1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LMA (Ba-Wü) und Rechnungshof (Ba-Wü)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Joachim Wahl, 18. September 2003.

  1. Joachim Wahl

    Joachim Wahl Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Mai 2003
    Beiträge:
    3.163
    Ort:
    Donzdorf
  2. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Das siehst du glaube ich falsch. Der Rechnungshof weiss im Gegensatz zu der LFA oder LFK oder wie das Teil heisst wohl recht genau von was er redet.
    Mir sagen nur die ganzen Beamtenpositionen nix. gehoben oder höherer Dienst. Aber jedem geistig noch so minderbemittelten Zeitgenossen muss einleuchten dass bei einer Firma eine Quote Häuptling zu Indianer von 2 zu eins nicht klappen kann. Warum sollte das bei einer staatlichen Stelle anders sein. Und eine Finanzausstattung von 15Mio DM für 22Leute sprich etwa 650.000 Pro Nase empfinde ich als jemand der für diese horrenden Beträge aufkommen muss für mehr als übertrieben. Eine normale Firma die etwas produziert und nicht nur Geld verbraucht hat einen pro Kopf Umsatz von ca einer 1/4Mio DM.

    Entschuldigt die DM aber dabei wird einem das ganze etwas plastischer Bewusst.

    Gruss Uli
     
  3. Joachim Wahl

    Joachim Wahl Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Mai 2003
    Beiträge:
    3.163
    Ort:
    Donzdorf
    @uli12us

    Okey ich geb Dir recht, in der Sache mit der Geldverschwendung, aber darum ging es mir auch nicht in diesem Thread.

    Es ging schlicht und einfach darum, dass der Rechnungshof von Baden-Württemberg, uns digital TV angeblich verbieten will bzw. die Umrüstung auf digital TV verhindern will.
    Das hat zur konsequenz, dass Frankfurt, München, Berlin, Hamburg, Ludwigshafen, Leverkusen, Unterhaching usw. usw. besseres Programmangebot und ein besseres und schärferes Fernsehbild hat als z. Bsp. Stuttgart, Mannheim, Karlsruhe, Göppingen, Geislingen, Ulm usw. usw. und das kann ja wohl nicht im Sinne des Erfinders von digital TV in Deutschland sein, dazu kommt das wir mit dem Kabelbetreiber KabelBW sowieso schon am schwierigsten haben, überhaupt Digitalfernsehen voran zubringen.
    Da legt man im Rechnungshof von Baden-Württemberg noch eine schippe drauf und macht Digital TV in Baden-Württemberg noch mehr das Leben schwer, wie es ohnehin schon schwer genug ist, es zum laufen bzw. zum senden in diesem Fall zubringen.

    Gruß

    Joachim Wahl
     

Diese Seite empfehlen