1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LNB's NEU AUSRICHTEN

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von kinski2, 27. Januar 2002.

  1. kinski2

    kinski2 Gold Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2002
    Beiträge:
    1.001
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    Hab seit einiger Zeit eine 85 cm Schüssel die auf Astra und Hotbird ausgerichtet ist.Ich habe auch keine Probleme mit dem Empfang ( D-Box 1 mit DvB
    2000 )möchte aber noch einmal meine beiden LNB's
    neu ausrichten.Meine Frage : Auf welchem Kanal sollte man auf Astra und Hotbird ausrichten um jeweils die Optimale Signalstärke für die anderen Sender zu bekommen ? Gilt das Motto " wenn jeweils der schwächste Sender optimal drin ist,müssten die anderen auch optimal eingestellt sein ????
     
  2. satfan

    satfan Senior Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    271
    Ort:
    66957
    Technisches Equipment:
    Koskom,Stab motor mit 100 Gibertini. Receiver : Topfield, Koscom.
    Naja vieleicht soltest besser einen satfinder verwenden übrigens in einigen digitallen boxen ist der Prüfsender voreingestellt
    eifach d-Box mit zu Antenne
     
  3. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    Wenn du keine Probleme mit dem Empfang hast und du alle Sender ohne Probleme reinkommen, würde ich die LNB`s so lassen wie sie sind.
    Frei nach der Devise"never chance a running system".

    Falls du das doch machen willst, dann besorge dir einen alten analogen Receiver falls du keinen haben solltest und richte die Schüssel damit aus.
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>
    wenn jeweils der schwächste Sender optimal drin ist,müssten die anderen auch optimal eingestellt sein ????
    <hr></blockquote>
    das stimmt im Prinzip. Deswegen würde ich beim Ausrichten auf Hotbird das analoge TV 5 auf Hotbird 1 nehmen, der kommt erfahrungsgemäß am schlechtesten. TV 5 sollte dann wenn es geht, ohne Fischchen zu sehen sein. Beim schielenden Astra würde ich irgendein Programm vom Astra 1B nehmen(MTV Germany oder N-TV). Bis vor kurzem war ja noch Astra 1 A auf 19,2° in Betrieb(ist jetzt auf 5°Ost)der war schon relativ schwach, so war das einrichten einfacher. Bei Sat 1 und RTL gab es schon bei einer etwas ungenauen Ausrichtung sofort Fischchen.

    Wenn du keinen analogen Receiver hast würde ich den Hotbird mit Hilfe von unverschlüsselten Einzelträgern(SCPC) suchen.
    Anfangen würde ich allerdings mit MCPC-Transpondern. Auf den sind Digitalpakete zu empfangen und die Symbolrate liegt bei 22.000 oder 27.500, die Fec bei 3/4 oder 5/6(Rai-Paket,EDTV-Dubai,IRIB,....)
    Zur Feineinstellung dann die Einzelträger:
    TV 5 Asien 11.338 GHz ver. SR 5632 Fec 3/4
    TVN 12.211 GHz hor. SR 5632 Fec 3/4
    R.R.-Paket 12.220 GHz hor. SR 6161 Fec 3/4
    Worldnet 12484 GHz ver. SR 8300 Fec 3/4
    TRT.Int. 10.957 GHz hor. SR 4340 Fec 3/4
    Arte 11.060 GHz ver. SR 6510 Fec 5/6
    DW 11.196 GHz ver. Sr 9100 Fec 1/2

    Allerdings ist das Suchen mittels Feldstärkeanzeige meist eine leichte Quälerei, da die Anzeigen bei den meisten Receivern träge sind, d.h. sie reagieren mit Verzögerung und das ist shit.
    Bei Astra sind im Prinzip alle digitale Träger gleich stark. Der 12,5 GHz-Bereich müßte theoretischerweise wegen der höheren Frequenzen etwas schächer sein, aber die Erfahrung habe ich bei 19,2°Ost nicht gemacht.
     

Diese Seite empfehlen