1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LNB überlastet

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von le-phil, 23. Juni 2006.

  1. le-phil

    le-phil Neuling

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo Leutz,

    ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich bin kürzlich umgezogen und bin somit dat erste mal von Kabel auf Sat umgestiegen und habe auch schon gleich ein Problem. Wenn ich meinen analog Receiver anschließe (ist auch leider nur eine analoge Haus-Sat-Anlage) sagt er mir, dat mein LNB überlastet ist.

    Habe die F-Stecker, geprüft und neu verschraubt und konnte keine Fehler finden und das Problem auch leider nicht lösen. Die anderen Parteien im Haus haben keine Empfangsschwierigkeiten.

    Gruß und Hoffnung auf Hilfe,
    le phil
     
  2. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: LNB überlastet

    LNB überlastet bedeutet meist ein Kurzschluß auf dem Antennenkabel. Schau noch mal genau ob der Innenleiter auch wirklich keinen Kontakt zur Abschirmung bzw. F-Stecker hat.
    Was aber auch sein kann das das eine Einkabelanlage ist, dann muß am Receiver die LNB-Spannung abgeschalten werden, geht das nicht muß ein DC-Blocker her.
    Hier bei mir im Haus gibbet auch so eine alte Einkabelanlage, und wie ich hier eingezogen bin hatte ich meinen damals analogen Rec normal angeschlossen mit LNB Spannung da gab es auch so eine Meldung.
     
  3. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: LNB überlastet

    so einen blocker habe ich bei mir seit dem umzug noch nutzlos rumliegen ... PN bei bedarf.
     
  4. le-phil

    le-phil Neuling

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    4
    AW: LNB überlastet

    Danke, ich werde es heute gleich mal ausprobieren.

    F-Stecker, Wanddose und Leitung habe ich schon mehrmals kontrolliert, daran kann es eigentlich nicht liegen.

    Gruß,
    le phil
     
  5. le-phil

    le-phil Neuling

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    4
    AW: LNB überlastet

    hat leider ncihts gebracht, er zeigt dann zwar nicht mehr an, das der lnb überlastet ist, aber ich habe leider noch immer keinen Empfang. Er zeigt an, dass auf diesen Kanal z.B. ARD laufen müsste zeigt aber nur ein schwarzes Bild. :(
     
  6. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: LNB überlastet

    Bei einer Einkabelanlage müssen natürlich alle Programmplätze neu eingestellt werden.
     
  7. le-phil

    le-phil Neuling

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    4
    AW: LNB überlastet

    ich habe erste Erfolgfe JUHU! ein paar Programme habe ich schon :) KJann mir einer sagen wie ich die Frequenzen spezieller Sendr herausbekomme... sowas wie ARD, ZDF wäre toll :)


    grußund dank für eure Hilfe

    le phil
     
  8. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.037
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: LNB überlastet

    Wenn du die Ozillatorfrequenzen der Anlage hast, könntest du dir die Frequenzen ausrechnen, aber am einfachsten ist es wohl wenn du die Programme einfach normal suchst.
     
  9. commodus

    commodus Junior Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    75
    AW: LNB überlastet

    Genau so ist es bei uns auch, nur das ich durch einen Sendersuchlauf keine Programme mehr reinbekomme, sondern alles dann einfach ein schwarzes Bild ist (Ton geht aber komischerweise und am Scart-Kabel liegt es nicht).
     

Diese Seite empfehlen