1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LNB Tilt einstellen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Trixilein67, 19. Juni 2008.

  1. Trixilein67

    Trixilein67 Guest

    Anzeige
    ::
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juli 2008
  2. BBC-Hörer

    BBC-Hörer Senior Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    366
    Ort:
    unweit Chemnitz
    AW: LNB Tilt einstellen

    Das LNB wird entsprechend der Position des Satelliten auf dem Clark-Belt eingedreht.
    Den Clark Belt kannst Du Dir als nach unten geöffnetes Kreissegment vorstellen. Höchster Punkt ist der Längengrad Deines Wohnortes, dort steht das LNB senkrecht. In westlicher Richtung wird das LNB im Uhrzeigersinn eingedreht, wenn man hinter der Antenne steht und auf das Feedhorn schaut.

    Andreas
     
  3. RFS

    RFS Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    276
    Ort:
    Sörnewitz
    Technisches Equipment:
    3,10m Mesh, Astrotel C-Band LNB mit mech. Polarizer 15°K, 36Zoll Aktuator / 1,95 m Offsteantenne, Smart Single Ku-Band, 36V H-2-H Mount 1224 SMR, 1,20 m Multifeedantenne, 2x Grundig STR600 AP, TBS5925
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.830
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: LNB Tilt einstellen

    Also:...
    Der Satellit orientiet sich im Orbit am Äquator, d.h. "horizontal" verläuft parallel zum Äquator, "vertikal" geht vom Nord- zum Südpol.
    Bist du genau zwischen dem Satelliten und der Erdachse, hast du keinen LNB-Tilt. Bist du seitlich versetzt, muß das LNB sozusagen dem Satelliten auf der Erdoberfläche hinterherrollen.
    Aber vorsicht: von den pauschalen Winkelaussagen halte ich gar nichts, denn 1. sendet z.B. Astra1 "vorhetildet", und 2. hängt die optimale Einstellung auch vom jeweiligen LNB ab und sollte immer individuell anhand der Signalqualitätsanzeige des Receivers vorgenommen werden.

    Klaus
     

Diese Seite empfehlen