1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LNB-Abstand zur Schüssel und Potenzialausgleich.

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von rivendu, 1. Juli 2015.

  1. rivendu

    rivendu Junior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2011
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    18
    Anzeige
    Hallo,

    Ich habe für meine Sat-Anlage fürs Sechsparteienhaus eine Wetterschutzkappe bestellt und erhalten. Mir fällt auf, dass ich den LNB eher weiter weg von der Schüssel am Halter angeschraubt habe. Anders ausgedrückt, der Inverto-Octo-LNB, hat am Hals ein Spiel von ca. 7 cm. Sollte ich den LNB so an der Halterung verschrauben, dass der Abstand zur 1m-Schüssel möglichst nah ist oder weit?
    Die Wetterschutzkappe, die aus Plexiglas besteht würde nämlich den LNB seitlich um etwa 10 cm "verdecken". Kommen die Signale durch das Plexiglas verlustfrei durch?

    Eine andere Frage betrifft den Potenzialausgleich. Einen Erdungsblock habe ich bereits an einer Kellerwand installiert. Die Schüssel befindet sich auf Höhe der ersten Etage und ist an einem Mast montiert, der an der Wand des Trockenraums mit Schellen montiert ist. Die Schüssel ist dicht am Hauptgebäude ist, und das Hauptgebäude ca. 3m höher ist als die Spitze vom Mast, die aber aus einer Kunststoffkappe zur Kabeldurchführung besteht.

    Zur Haus-PAS , die an einem Abflussrohr aus Gusseisen montiert ist, ist der Abstand ca. 25m. Ein Erdungskabel mit 4mm2 Querschnitt habe ich bereits bestellt. Muss ich oder sollte ich auch eine Blitzableitung installieren? Dafür würde ich am Mast eine Schelle montieren und von dort aus mit einem 16mm2 Erdungskabel den Mast mit der Haus-PAS verbinden. Die Verläufe wären aber ca. 22m waagerecht und zum Teil in einem Kabelkanal von 6cm x 10cm, wo auch Stromleitungen und TV-Leitugen verlaufen. Müssen Erdungskabel immer offen geführt werden?

    Kurze Info noch bzgl. Hauselektrik: Alle Steckdosen sind per dreiadrigem Kabel verlegt, aber in den Wohnungsstromkästen sind N und PE miteinander per Schienen verbunden. Ausserdem verläuft vom Hausstromkasten (63A-Sicherungen) ein sehr dickes Kabel zur Haus-PAS. Von der Haus-PAS, wo sich auch Leitungen aus Heizungsrohren und anderen Ablussrohren zusammentreffen, verläuft ein Kabel in den Boden hinein.
     
  2. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: LNB-Abstand zur Schüssel und Potenzialausgleich.


    Servus,


    zur ersten Frage: Auf die optimale SignalQUALITÄT optimieren, dabei LNB in der Halterung vor- und zurückschieben, auch leicht nach links/rechts drehen.


    So lange, bis die SignalQUALITÄT nicht mehr besser wird.


    Wenn es überhaupt Signale stört (die fallen i.d.R von oben und nicht seitlich ein) würde es schon ein klein wenig dämpfen. Das ist aber nicht kriegsentscheidend.
    Die spannende Frage ist: Wenn es wirklich im Weg ist, wie verhält es sich, wenn es durch Regen nass wird? Wasser hat eine sehr dämpfende Eigenschaft...das wäre nachteilig.


    Halte ich aber eigentlich nicht für möglich, da die Signale - wie schon gesagt - von oben einfallen, dann vom Reflektor zum LNB gebündelt und gespiegelt werden. Am LNB fallen sie dann von vorne ein, und nicht von der Seite.

    Die Frage ist: Ist die Anlage erdungspflichtig oder nicht?
    Wenn die Wand die Antenne um mindestens 2 Meter überragt und die Schüssel als ganzes nicht mehr als 1,50M von der Wand absteht, ist sie nicht erdungspflichtig.

    Dann reicht ein bei wohnungsübergreifender Installation ein Potentialausgleich, durchzuführen mittels eins Erdungsblock (möglichst mastnah), der mit 4mm² an der HES im Keller anzuschließen ist.
    Ist sie erdungspflichtig, so ist der Mast mittels Blitzstrom-tragfähigen Erdungsschellen und 16mm²-Vollkupfer Erdungskabel an der HES anzuschließen.
    Der Potentialausgleich erfolgt dann mittels Erdungsblock, der mittels 4mm² am GEERDETEN MASTEN (nicht an der HES!!!) angeschlossen wird.

