1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LNB defekt?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von joergx66, 25. August 2008.

  1. joergx66

    joergx66 Junior Member

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    59
    Anzeige
    Ich habe eine 80cm-Schüssel mit 2 Twin-LNBs (Hotbird und Astra) und DISEQ-Schalter.
    Seit einiger Zeit tritt ein seltsames Problem auf:
    Einige Sender werden plötzlich nicht mehr empfangen, die LED am Receiver, die das Signal anzeigt, blinkt nur noch und die Empfangsstärke schwankt etwa in Sekundentakt zwischen 0 und 95%. Dabei sind es immer andere Sender, mal der PRO7/Sat1-Transponder, mal ARD oder ZDF mal RTL usw. Dann funktioniert plötzlich alles wieder, am nächsten Tag wieder nicht...
    Am Receiver scheint es nicht zu liegen, denn das Problem tritt auch auf, wenn ich einen anderen Receiver anschließe.
    Und so wie es aussieht, ist das nur bei den Astra-Sendern so, Hotbird funktioniert.
    Kennt jemand das Problem? Hilft ein neues LNB?
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: LNB defekt?

    Nimm Dir mal einen F-Verbinder und verbinde die Astra-Leitung durch zum Receiver. Dann weißt Du, ob LNB oder Diseqc-Schalter ´nen Knacks haben.
     
  3. cd19d3cea

    cd19d3cea Neuling

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Rodgau/FFM
    AW: LNB defekt?

    Ich habe auch ähnliches Problem mit meine Technisat MULTITENE und dem DIGIT MF4-S Receiver.
    Die Signalstärke liegt bei mir stabil bei 70-75% und die Signalqualität
    fällt von 6.8-7.2 dB in unregelmäßigen Abständen für ca. 2-3 Sekunden auf 0 dB und dann kehrt wieder auf das Ursprungswert zurück. Das Verhalten ist
     
  4. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: LNB defekt?

    .....was?

    aber ich würde sagen - justiere deine schüssel!
     
  5. Runner4

    Runner4 Junior Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    96
    AW: LNB defekt?

    hast du vielleicht Bäume, Sträucher, ... bei dir vor der Schüssel?
    Es ist gut möglich, dass die Blätter oder Äste deinen Empfang stören.
     
  6. cd19d3cea

    cd19d3cea Neuling

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Rodgau/FFM
    AW: LNB defekt?

    Meine Antenne ist auf dem Dach montiert und eigentlich „freie Sicht“ in Satellitenrichtung hat. Ich bin davon ausgegangen, dass bei der suboptimalen Ausrichtung der Antenne und schlechtem Wetter (Regen, Wolken, etc.) die Störungen öfters auftreten sollten. Da das aber nicht der Fall ist, bin ich erst Ratlos. Ich werde meine Schüssel noch einmal justiert und beobachten, ob es Änderungen im Empfang gibt. Wird für die Justierung der Antenne ein Satfinder sinnvoll sein? Wenn ja, dann bitte um eine Empfehlung. Bis jetzt habe ich meine Antenne „per Funkt“ justiert, was auch sehr mühsam ist. Ich stand mit dem Funkgerät auch dem Dach und die andere Person hat mit per Funk die aktuelle Werte für die Signalstärke und Signalqualität, die der SAT-Empfänger dargestellt hat, vorgelesen.
     
  7. Admar2k

    Admar2k Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Bonn
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50VT50E, Technisat S2, Technisat Digital D, Hauppauge WinTV-HVR-4400-HD, Kathrein CAS 75 Twin-LNB
    AW: LNB defekt?

    Tausche doch einfach mal die zwei LNBs, wenn der Fehler mitwandert, auf Hotbird, dann definitiv das LNB!

    Defekt von LNBs, siehe auch hier:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?p=2941838#post2941838
     
  8. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.442
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: LNB defekt?

    Damit kann man eher nur die Grobanpeilung erreichen und dazu ein Beitrag von @Klaus am See:

    Der Satfinder ist gut, um irgendwelche Satelliten grob zu finden. Mit dem analogen Receiver sieht man vielleicht, ob man auf dem richtigen Satelliten ist.
    Aber die Feinausrichtung wird bitte nach der Signalqualitätsanzeige eines Digitalreceivers gemacht, das ist am genauesten und einfachsten. außerdem bekommt man so auch die Polarisationsentkopplung eingestellt. Kann mir jemand erklären, wie man das mit einem Satfinder oder mit einem analogen Receiver machen soll?
    So mache ich das bereits seit 2 Jahren nur noch.
    Weiß allerdings was mein "Ersatzmessinstument" (eine Dbox2 unter Neutrino die BER/SNR/SIG anzeigen kann) bei Normalwetter und in Abhängigkeit von der Schüsselgröße in Bezug auf SNR anzeigen muss, wenn der Maximalpegel gefunden wird/wurde.

