in dem maße zu verstellen. Mit der Stellschraube kannst du einen Feinabglich von wenigen MHz machen.

    Sebastian
     
  3. c.h.

    c.h. Senior Member

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    288
    Hallo !

    Theoretisch wäre es Möglich, die LOF zu verändern.

    Zum Beispiel zum Empfang von ATV (Amateur Fernsehen):

    Man kann das LNB auf eine LOF von 9 GHz einstellen, dadurch empfängt mit einem Parabolspiegel und SAT-Receiver ATV-Programme.

    ATV wird u.a. auf 10200 MHz ausgestrahlt, ein normaler SAT-Receiver verarbeitet nur Frequenzen zwischen 950 - 2150 MHz. Deshalb wird die LOF verändert.

    Rechnen wir mal:

    9 GHz = 9000 MHz
    10200 MHz
    - 9000 MHz
    ->1200 MHz

    Um nochmal auf Deine Frage zurück zu kommen:

    Wenn Du am LNB die LOF verändern würdest, könnest Du nur noch Programme im High-Band anschauen.

    Mittlerweile senden auch schon im Low-Band digitale Programme, zum Teil nur ausländische.

    Doch denkt man in Zukunft könnte es gut sein, dass ein oder mehrere deutsche Programmveranstalter einen Transponder im Low-Band anmieten und Du könntest dann deren Programm nicht sehen.

    Es wäre Besser ein digitales-Universial-LNB anzuschaffen.

    MfG c.h.
     
  4. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
    Naja, die eigentliche Frage war ja, ob man mit dieser Schraube die LOF um fast 1GHz verstellen kann und nicht nur um wenige Mhz.

    Das LNB liegt doch so eh nur dumm rum bei mir.

    ATV ?
    Welcher Satellit ?
    Und was wird da genau gesendet ?
     
  5. Roger 2

    Roger 2 Guest

    ...Je nach Modell kann die LOF"nur"um 100-300MHz verstellt werden,1GHz ist undenkbar,da für den 12GHz-Bereich ein anderer Konverter benötigt wird.

    ATV sendet terrestrisch...
     
  6. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
    So, muss mal einen alten Thread ausgraben...

    Heute habe ich mal mit der Stellschraube eines alten analogen LNBs gedreht.
    Da jemand einen LNB mit 10GHz L.O.F. benötigt hat, habe ich einen mit 9,75GHz L.O.F. auf 10GHz umgestellt.
    Mit dieser Stellschraube ist eine Verstellung um 250MHz kein Problem...
    1GHz dagegen schafft man beim besten Willen nicht, da man sonst das runde Teil beschädigen würde (man dreht die Schraube weiter rein...)
     
  7. TriaxMan

    TriaxMan Silber Member

    Registriert seit:
    26. Februar 2002
    Beiträge:
    747
    Ort:
    Germany
    bei den niedrigen lnb-preise heutzutage, würde ich mir eine solche aktion total sparen. ein altes lnb kann beim besten willen nicht besser sein, als solche die heute auf dem markt sind.
     
  8. chapeau claque

    chapeau claque Junior Member

    Registriert seit:
    8. November 2001
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Bad-Württ
    Hallo Moloch,

    ich habe schon zahlreiche dieser LNBs "getunt" und würde nicht generell behaupten, dass 250 MHz immer so ganz problemlos gingen... meist sind es die bereits genannten 100 bis manchmal 200 MHz oder mit Glück auch ein bisschen mehr.

    Aber eigentlich geht man meist den umgekehrten Weg, man dreht die LOF nicht wie in deinem Fall hoch, also die Oszillator-Schraube rein, sondern herunter, es geht oder ging früher öfter mal darum, aus einem 10GHz-LNB einen moderneren 9.75er zu machen. Hierbei wird die Schraube heraus (!) gedreht, respektive die den Oszillator umgebende "Masse" verringert, um den Schwingkreis nach oben zu verstimmen. Diese hat irgenwann seine Grenze, nämlich dann wenn die Schraube irgendwann eben ganz raus ist... man könnte dann nur noch "abschleifen"!

    Ein weiterer Hemmschuh, selbst wenn es gelingt, die LO-Frequenz so weit zu verstimmen, könnten eingebaute (Oberflächenwellen-)Filter sein, die dir die gewünschten Bandbereiche einfach wegdämpfen.

    Von 10.0 oder gar 9.75 auf Universal-LNB, also 10.6 ist ziemlich unrealistisch - wenigstens mit so einfachen Mitteln wie an der Oszillatorschraube zu drehen.

    Beim Umbau auf ATV-Frequenzen (liegt ähnlich weit entfernt daneben) ist das auch eine etwas aufwändigere Angelegenheit.

    Wie auch schon geschrieben wurde, es lohnt sich heute eigentlich angesichts der niedrigen Preise nicht mehr sowas zu machen, auch reicht das Highband alleine heute ja nicht mehr ganz aus...

    Hier wurde auch schon mal über die Thematik geschrieben.
     

Diese Seite empfehlen