    Siehe meine Ausführen oben.
    Nein, allerdings auf direktem Wege und nicht mit anderen Leitungen zusammen. Hier verweise ich mal auf den Erdungsthreat im Forum.

    Das ist gängige Praxis und so in Ordnung.
    Die Großzahl der Energielieferanten bringen einen PEN ins Haus, der erst im Zählerkasten oder der Wohnungs-Unterverteilung in N und PE aufgetrennt wird.
    Da die Sat-Anlage aber an die geerdete HES anzuschließen ist, ist die Ausführung der Haus-Elektrik in dem Punkt nebensächlich (es wird ja nicht - und darf gar nicht - der PE der Elektroinstallation hergezogen. Also keinesfalls den PE einer Steckdose abgreifen!!!)

    Wolfgang
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2015
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: LNB-Abstand zur Schüssel und Potenzialausgleich.

    Oft weiß man warum es besser ist was planen und vor allem machen zu lassen nachdem es solche Beiträge gibt ......
    Erdungspflicht + Durchführung steht im hier fest oben angepinnten Beitrag erklärt, hier auch jetzt in meiner Fussnote ! Da sogar mit Bildern die zeigen wann eine Erdung (der "äußere Blitzschutz") notwendig wird.
    Abstände zum obersten Punkt vom Haus sind dabei irrelevant, zeigen aber die Bilder die man unter dem o.g. findet.
    Das eine HES (PAS) an einem Abflussrohr befestigt ist schließe ich aus, eher ist das Rohr an der HES befestigt ...
    Erdungskabel hat 16mm² und wird hier überhaupt gar nicht benötigt wenn die Abstände zum Dach (Bilder !) passen.
    Potentialausgleich (4mm²) wird DANN (wenn kein "äußerer Blitzschutz" notwendig wird - Bilder !) auch nicht am Mast gemacht, sondern an der HES direkt.
    Aber alles warbeiten für einen Fachmann ..... alleine wegen dem Wissen und der Durchführung einer ggf. anfallenden Erdungskabel-Verlegung mit "Trennungsabstand".

    Was hier sehr komisch ist ... Octo-LNB .... 1m Schüssel !
    Spricht für eine Geiz-ist-geil-Anlage. 1m Schüssel gibt es nicht viele vom Qualitätshersteller, ist ja auch total überdimensioniert ... und ein Octo-LNB ist bekannt für viele Ausfälle, Rezessionen bei Amazon sagen da alles z.B. drüber aus.. weiterhin sind 8 Anschlüsse für ein 6-Parteien Haus absolut unterversort. 2 Wohneinheiten könnten da mal ggf. einen Twin-Receiver betreiben oder sich einen 2. Anschluss ins Kinder-/Schlafzimmer legen ... aber da werden die Stahl-Kupfer Kabel ja nicht dafür vorbereitet sein denk ich mal.

    Zusätze:
    - das Signal zum LNB kommt von Richung der Antenne (wenn sie ins LNB direkt senden würden wäre der Spiegel na nicht notwendig) und wenn da der Regenschutz-Kappenmechanismus im Weg steht dann muss es bei euch seitlich regnen :) Aber das Teil ist ja über dem LNB.
    - Erdungskabel NYY sind UV-beständig und für die Aussen-/Erdverlegung geeignet.
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: LNB-Abstand zur Schüssel und Potenzialausgleich.

    In Ergänzung zu Wolfgang:

    Wenn sich die Antenne und Antennenleitungen ausschließlich innerhalb der nicht erdungspflichtigen Schutzzone der Fassade befinden, ist nur ein nicht blitzstromtragfähiger PA der Kabelschirme gefordert. Schirme von Kabeln und Leitungen, die aus LPZ 0A ein- oder ausgeführt werden, sind möglichst unmittelbar nach dem Gebäudeeintritt in den PA einzubeziehen.

    Bei nicht erdungspflichtigen Antennen kann man von diesem Grundprinzip auch abweichen. Dass die Leitungen auch gefährliche Näherungen zu einschlaggefährdeten metallischen Hausteilen vermeiden müssen, versteht sich von selbst.