    Wenn der Justierer auf dem Dach die Schüsselschrauben nur so weit gelöst hat, dass sich die Schüssel so eben noch verändern lässt, Veränderungen des EL und AZ in winzigsten Schritten erfolgen und nach jedem Schritt wegen der Trägheit der Boxanzeige eine kleine Pause eingelegt wird, dann sollte doch der unten vor der Glotze sitzende Helfer in der Lage sein den Maximalwert zu ermitteln. Egal mit welchen Receivern.

    Zunächst erfolgt die horizontale Justierung. Wurde hier der Maximalpegel gefunden, wird die Schüssel bombenfest geschraubt. Danach ist EL an der Reihe und es bedarf nur ganz geringfügerer Veränderungen und man hat das endgültige SNR Maximum von einem der beiden Satelliten gefunden. Die Anpeilung der zweiten Position erfolgt über den Feedhalter und ev. ganz geringer Veränderung des EL.(Mittelung der EL beider Positionen, die fast 1Grad in D unterschiedlich sein können) Ein höhenverstellbarer Feedhalter wäre ideal.

    Zuvor hatte ich die Box (kann BER/SNR/SIG im Boxdisplay anzeigen)mit auf Flachdächer genommen(begebe mich nicht auf Spitzdächer) und musste nach jedem Justierungsschritt das Boxdisplay beobachten. Wenn die Sonne schien - war das schwer ablesbar.

    Sehe gerade die Antwort von @Admar2k.
    Folge seiner Empfehlung. Es besteht vermutlich gar kein Justierungsproblem wegen -
    Hatte den Eröffnungsbeitrag nicht gelesen und mein Beitrag bezieht sich deshalb nur auf Post 6.
     
  9. King W.

    King W. Junior Member

    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Mitten im Kohlenpott
    Technisches Equipment:
    CAS 90
    Giga-Switch 11/20
    IRCI 5400
    AW: LNB defekt?

    Noch eine Fehlermöglichkeit:

    Regenwasser ist eventuell in die Verschraubung zwischen F-Stecker und LNB-Anschluß eingedrungen. Dann fängt der Mittelleiter an zu gammeln und es treten ziemlich undefinierbare Empfangsprobleme auf. Einfach mal den F-Stecker am Astra-LNB abschrauben und nachsehen.

    Vielleicht ist das nicht die wahrscheinlichste Fehlerursache, es ist aber am einfachsten zu machen. Ich jedenfalls würde damit beginnen.
     
  10. cd19d3cea

    cd19d3cea Neuling

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Rodgau/FFM
    AW: LNB defekt?

    Am Sonntag war es so weit und ich habe mein TV mit dem DIGIT MF4
    auf den Dach gestellt und meine Multytenne erneut justiert (AZ und EL).
    Das Ziel war, die maximale Signalqualität von 10 dB auf Astra 19.2 zu
    erreichen. Ich habe aber folgende Ergebnisse erzielen können:

    Astra 19,2:
    ARD => Signalqualität = 8.3 dB
    ZDF => Signalqualität = 7.3 dB
    Arte => Signalqualität = 6.8 dB
    N24 => Signalqualität = 8.9 dB
    TV Polonia => Signalqualität = 8.3 dB

    Eutelsat 13:
    PolSAT => Signalqualität = 6.9 dB

    Astra 28.5:
    BBC 1 => Signalqualität = 4.6 dB
    BBC News => Signalqualität = 5.9 dB


    So wie in der Handbuch meiner Antenne stand, habe ich die auf die
    beste Signalqualität der Astra 19.2 Satelliten ausgerichtet. Zusätzlich
    habe ich die Verkabelung erneuert. Ich war dann so weit zufrieden,
    bis es am Abend auf N24 wieder zu den Aussetzer (siehe meine vorherige
    Beiträge) kam. Jetzt stehe ich wieder am Anfang und überlege, ob meine
    LNB oder den Receiver nicht ganz korrekt funktionieren.

    Kann mit jemand Vergleichswerte der Signalqualität für eine Multytenne
    mitteilen? Mein Standort ist PLZ: 63110 (Rhein-Main-Gebiet ).
     

Diese Seite empfehlen