1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LNB nackig machen und Rübe absägen (bitte lesen, ist eine ERNSTE Frage!!!)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Gummibaer, 8. Juli 2003.

  1. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Anzeige
    Hallo!

    Da ich gerne 16° Ost zwischen 19,2° Ost und 13° Ost schielend empfangen würde und diese beiden LNB recht fette Quattro-LNBs sind, muss ich den LNB für 16° so dünn wie möglich machen.

    Ich habe dazu nun zunächt einmal das Plastikgehäuse eines Medion-Single-LNB erntfernt und nun das "nackte" Zinkgehäuse mit vergossenen Ritzen vor mir liegen. Das ist schon DEUTLICH kleiner als mit dem Plastikgehäsue drumrum.

    Der Rohrförmige Teil des LNB paßt nun zwischen die beiden anderen. Es ließe sich so anbringen, dass es etwas näher (ca. 4-5 cm) an der Schüssel ist und sein Trichter einen kleinen der anderen beiden LNBs verdeckt - Empfang hätten die mit einer 100er-Schüssel aber sicher noch, nur weniger Schlechtwetterreserve.

    Nun die eigentliche Frage: Kann ich den Trichter vom Single-LNB links und rechts oder auch vorne absägen?

    Ich würde die Kappe entfernen, das Rohr innen absolut dicht verschließen (Korken oder so), die Seiten absägen, abschmirgeln, die ebenfalls zersägte Kappe wieder aufsetzen und die an den Seiten entstandenen Löcher mit Acryl oder Silikon Wasserdicht verschließen.
    Ginge mir dadurch sehr viel nutzbare Leistung verloren? Hat gar schonmal jemand seinen LNB entsprechend zersägt?


    Oder aber ich säge den vorderen Teil ab, denn hinter der Kappe sind erstmal 2 zylindrische Ränder, erst der dritte Rand ist konisch und daher vermutlich der einzig wichtige, da er ja die Strahlen nochmal fokussiert. Das würde den Durchmesser um ca. 3 cm reduzieren.
    Bei dieser Variante sollte IMHO eigentlich gar keine Empfangsleistung verloren gehen.

    16° Ost soll empfangen werden, aber mit immerhin 100 cm, die allerdings auf 19,2° (+/- ein bis zwei Grad) fokussiert sind. Notfalls auch auf 16°, allerdings rückt dann 28,2° immer weiter weg - mit 60 cm ist der Astra2D hier gerade noch empfangbar.

    <small>[ 08. Juli 2003, 23:29: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  2. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
  3. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
    Und für genau deinen Fall gibt es von Alps die LNBs mit den schmallen Kopf: http://www.alps.de/images/ALPS-Flyer-new-single.pdf

    Wie ich da sehe sind mittlerweile alle LNBs von denen so aufgebaut.
    Diese LNBs sind ein wenig schlechter als normale mit Rillenfeed, dürften aber mit deiner 100er problemlos noch was herzaubern auf 16°Ost.
     

Diese Seite empfehlen