    Die Erdleiter erdungspflichtiger Antennen sind primär senkrecht und auf möglichst kurzem Weg gegen Erde zu führen. Daraus folgt, dass erforderliche waagrechte Leitungsführungen möglichst auf oder unter Erdniveau zu planen sind.

    Umwege sind nur begrenzt erlaubt, 22 m waagrechte Führung sind jedenfalls zu viel. Gefährliche Näherungen lassen sich bei Innenableitungen in der Regel nur mit teuren HVI-Leitungen wie z. B. DEHNcon H vermeiden.

    Blitzstromableitende Erdkabel sollte man ohne gefährliche Näherungen zu Personen und anderen Leitungen möglichst außen ableiten. Schnitt- und Verbindungsstellen müssen zugänglich sein.

    Erdung und PA sind Bestandteil der Elektroanlage und bis das Meisterprivileg von der EU abgeschafft wird, gilt für Installationen NAV § 13. Bei normkonformer Installation wird in einem Schadensfall kein Versicherer nachfragen wer installiert hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2015
  5. rivendu

    rivendu Junior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2011
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: LNB-Abstand zur Schüssel und Potenzialausgleich.

    Ich habe Bilder von meiner Installation gemacht. Die Antenne hat einen Abstand von weniger als 150cm von der Wand und größer als 200cm vom leicht geneigten Flachdach.

    Der Mast ist an der Wand des weissen Trockenraums montiert. Durch den Mast verlaufen die Kabel von aussen auf den Erdungswinkel an der Innenwand des Trockenraums drauf. Vom Erdungswinkel aus gehen die Kabel zu den einzelnen Wohnungen. Vom Erdungswinkel verläuft ein feuchtraumgeeignetes Erdungskabel mit 6mm2 Querschnitt durch den Keller in die Potenzialausgleichsschiene im Keller an einem Abflussrohr. Da kommen auch Cu-Leitungen aus Heizungsrohren und anderen Abflussrohren zusammen. Von dort aus verschwindet eine Leitung in den Boden.

    Bitte um Meinungen oder Hinweise zu meiner Ausführung mit Bildern.

    Danke

    https://www.dropbox.com/sc/dmqryvw5i463olj/AAC0fA6MuYqtitzRh_OoYuDea
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2015
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: LNB-Abstand zur Schüssel und Potenzialausgleich.

    Jetzt kommt hier ein Link für den ich mich dort anmelden muss um das Bild zu sehen (ggf. nur bei mir so ?). Auf jeden Fall fehlt komplett alles was sonst zu dem Plan des Aufbaus gesagt/geschrieben wurde.

    Dafür mal die alten Beiträge angeschaut:
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...ich-eine-sat-anlage-mit-octo-lnb-richtig.html
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...bel-vom-octo-lnb-verlustfrei-verlaengern.html
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...huessel-fuer-astra-auswirkungen-moeglich.html

    Große Steuung hier ..... hier anfangen, da weiter und hier dann enden wo auch dann ein Bild mal kommt ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2015
  7. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    335
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: LNB-Abstand zur Schüssel und Potenzialausgleich.

    Bei mir lässt sich das Anmeldefenster durch Anklicken des Kreuzes beenden; dann sieht man auch die Bilder.
     
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: LNB-Abstand zur Schüssel und Potenzialausgleich.

    Geht bei mir nicht, Firefox "up to date".
    Gibt kein "Kreuz" zum schließen vom Anmeldefenster hier.

    Kostenlos Bilder und Fotos hochladen ohne Anmeldung! verwenden, da kann man das Bild dann auch direkt hier darstellen.
     
  9. rivendu

    rivendu Junior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2011
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    18
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: LNB-Abstand zur Schüssel und Potenzialausgleich.

    Alleine die Kabel laufen im Nicht-Blitz-geschützten Bereich und daher ist schon der äußere Blitzschutz zur Vorschrift geworden ("Trennungsabstand" zur Dachrinne des Anbaus ist "verletzt" ... diese Dachrinne ist nicht durchgehend im geschützten Bereich ! Auch das zählt für die Erdungsvorschriften.

    F-Stecker, egal ob silber oder vergoldet, sollten gegen was aktuelles getauscht werden (innen z.B. "Cabelcon Self-Install" und außen durch F-Kompressionsstecker).
     

Diese Seite empfehlen