1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LNB für HD-TV

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von totalerTV-Freak, 19. Dezember 2013.

  1. totalerTV-Freak

    totalerTV-Freak Neuling

    Registriert seit:
    16. Dezember 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Forum,

    eigentlich interessiere ich mich schon lange nicht mehr fürs Fernsehen, aber da ich vor 20 Jahren öfters mal Schüsseln installiert habe im Bekanntenkreis, muss ich plötzlich wieder herhalten. Mein Forenname ist also als pure Ironie zu verstehen.

    Kann mit einem "normalen" LNB für Digital-SAT auch HD-TV empfangen werden oder muss es ein als "Digital-SAT-HD-TV" (oder so ähnlich) bezeichnetes LNB sein?

    Danke
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.350
    Zustimmungen:
    180
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: LNB für HD-TV

    Hallo und Willkommen!
    Das einzige was man mit LNB nicht mehr empfangen kann sind analoge Signale.

    Aber ansonsten auch MONO- und STEREO-Ton, schwarz-weiß und Farbe, SD und HD, 3D oder auch nur Videotext, usw..

    Alles nur Werbegedöns und bei physikalisch unmöglichen "typ." LNB-Rauschmaßangaben < 0,7 wird man ebenso veräppelt wie bei den peakorientierten Voodoo-Schirmdämpfungsangaben billiger Alu-Koaxkabel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2013
  3. totalerTV-Freak

    totalerTV-Freak Neuling

    Registriert seit:
    16. Dezember 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: LNB für HD-TV

    Danke, an (dummes) "Werbegedöns" hatte ich gedacht und deshalb nachgefragt. :D
    Apropos Kabel, was gibt es da zu beachten? Tut es "altes" Kupfer-(analog-Satelliten)-Antennenkabel weiterhin?
    Wenn Du einen neue Schüssel installieren würdest und hättest noch einen Ring Satelliten-Antennenkabel was einem vor 20 Jahren als mittelprächtiges (also nicht das billigste, aber auch kein innen und außen vergoldetes Feng-Shui-gerechtes) Kabel verkauft wurde, würdest Du dies hernehmen oder "muss" da was neues, besseres her? Kupfer ist nach wie vor Kupfer, aber Impedanz könnte ja heute eine andere Anforderung haben und ähnliches.

    (Ich müsste mal nachsehen, ob ich noch eine genaue Bezeichnung finde)
     
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.299
    Zustimmungen:
    1.485
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: LNB für HD-TV

    Wenn die Verteilung vor 20 Jahren ordentlich gebaut wurde, funktioniert sie heute auch für HDTV. Es sind Marketing-Leute und keine Techniker, die den verunsicherten Verbrauchern einreden, sie bräuchten jetzt "HD-taugliche" Komponenten. Koaxkabel, das vor 20 Jahren verkauft wurde, wurde viel ehrlicher verkauft als das Zeug heute, da passten die Daten meistens. Heute gibt es nicht nur bessere, sondern auch schlechtere ("kostenoptimierte") Kabel als vor 20 Jahren
    @dipol: du hast dich etwas mißverständlich ausgedrückt: man kann mit dem LNB natürlich weiterhin analoge SIgnale empfangen, schließlich ist die HF weiterhin immer ein analoges Signal, es sind nur digitale Daten draufmoduliert. Wenn es noch FM-Ausstrahlungen gäbe, wären die mit dem LNB natürlich auch empfangbar.
     
  5. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: LNB für HD-TV

    Sofern das Kabel doppelt geschirmt ist, wird es wohl taugen. Sonst macht man sich selbst keine Freude, weil DECT-Telefone einstrahlen und Sender wie Sport1 gestört werden. Bei geringeren Längen sind auch die Dämpfungsverluste vernachlässigbar.

    Nicht geeignet sind alte 60Ohm-Leitungen aus den 70ern, man erkennt sie an dem Dielektrikum aus starrem, durchsichtigem Plastik. Geeignete Kabel haben ein geschäumtes, undurchsichtiges Dielektrikum. Aber sogar letzeres funktioniert in einer alten terrestrischen Baum-Anlage, die alterdings auf UniCable umgestellt wurde, ohne Probleme. Hier liegen aber die Frequenzen nicht im DECT-Spectrum.


    Für direkte Sat-ZF-Verteilung würde ich von solchen Kabeln - alleine wegen des DECT-Problemes - absehen. Hinzu kommt der rechtliche Aspekt (Störabstrahlungen, etc.) als Anlagenbetreiber.

    Wolfgang
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2013
  6. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.299
    Zustimmungen:
    1.485
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: LNB für HD-TV

    Vor 20 Jahren war übrigens 1993, nur mal so als Hinweis. Folienschirmung wurde im Zuge von Kabelfernsehen bereits in den 1980ern eingeführt. Ich habe, obwohl ich mit Sat noch in den 1980ern angefangen habe, noch nie Koax ohne Folie für eine Satanlage verwendet.
     
  7. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: LNB für HD-TV

    Ja Klaus, ich weiß....wie doch die Zeit vergeht ;)

    Trotzdem habe ich um die Zeit rum noch eine neue Rolle eben jenes Altkabels gefunden, das damals schon lange nicht mehr üblich war.

    Wolfgang
     
  8. totalerTV-Freak

    totalerTV-Freak Neuling

    Registriert seit:
    16. Dezember 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: LNB für HD-TV

    Kathrein LCD 61 ist jetzt also nicht so der Brüller mehr?
    Ring wegwerfen oder bei freistehendem Einfamilienhaus trotzdem verwenden?
    (Google-Suche sagt grenzwertig und alter Schrott, aber der Ring liegt schon - oder noch seit 20 Jahren oder so - im Keller und die Staubschicht war gar nicht so dick.)

    Habe außerdem noch einen Ring Kathrein LCD 99 gefunden, schwarzer Mantel, hat das was zu sagen? Scheint mir auch etwas starrer zu sein, mag aber auch an der Kälte liegen.
     
  9. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: LNB für HD-TV

    Eigentlich müsste man umgekehrt sagen, dass ein 60 Ohm Kabel ein festes Dielektrikum hat. Es gab und gibt noch immer (> Angebot reichelt) auch 75 Ohm Kabel mit festem, semitransparantem Dielektrikum. War nicht bei den 60 Ohm Kabel das Dielektrikum undurchsichtig und fest?


    Das ist so ein 75 Ohm Kabel mit festem Dielektrikum (Dämpfung 43 db / 100 m bei 2050 MHz). Wenn es nicht verschiedenen Varianten davon gab, ist das immerhin schon foliengeschirmt (Aber nur Schirumg nach Class B). Neu kaufen würde ich so etwas nicht. Als Vollkupferkabel wäre es für Sat-TV in einem Leerrohr verlegt (= ggf. austauschbar) über kürzere Distanzen aber noch brauchbar.


    Ergänzung zu
    Das LCD 99 ist von deutlich besserer Qualität (geschäumtes Dielektrikum, Schirmung nach Class A). Der Außenmantel aus schwarzem PE macht das Kabel UV-beständig. Das bringt einen Vorteil bei Verwendung außen (z.B. LNB-Ableitungen).
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2013
  10. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: LNB für HD-TV

    Die Exemplare, die mir bisher untergekommen sind, hatten allesamt eine festes Dielektrikum, welches freien Blick auf den kupfernen Innenleiter bot. Teilweise auch silberne Farbe des Innenleiters (Alu?)

    Mag sein, daß es das auch in undurchsichtig gab. Es unterscheidet sich jedenfalls deutlich von der geschäumten Variante.

    Wolfgang
     

Diese Seite empfehlen